Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 18:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Nachschub für den Dämmersturm
BeitragVerfasst: 17. Aug 2016, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 108
Geschlecht: männlich
In unordentlicher, aber doch recht gut leserlichen Handschrift wurde ein neuer, größerer Zettel an den Aushang gepinnt>

Dem Sturm entgegen!

Ich suche zwei Freiwillige, die mit mir nach Sturmwind reisen, um von dort eine Ressourcenlieferung für den Dämmersturm nach Eisenschmiede zu eskortieren. Bei den Gütern handelt es sich vornehmlich um lethale und nonlethale Sprengstoffe und -körper, die dem Sturm beim kommenden Vorhaben nach Silithus dienlich sein sollen. Bereitgestellt wurden die Güter von einer Bekannten von mir, die den Dämmersturm unterstützen möchte und auch gleichzeitig eine Handelsbeziehung erstrebt, sollte die Lieferung erfolgreich sein.

Ich habe vom Kommandanten grünes Licht für die Eskorte erhalten und benötige wie gesagt, zwei weitere Kameraden. Schießeisen oder Bögen sind willkommen, auch wenn ich nicht wirklich glaube dass wir in der Tiefenbahn auf großartige Probleme stoßen werden.

Einsatzdetails werden vor Ort von mir näher näher erläutert, sollte dies notwendig sein. Die Eskorte wird des weiteren durch die Handelspartner ergänzt, die mit nach Eisenschmiede reisen werden.

gez, Dzul Devens.

Auftrag: Die Waffenlieferung nach Eisenschmiede sichern und die Händlerin schützen
Schwierigkeitsgrad: leicht
mind. zugelassener Rang: Tagelöhner
Belohnung: 15 Marken und Maximalsold gemäß der Statuten; Nachschub für den Dämmersturm
Auftraggeber: Dzul Devens
Zeitaufwand: kurz (1-2 Sitzungen)
geplanter Termin: 17.8. und 18.8.16

Teilnehmer:


Fischer
García


Zuletzt geändert von Dzul am 18. Aug 2016, 01:06, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachschub für den Dämmersturm
BeitragVerfasst: 17. Aug 2016, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 93
Geschlecht: männlich
In ordentlicher, schnörkelloser und leserlicher Schrift wurde der Name 'Fischer' eingetragen.

_________________
"Möge das Schlachtfeld
meine Leinwand,
und das Blut meiner
Feinde die Farbe sein."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachschub für den Dämmersturm
BeitragVerfasst: 17. Aug 2016, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2016
Beiträge: 11
Geschlecht: männlich
<In gewohnt sachlicher Schrift wird mit García unterschrieben>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachschub für den Dämmersturm
BeitragVerfasst: 18. Aug 2016, 01:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 108
Geschlecht: männlich
Bericht


Auftrag: Nachschublieferung für den Dämmersturm. Ziel der Mission war es eine Lieferung einer bekannten von mir - die Händlerin Sandolphine - von Sturmwind nach Eisenschmiede zu eskortieren. Die Lieferung soll uns bei unserer Kalimdor-Expedition unterstützen und umfasst Kisten mit jeweils 20 Einheiten explosiver Gemische, Blendgranaten, Rauchbomben und neuartiger Gasgranaten. Zudem gab sie uns 5kg Fangzahnhering's Zähne. Die man wohl zermahlen und dann zu einer Paste verarbeiten kann, welche hochexplosiv scheint. Im Austausch dafür, würde sie gerne Handelsbeziehungen zum Dämmersturm knüpfen und einen unserer frisch erstandenen Welpen erhalten und mit mir zusammen ausbilden.

Auftragsstatus: Abgeschlossen

Teilnehmer: Dzul Devens (Mitläufer), Jon Fischer (Tagelöhner), Alexander García (Tagelöhner), Sandolphine (Händlerin)

Verlauf


Wir trafen uns zur Zwanzigsten Stunde des vergangenen Tages in Sturmwind vor dem Eingang zur Tiefenbahn, wo Sandolphine bereits auf uns mit der - auf einem Karren verladenen - Ware wartete. Ich verlor nicht viel Zeit, prüfte ob alles da und gut gesichert war und ließ den Trupp dann in die Tiefenbahn marschieren, wo man uns im Getümmel keine sonderliche Beachtung schenkte. Es dauerte auch nicht lange bis der erste Güterzug eintraf, doch direkt beladen durften wir nicht. Erst musste Platz geschafft werden. Während der Wartezeit fiel Fischer auf dass sich zwei eher nervös und auffällig verhaltende Gestalten weiter vorne in einen der Passagierwagen begaben und hat uns entsprechend bescheid gegeben, was sich später noch als durchaus nützlich erweisen sollte.
Gewarnt hatten wir zunächst jedoch damit zu kämpfen die störrische Stute der Händlerin vom Karren zu befreien und beide dann getrennt in den Wagon zu verladen, was jedoch letztendlich keine sonderliche Herausforderung war. Entspannt und ohne Zwischenfälle traten wir die Reise an.

Nach etwa zwei Stunden dann jedoch wurde der Zug auf einmal langsamer, bis er sogar zum Stillstand kam. Alarmiert horchten wir auf, denn es war unrealistisch dass wir nach so einer kurzen Zeit bereits auch nur in der Nähe der Bergfestung sein konnten, weshalb wir versuchten irgendetwas zu erhorchen. Kaum eine Minute war vergangen nachdem der Zug stand, da schlug Skorg auch schon auf ein Geräusch an wie es schien, denn direkt nachdem er bellend eine Warnung von sich gab, wurde die Wagentür aufgestoßen, welche zu den anderen Wagons führen sollte. In der Tür standen die verdutzten Gestalten, welche Fischer am Bahnhof bereits aufgefallen waren. García und Fischer streckten die beiden in wenigen Wimpernschlägen nieder und bannten die erste Gefahr zunächst, doch sollte es nicht bei den beiden bleiben. Wie es sich herausstellte, sind wir auf ein weiteres Banditennest gestoßen; eine alte Bande hat sich wohl in einem verlassenen Bahnhof eingenistet und sorgt mit zwei Inkognito Gaunern - die in Sturmwind oder Eisenschmiede einsteigen - dafür dass der Zug genau an diesem Bahnhof anhält, damit sie ihn getrost ausrauben können.

Man öffnete das Gütertor unseres Wagens und erneut war das Überraschungsmoment auf unserer Seite. Wir stürmten heraus und streckten ein halbes Dutzend der Bande im ersten Sturm bereits nieder, wobei wir mit eigenen Augen erleben durften, zu was diese neuartigen Gasgranaten im Stande sind, denn Sandolphine hat zwei Bogenschützen mit einer einzigen dieser Granaten qualvoll röchelnd niederstrecken können. Dummerweise waren wir nicht schnell genug, oder haben einen übersehen, denn keine fünf Minuten später kam bereits Verstärkung, die sofort das Feuer eröffnete. Sandolphine und Fischer wurden getroffen, doch hinderte es letzteren nicht daran effektiv in den Feind zu stürmen, geflankt von García. Sandolphine konnte sich vor Ort selbst verarzten und war weiterhin wohlauf, oder aber ihre Schmerzpillen sind erstaunlich effektiv - vielleicht sollte man diese beim Handelsbündnis in Erwägung ziehen!

Ich beging den Fehler und versuchte aus der Entfernung mit Pfeil und Bogen Schaden zu verursachen, wobei ich Alexander mit einem Pfeil unglücklich am Nacken gestriffen habe; eine Tat, die ich wenige Minuten später sogleich wiedergutmachen konnte, als der Chef der Bande es auf ihn abgesehen hatte. Ich sprang gegen ihn um ihn aus der Gefahrenzone zu bringen und erlitt dabei eine Prellung am linken Oberschenkel. Sie wird mich nicht an der kommenden Expedition einschränken!

Nachdem die Bande geschlagen war und Ruhe eingekehrt war, konnten wir die gefesselt und geknebelten Passagiere, sowie den Zugführer befreien und zudem noch einige weitere Waren sichern, die wohl Diebesgut der Banditen eines vorherigen Zuges waren. Wir haben zwei weitere Kisten mit Dynamit bergen können, eine Kiste mit Gewehrmunition und eine Kiste mit Verbandsmaterial und Medizin.

Die weitere Reise bis nach Eisenschmiede und dort bis zum Dämmersturm'schen Lager, wo ich als Teil der Lagerverwaltung sofort mit der Unterbringung der Waren anfing, verlief ruhig und ereignislos.

An dieser Stelle sei hervorzuheben, wie Jon Fischer den Banditenchef im Alleingang mit einem gut platzierten Streich niederstrecken konnte. Insgesamt haben beide Tagelöhner solide Leistungen absolviert, doch hat sich Fischer besonders durch seine Effizienz hervorheben können, weshalb ich ihn für eine Beförderung zum Mitläufer vorschlagen möchte.

gezeichnet

Dzul Devens.




Soldverteilung


Lager des Dämmersturms:

Lieferung: Blendgranaten (20), Rauchbomben (20), Gasgranaten (20), Explosive Gemische (20), 5kg Fangzahnhering's-Zähne (Sprengstoff)
zusätzl. Beute: 2 Kisten Dynamit (10 Einheiten), 1 Kiste Gewehrmunition (1000 Schuss), 1 Kiste Verbandsmaterial

Sold


Dzul Devens (Mitläufer): 4 Goldstücke, 5 Marken
Jon Fischer (Tagelöhner): 1 Goldstück, 5 Marken - Empfehlung Mitläufer
Alexander García (Tagelöhner): 1 Goldstück, 5 Marken


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker