Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2016, 12:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 24. Jul 2013, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Söldner des Dämmersturms,

vor Kurzen erreichte uns folgende Nachricht auf dem Königreich Sturmwind.

Zitat:
Ehre dem König!

Seit einiger Zeit scheint eine neue Substanz in der Region in und um Sturmwind im Umlauf zu sein. Es handelt sich hierbei um eine neuartige Substanz, welche bei Einnahme einen rauschähnlichen Zustand beim Konsumenten hervorruft.
Nun um ehrlich zu sein: Ich habe prinzipiell nichts gegen Leute, die Substanzen zu sich nehmen oder rauchen, damit es ihnen besser geht, sie zufriedener sind, oder damit kleine violette Elekks tanzen sein - oder von mir aus auch ihren Gott. Schließlich spielen sie mit ihrem eigenen Verstand und darauf hat niemand einen Anspruch, wenn sie nicht gerade einen Dampfpanzer steuern oder sonst wie andere gefährden. Aber diese neuartige Droge, bekannt unter dem Decknamen "roter Schnee" an Menschen zu verkaufen, bei der ihnen im leider nicht nur übertragenen Sinne die Köpfe explodieren, ist meines Erachtens nach schlicht und einfach ein Kapitalverbrechen.
Leider sind die meisten zuständigen Wachen nicht der Meinung meiner besorgten Klienten - zumindest gibt es noch ein paar anständige Bürger, denen das Wohl ihrer Mitmenschen nicht gleich ist - da sie Begebenheiten wie Sprünge von der Hafenmauer, weil jemand dachte ihm wären Flügel gewachsen als bedauerliche Unfälle Betrunkener ansehen.
Die von mir beobachteten Veränderungen von Personen, welche unter "Schnee" stehen, eine meist pulvrige Substanz rost- bis karmesinroter Farbe, reichen von völliger Apathie bishin zu aggressiver Gigomantie und Euphorie. Letzendlich schädigen sie jedoch Nervensystem und Gehirn so stark, dass Blutungen oder sonstige Nebenwirkungen innerhalb einiger Monate zum Tod des Konsumenten führen. Das Suchtpotential der Droge ist zudem scheinbar sehr ausgeprägt, aber mit den alchemistischen Details will ich nun keine Zeit verschwenden. Fakt ist jedoch, dass es fast unmöglich ist, mehr als kleine Handlanger und Verkäufer auszumachen und selbst das war bereits ein gewaltiger Aufwand. Dementsprechend deuten alle bisherigen Hinweise darauf hin, dass es sich um eine gut organisierte und strukturierte Vereinigung handelt, welche die Droge herstellt und vertreibt. Durch meine Recherchen habe ich von Todesfällen unter ähnlichen Bedingungen von Sturmwind über den Wald von Elwynn und dem Dämmerwald bishin nach Westfall gehört. Es ist wie die Suche nach der verdammten Nadel im Heuhaufen, vollkommen unmöglich für einen einzelnen Ermittler! <der Stift bohrt sich ab dieser Stelle regelrecht in das Pergament, als hätte sich jemand furchtbar in Rage geschrieben> Wenn ein Mittelloser Mann von der Straße ein Jahr in das Verlies muss, wenn er aus Hunger gestohlen hat, wie hoch sollen dann bitte die Galgen für diejenigen reichen, die das Gesetz aus purer Raffgier und unter dem Preis von Menschenleben brechen?! <das Schriftbild beruhigt sich wieder> Wie dem auch sei. Zumindest konnte ich meinen Klienten klarmachen, dass diese Aufgabe für einen alleine zu umfangreich ist und wende mich deshalb an Euch. Die versprochene Bezahlung sollte die Unkosten und Unsummen die der Bund verlangt abdecken und somit erwarte ich in Kürze Antwort.

Ehre,

Valentin Bellinger (p.p. Privater Ermittler)

<Ein echauffierter Vermerk wurde wohl noch angefügt, der Stift hat das Papier fast zerrissen>
P.S. : Wenn Ihr es schaffen solltet, den bösartigen Kopf des Bastards zu finden der sich diese Droge erdacht hat, geb ich ein legales Fass Whisky aus! Mindestens!



Vermuteter Schwierigkeitsgrad: Moderat bis Schwer
Einsatz verfügbar ab folgendem Rang: Tagelöhner
Maximale Anzahl: 4-5 Anhänger des Dämmersturms
Belohnung: 50 Goldmünzen
Marken: 30 Marken
Auftraggeber: Valentin Bellinger
Vermuteter Zeitaufwand: Normal (2-3 Sitzungen)

Missionsziel: Die Produktionsstätten und Handelswege der Droge nachvollziehen/finden sowie nach Möglichkeit die Drahtzieher unschädlich machen oder festsetzen (Tot oder Lebendig)


Teilnehmerliste:
Hermann Vogelfischer
Skalen Steinherz
Kolstek Goldschnitter
Brol von Düsterstein
Leanohn Sharp

Reserve:
Nokomis v.L.

_________________
Alle für einen, und jeder für sich selbst!


Zuletzt geändert von Alvrim am 29. Jul 2013, 16:42, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 24. Jul 2013, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 175
Geschlecht: weiblich
<Es ist bereits spät als ein Schatten durch die von Fackellichtern erhellten Gassen huscht. Leise öffnet sich dann die Tür des Hauptquartieres, ehe die blonde Söldnerin den Kopf hereinschiebt und einen flüchtigen Blick gen Aushang wirft. Beinahe hätte sie ihren Weg fortgesetzt, war bereits umgedreht, als ihr die beiden neuen Zettel wohl auffielen. Wieder macht sie kehrt, stubst die Türe auf und lehnt diese bloß hinter sich an. Beide Zettel werden durchgelesen.>
Drachenjäger... Ne, das lass ich lieber bleiben. <Einen Moment lang sieht sie auf den Beitrag des anderen.>
Hmm.. <Ihr Blick hebt sich, sie schaut nachdenklich an die Wand.> Was soll's. <Dann unterschreibt sie mit der typisch geschwungenen Schrift - für die Reserve.>
Nokomis v.L.

(Reserve da anstehender Plot, Ferienkinder, usw.)

_________________
"I can. I will.
Believe that.
"
-Roman Reigns


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 25. Jul 2013, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1256
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
<Hermann Vogelfischer hat sich aus der Altstadt Sturmwinds heraus in die Hallen des Dämmersturms verirrt - vor dem Aushang hält er inne, verzieht das Gesicht - nickt grimmig und trägt sich ein.>

"Ja, - von dem Scheiß' hab' ich gehört."

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 27. Jul 2013, 02:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 41
Wohnort: Da wo ich Wohne!
Geschlecht: männlich
*Skalen liest sich den Auftrag durch und scheint lange zu überlegen* Hey Kol! Komm mal her! ... sieh dir das an... da steht was von "Wege finden" und wenn´s auch in die Dörfer gebracht wird vieleicht brauch man da einen Spurenleser... ich werd mir das mal anschauen *er unterschreibt mit seiner Krakelklaue* "Skalen Steinherz"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 27. Jul 2013, 02:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
*Kolstek liest sich den Aushang genau durch, dabei kratzt er sich ausgiebig am Hinterkopf. "Gefällt mir nicht... Drogenhändler, brrr. Ich lass dich aber nicht schon wieder alleine gehen!" Dann unterschreibt er fein säuberlich:"Kolstek Goldschnitter".*

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 29. Jul 2013, 15:29 
Offline

Registriert: 06.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
*liest sich ebenso wie wohl so manche vor ihm den Aushang durch und zieht dann verwundert beide brauen hoch* Hrm... gegen ein bisschen Trollkraut am Morgen hat ja niemand was.. aber das.. *schon setzt er in schwungvoller Schrift seinen Namen darunter* Brol von Düsterstein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 29. Jul 2013, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 112
Wohnort: NRW Recklinghausen
Geschlecht: männlich
*hat erneut ins Hauptquatier gefunden. Vor kurzem noch als "dann" wahrer Drachenjäger-Jäger eingeschrieben, dann setzt er seine wunderbare Unterschrift auch noch bei jenem Auftrag, Vorher jedoch auch noch ein bedächtiger Blick in die Geldbörse*"Wird langsam knapp.. was muss das muss.
*und dann steht auch schon "Leanohn Sharp darunter*

_________________
"Man sagt,
am Ende wird alles wieder gut.
Wenn es noch nicht gut ist,
ist es noch nicht das Ende."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Schnee im Sommer"
BeitragVerfasst: 4. Aug 2013, 00:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 175
Geschlecht: weiblich
1.Tag
Düsterstein, Sharp und Steinherz waren rechtzeitig am vereinbarten Treffpunkt in Sturmwind, sodass wir relativ schnell zu dem Büro des Autraggebers "Valentin Bellinger" gelangten. Nachdem wir einen Augenblick mit diesem sprachen wurde die Heraldik abgelegt, um möglichst wenig Aufsehen zu erregen. Von dort aus ging es in die Taverne "Zum goldenen Fass", welche sich im Zwergenviertel befindet. Vogelfischer stieß in dieser zu uns. Dort bekamen wir weitere Informationen. Der Konsum wurde eher in der unteren, bis mittleren Schicht beobachtet. Starke wandel im Verhalten der Opfer wurde festgestellt, bis hin zu einigen Todesfällen. Nicht bloß Sturmwind, sondern scheinbar alles bis hinab ins Schlingendornkap schien mit der Droge "roter Schnee" in Kontakt. Handelswege waren bis dahin ungeklärt. Da die Konsumrate nach Markttagen, nach Information am meisten stieg, ließ ich in Absprache mit dem Auftraggeber die ankommenden Waren des nächsten Tages beobachten.
Allerdings war ein Gespräch mit Vogelfischer von Nöten, sein Verhalten war nicht tragbar – laut, beleidigend, bissig gegenüber jedem einzelnen von uns.

2.Tag
Wie am Vortag besprochen waren Düsterstein, Sharp und der Auftraggeber Bellinger am Tor Sturmwinds eingeteilt. Steinherz und Vogelfischer waren mit mir am Hafen. Bis zum späten Nachmittag hieß es nun Warentransport dokumentieren und beobachten. Hervorzuheben ist hier, dass Vogelfischer im Gegensatz zum Vorabend gut mitarbeitete, Eigeninitiative zeigte. Ebenso war Steinherz bemüht.
Die ankommenden Waren waren untypisch für den Antransport. Brot, Möbel – anstelle von Rohstoffen. Wie wir herausfanden standen diese in Verbindung mit dem Schlingendornkap und Westfall. Da wir allerdings kaum handlungsfähig waren, konnten wir es bloß bei Beobachtungen belassen. Somit fanden wir uns am vereinbarten Treffpunkt ein und besprachen die Informationen mit Bellinger, welcher die erstellten Strichlisten auswertete und zu dem Schluss kam, dass der Handel in den letzten Monaten stark gestiegen war. Bald eine halbe Tonne mehr, dieser bereits fertigen Mittel.
Nach Überlegungen, Absprache und strapazierten Nerven kam ich zu dem Entschluss, dass wir vorerst aus Sturmwind abziehen würden. In Richtung Westfall, über Elwynn, nach Informationen eventuell durch den Dämmerwald hindurch.

3.Tag
Sharp wurde zurück nach Eisenschmiede geschickt. Goldschnitter kam in Sturmwind an und somit konnten wir zu dem Holzfällerlager in Elwynn aufbrechen.
Wir teilten uns auf, einige nahmen sich das Lager vor, einige das Umfeld.
Dabei kamen wir zu einigen Informationen. Diesen gingen wir nach.
Wir fanden ein Lager, es wurde stark bewacht, somit schien es mir klar, dass dort wichtige Informationen beheimatet waren. Schützen in den Bäumen, sehr schön. Wir bemerkten sie erst spät, sie waren schon über uns. Ein Glück, dass sie uns noch nicht sahen. Nach einiger Überlegung – Rückzug stand in der Situation nicht mehr zur Debatte – eröffneten wir den Kampf.
Hermann erlag. Nicht den Schützen, sondern im Nahkampf.
Wir fingen einen Goblin ein, wohl den Kopf des Ortes, verhörten diesen. Allerdings waen keine Infos ohne einen Deal zu erlangen. Wir mussten ihn freilassen, dafür wurde uns auf einem Zettel erklärt wo sich was befand.
Dämmerwald – Labor + Möbel.
Westfall ins Brot.
Die Fäden zieht ein alter Bekannter im Schlingendorn. Sein Name ist Gabbix Krummblaster.
Die Nachtwache wurde informiert und übernimmt.


Im Großen und Ganzen haben die Mitglieder des Dämmersturms gute Arbeit geleistet. Allerdings bitte ich bei allen um mehr Selbstdiziplin – außer Skalen. Dieser sollte allerdings seinen Eifer in gewissen Dingen bremsen.


Brol von Düsterstein (Tagelöhner): 1 Goldmünze, 6 Marken
Kolstek Goldschnitter (Söldner): 25 Goldmünzen, 6 Marken
Skalen Steinherz (Mitläufer): 3 Goldmünzen, 9 Marken
Nokomis von Lichtensang (Mitläufer): 3 Goldstücke, 9 Marken
Leanohn Sharp (Tagelöhner): Entfällt
Hermann Vogelfischer (Tagelöhner): verstorben

Allerdings bleiben somit 29 Goldstücke übrig. Diese gehen an den Dämmersturm.

_________________
"I can. I will.
Believe that.
"
-Roman Reigns


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker