Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 2. Dez 2016, 23:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 30 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 23. Mai 2016, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2016
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Vith schaut zu der Tafel hoch und betrachtet aufmerksam die darauf stehenden Namen. "Davon kenn ich nur diesen Turbantypen..." sagt er leise zu sich selbst und wendet sich wieder vom Aushang ab "... mal abwarten wie die anderen so sind"

_________________
Wer sagt dass ich zwei Personen unterschiedlich behandeln soll, nur weil sie unterschiedlichen Alters sind, eine andere Sprache sprechen oder ein anderes Wissen nutzen ? - Marshall Rosenberg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 24. Mai 2016, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 111
Wohnort: NRW Recklinghausen
Geschlecht: männlich
<Bernd tritt an den Aushang und unterschreibt bei Harad>

_________________
"Man sagt,
am Ende wird alles wieder gut.
Wenn es noch nicht gut ist,
ist es noch nicht das Ende."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 24. Mai 2016, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 107
Geschlecht: männlich
"Was gibt es denn heute neues ?" Spricht der Mann zu sich selbst als er an den Anhang kommt.
*Bruces begutachtet ihn, als er den Wahlzettel sieht. Nimmt sich den Kohlestift und trägt seinen Namen bei Vaeln ein.*

"Und wieder den Hocker holen." *Hört man unterhalb des Anhangs, als ein kleiner Kerl sich erstmal einen Hocker holt und auf diesen klettert. Nersto in voller Montur steht auf dem Hocker und schaut den Anhang an. Er sieht den Wahlzettel und unterschreibt bei Isirion.* "Ist ein guter Junge." *Spricht er mit sich selbst.*

*Kuradrim kommt zum Aushang und überfliegt ihn, als er den Wahlzettel erblickt liest er ihn sich erstmal genau durch.*
"Dieser Vaeln kann wohl gut führen. Die anderen kenne ich, aber auch nicht wirklich, genauso wenig wie ihn. Warte ich erstmal ab. Vielleicht will ja noch einer meine Stimme haben und dabei lerne ich sie besser kennen." *Meint er grinsend und wendet sich wieder ab.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 24. Mai 2016, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 519
Geschlecht: männlich
Blaue Kulleraugen richten sich auf den Aushang. Mit einer Hand fährt die Gnomin sich nachdenklich durch die blondierten Haare, ehe sie sich den nächstbesten Stuhl heran zieht, auf diesen steigt und nach dem Kohlestift greift. Die Zungenspitze schiebt sie nachdenklich aus dem rechten Mundwinkel, während sie sich die Liste anschaut. "Puh, voll die Qual der Wahl..." Da sie keinen der zur Wahl stehenden Söldner wirklich kennt, beginnt sie, es mit einem klassischen Abzählreim zu versuchen:

Eene, meene, miny meh
Pack' nen Tiger fest am Zeh
Wenn er faucht, dann lass ihn los
Eene meene miny moos

Die Spitze vom Stift wandern von Name zu Name, rauf und runter. Am Ende ruht der Stift auf Sergei's Namen. Die Gnomin verzieht das Gesicht. "Och nee. Wäre ja voll rassistisch, 'nen Gnomen zu wählen, nur weil ich selber Gnom bin." Sie kratzt sich mit dem Stift am Kinn, bemalt dieses dabei leicht mit grauen Schlieren. Trixine seufzt gedehnt, ehe sie sich räuspert, die Lippen mit der Zungenspitze befeuchtet und den Stift wieder auf Sergei's Namen richtet, ehe sie weiter zählt:

Sergei klingt doch gar nicht gut
Schwul die Robe und sein Hut
Harad klingt nicht sehr viel schöner
Stinkt nach Knoblauch und nach Döner
Vaeln klingt mir nicht so gescheit
Ist frech und war mal todgeweiht
Isirion klingt mir auch nicht besser
Ist ja nicht das schärfste Messer

"Boah, anstrengend!" Die Gnomin legt den Kohlestift weg, starrt angestrengt die Liste an, als wolle sie aus ihren blauen Augen Blitze schießen und das Pergament in Brand setzen. Trixine seufzt, bläht kurz die Bäckchen auf, ehe sie die Stirn kurz gegen die Wand haut. "Kann doch keinen wählen, den ich nicht näher kenne", meint sie dann. "Kein Plan, wer von denen es am Besten machen würde." Dann erhellt sich die Miene, wie bei einem Mädchen, das einen Welpen geschenkt bekommt oder bei einem Zwergen, der ein Freibier spendiert kriegt. Die Gnomin greift sich den Stift. Und kurz darauf prangt ein weiterer Name in der Liste der Anwärter:

Trixine Turbostich: Trixine Turbostich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016, 00:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 108
Geschlecht: männlich
<Kaum sind sie nach dem Einsatz - an der Seite des Kommandanten - wieder in Eisenschmiede eingekehrt, scheint die erste Aktion die Dzul sich vorgenommen zu haben schien, ein Gang an den Aushang zu sein. Zielstrebig greift er den Kohlestifft und kritzelt seinen Namen in fusseliger Schrifft auf das Pergament.>

Vaeln Reddik: ... Dzul Devens.

<Er lässt den Stift wieder auf die Ablage fallen um im Anschluss seine Wunden zu lecken.>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
<Walter steht vor dem Aushang, - in der rechten Hand 'ne Kaffeetasse. Die Mundwinkel zucken nach oben. Dann hinterlässt er seine Unterschrift.>

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 519
Geschlecht: männlich
( Erst anklicken, dann lesen... )

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


"Ich hab eine Stimme!"

Die blauen Augen vor Erstaunen weit aufgerissen, die Mundwinkel zu einem Grinsen von Ohr zu Ohr erhoben, konnte Trixine ihr Glück kaum fassen. Ein Grund zum Feiern, definitiv. Zeit, für einen Siegestanz!

Mit Anlauf rannte die Gnomin vom Aushang zum Bärenfell, sprang auf dieses und rutschte damit auf dem frisch polierten Boden bis zum Fußende des Krankenbettes. Die Schockflinte riss sie dabei vom Rücken, hielt sie wie eine Gitarre vor den Leib und haute ordentlich in die imaginären Saiten. Wie ein Hahn stolzierte sie durch den Raum, zurück in Richtung Treppe und schwang den Kopf, dass die blonden Haare nur so wirbelten, schüttelte den kleinen Po in Tanzbewegungen, die sie selbst für unheimlich toll hielt.

Am Fuß der Treppe ging sie auf die Knie, hielt die E-Gitarre Schockflinte über sich, hinter den Kopf und sang lautlos den Text zu irgendeinem Lied mit, was ihr gerade im Verstand herum geisterte....

Alexander Veidt betrat das Hauptquartier. Sein Plan war es, zu schauen, wie es bei der Rottenmeisterwahl so stand. Zu diesem Zweck wollte er auf den Aushang schauen. Doch als er die schwere Holztür öffnete, bot sich ihm ein Anblick, den er hier eher nicht erwartet hätte.

...und sprang schließlich, die Schockflinte an ihrer Seite, durch den Raum und nickte dabei wild zu imaginärem Rhythmus. Sie bemerkte nicht, dass da jemand in der Tür stand, erklomm das Fußende vom Bett, hüpfte einige Male auf eben diesem herum ehe sie sich rückwärts vom Fußende fallen ließ und mit dem Rücken stagedive auf dem Bärenfell landete, sich dort wand, mit der Schockflinte auf dem Bauch...

Alexander ging einen Schritt rückwärts und zog die Tür dabei leise ins Schloss, lehnte sich von Außen an die Tür des Hauptquartiers. "Dem Sturm entgegen", begrüßte ihn James Barker, der um die Ecke geschlendert kam. "Warum steht Ihr hier vor der Tür?" "Glaub mir", antwortete Alexander leise. "Du willst da nicht rein gehen." Mit raschen Schritten entfernte sich Alexander vom Hauptquartier. James sah ihm irritiert nach, ehe er die Tür vorsichtig öffnete und hinein spähte.

...schob sich und das Bärenfell mit den Füßen wieder in Richtung Mitte des Raums, die Augen geschlossen und die Lippen zusammengepresst, die Schnute dabei hochkonzentriert verzogen, während die Finger weiter auf den unsichtbaren Saiten ihrer Schockflinte herum hantierten. Dann sprang die Gnomin wieder auf die Beine, trat einen der Stühle am Tisch um und wackelte energisch mit dem Hintern...

James schloss die Tür wieder, lehnte sich wie Veidt zuvor gegen eben diese und bettete das Gesicht in der Handfläche. "Oh Mann..." Verstehend, warum Veidt so rasch die Flucht ergriffen hatte, tat James es ihm gleich, machte sich wieder auf, in Richtung Tiefenbahn. Als er die Steinfeuertaverne passierte, rannte der alte Schamane, Fjölni, fast in ihn hinein. "Huch, Tschuldige", meinte James. "Komme grad aus dem Hauptquartier. Ich glaub, das musste gesehen haben." Fjölni runzelte die ohnehin schon faltige Stirn. "Was denn?" "Das kann man nicht mit Worten beschreiben", meinte James. "Das muss man selbst gesehen haben!" Rasch ging James weiter und grinste in sich hinein, als er mit einem Schulterblick sah, wie der alte Zwerg in Richtung Hauptquartier schlenderte.

....Trixine kletterte auf das Treppengeländer und balancierte auf eben diesem, während sie die Schockflinte kurz am Riemen baumeln ließ, den Schraubenschlüssel vom Gürtel riss und wie ein Mikrofon vor den Mund hielt - so etwas hatte sie einmal bei der Tauren Chieftains Welttournee gesehen. Sie riss den Mund auf, ohne dass auch nur ein einziger Laut ihre Kehle verließ und sprang schließlich vom Geländer und widmete sich wieder der Schockflinte und kam dabei an den Abzug. Es krachte, es knallte und ein Blitz zuckte aus der Mündung der Waffe und erwischte einen Zipfel vom Bärenfell...

Fjölni schloss die Tür vom Hauptquartier leise wieder. Erst dachte er, die Gnomin hätte einen Anfall. Vielleicht war dem auch irgendwie so, von einem gewissen Standpunkt aus gesehen. Solch merkwürdige Bewegungen hatte er nicht einmal bei Wildhammer-Festivitäten gesehen. Verstört und erschüttert entfernte sich der alte Zwerg wieder. Wenn das Hauptquartier abfackelte oder in die Luft flog, wollte er ganz sicher nicht in der Nähe sein.

...warf sich direkt auf die glimmende Stelle, damit sich das Feuer nicht ausbreiten konnte. Der Schock hatte die Feierlaune erheblich getrübt und Trixine versteckte die angesengte Pfote rasch unter dem Rest des Fells, stellte auch den Stuhl wieder hin. Dabei wurde ihr auch klar, dass sie sich umsonst gefreut hatte. Eigentlich hatte sie sich ja nur eingetragen, um... mal dabei gewesen zu sein. Aber Walters Stimme machte aus dem Spaß keinen mehr. Sie selbst hatte weder die Qualifikation noch die Ambition auf diesen Rank. Und sie wollte denen, die es drauf hatten, auch keine Stimmen klauen.

Trixine strich ihren Namen und ihre Stimme von der Liste. Und war dabei dann doch noch so rassistisch, sich für Sergei einzutragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
<Walter steht wieder vor dem Aushang und schlürft seinen Kaffee. Er kratzt mit der Zeigefingerspitze am Kapuzensaum entlang, als sei er Teil seines Kopfes und seufzt schließlich gestreckt. Die kolorierten Wahlplakate unter seinem Arm landen im Papierkorb.>

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 2. Jun 2016, 23:14 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
<Bruder Phaeron summt gut gelaunt eine fröhliche Melodie als er in Richtung des Aushangs hinkt. Er nimmt einen großen Schluck aus seinem Trinkschlauch, streicht sich nachdenklich durch seinen Bart und richtet nochmal seinen Verband am Kopf. Schnell noch einen Schluck Met getrunken nimmt er sich den Kohlestift und gibt Harad seine Stimme, dreht sich dann um und summt wieder fröhlich eine Melodie vor sich hin.>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rottenmeisterwahl
BeitragVerfasst: 3. Jun 2016, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
<Walter schlürft seinen Kaffee und starrt leeren Blickes durch das Hauptquartier.>

"Uund wenn'da haben'eh erstmal Beförderuuuung, da'Harad ad-Kadif besorgen'eh beste Bohnenpuulver von ganze Welt! Haben'eh Kontakte, 'eh? Beutebuuucht! Geerntet von kleine Gobliiinkiiinder auf ferne Iiinsel iiin Südsee! Miiild uuund staark!"

<Der Robenträger atmet aus, tritt an den Aushang und setzt seinen Namen hinter Harad ad-Kadif.>

"Ahhh, beste Maaann!"

"Und jetzt halt' endlich die Klappe, du Steißbeinakrobat."

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 30 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker