Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 15:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bericht: Operation Bumerang, Phase 1
BeitragVerfasst: 5. Jun 2013, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
Bericht: Operation Bumerang, Phase 1

Einsatzbericht
Von Ingo „Sturmbote“ Renfray

Einsatzgebiet: Tal im südlichen Gebirge von Khaz Modan
Missionsziel: Unterstützung der Eisenschmieder Luftwaffe beim Angriff gegen den Rotaxtclan
Missionsteilnehmer: *Geschwader Himmelsschatten* Ingo „Sturmbote“ Renfray (Champion), Rethorn Lightshadow (Söldner), Manfred Ofenrichter (Tagelöhner), Arthurroy Brown (Tagelöhner)
Missionsdauer: 1 Tag
Missionsergebnis: Hohe feindliche Verlustrate, Zerschlagung der Kommandostruktur, keine eigenen Verluste, niedrige verbündete Verluste

1. Tag, Mittag: Trafen uns zur Mittagsstunde des 5. Tages diesen Monats. Alle Teilnehmer der Mission anwesend beim Treffen an der Startrampe in der Halle der Waffen. Der kurzen Vorstellung der neuen Piloten und der Zuweisung der Rufzeichen folgt die Erläuterung der Taktik: Überraschungsangriff auf die lagernden Orcstreitkräfte aus der Sonne heraus in Keilformation. Die regulären Flieger voraus, wir am Ende. Der Plan war, Rethorn mit den Bomben, die Bonniy für diese spezielle Gelegenheit bereitgestellt hat, sicher ins Zentrum der Gegner zu bringen und dort dann mit Bomben, Bleihagel und Granaten Chaos anzurichten. Fragen nach dem Stützpunkt zum Aufmunitionieren sind schnell geklärt, dann machen wir uns abflugbereit. Ich komme nicht umher, die gute Qualität der Maschinen unserer beiden Neuen zu würdigen. Mit denen scheinen wir einen guten Fang gemacht zu haben, falls sie auch am Boden kämpfen können. Nach dem Anwerfen der Maschinen begeben wir uns über dem Flugplatz in Formation und steuern nach Süden.

Nachmittag: Stunden später erreichen wir das Einsatzgebiet, einen großen, flachen Talkessel zwischen hohen Gipfeln, aus dem nur wenige Pässe hinausführen. Der Einsatzleiter vor Ort informiert uns, dass wir nach drei weiteren Geschwadern die vierte Angriffswelle der Attacke bilden. Wir reihen uns ein und fliegen aus der Richtung der Sonne an, sodass die Gegner uns möglichst erst durch den Lärm der Maschinen bemerken, wenn es zu spät ist. Das erste Geschwader kommt problemlos durch und kann seine Bomben mitten ins feindliche Lager abwerfen, das zweite hat nicht so viel Glück und wird durch Angriffe feindlicher Schamanen schwer getroffen. Das dritte Geschwader wiederum verliert nur einen Flieger. Schließlich schaffen es die Orcs, sich zu organisieren und beginnen, Ballisten auf uns auszurichten. Ich gebe Befehl zum Angriff, aber auch zum Halten der Formation. In einem Angriffsflug schaffen wir es, eine von drei Ballisten auszuschalten, aber die zwei übrigen feuern auf Manfred und Arthurroy, verfehlen sie nur um Haaresbreite. Das hinter uns heranfliegende letzte Geschwader kümmert sich um das Problem und erledigt die Überlebenden.

Nach der Neutralisierung dieser Flugabwehr analysiere ich die Situation: Wyvernreiter machen sich bereit, uns entgegenzutreten und die Schamanen rufen weiterhin ungestört den Wind an, um Flieger der Luftwaffe ins Trudeln zu bringen. Ich gebe den zwei Neuen den Befehl, die Reiter zu erledigen, während Rethorn seine Bomben abwirft und ich mich um die Schamanen kümmere. Mit Hilfeihrer Bordwaffen und der mitgeführten Granaten schaffen es die zwei, drei der vier Reiter zu eliminieren, der vierte flieht. Ich schaffe es, zwei der drei Schamanen tödlich zu verwunden, aber der dritte trifft meine Maschine mit einem Blitzschlag, bevor ich ihn erledigen kann. Die Maschine bleibt weitestgehend unbeschadet, aber ich habe einen üblen Schock abbekommen, der mir kurz schwarz vor Augen werden ließ. Muss daran denken, in naher Zukunft regelmäßig ärztliche Hilfe aufzusuchen.
Indes trifft Rethorn mit seinen Bomben ins Schwarze und fügt den Orcs weitere Verluste zu. Da wir jedoch nun einen Großteil unserer Munition aufgebraucht haben und ich angeschlagen bin, ordne ich den Rückzug zum Aufmunitionieren an. Der ganze Angriff dauert nicht länger als eine Stunde.

Abend: Beim östlichen Sammelpunkt angekommen, lassen wir unsere Maschinen neu aufrüsten. Die Truppe schnappt kurz Atem, während ich mich mit einem Heiltrank auf den Beinen halte. Ungefähr eine Viertelstunde später sind wir wieder in der Luft, formieren uns für einen Flächenangriff in Linie, als ein neuer Einsatzbefehl reinkommt. Eine kleine Orcgruppe wurde am südlichen Ende des Tals gesichtet, möglicherweise mit Anführern des Clans, während eine größere Gruppe nach Norden flieht. Ich entscheide mich, die größere Gruppe zu attackieren, um den größten Personenschaden anrichten zu können. Mit Unterstützung der noch einsatzbereiten Geschwader der Luftwaffe erledigen wir die fliehende Orcgruppe mit Leichtigkeit, wobei sich vor allem Rethorns Bomber durch seine schwere Bewaffnung hervortut.
Eine Schätzung der Verlustzahlen wird bei den Informationen des Einsatzleiters beigefügt sein, ich kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass durch den nördlichen Pass keine Orcs davongekommen sind.

Nacht: Habe die Truppe zurück nach Eisenschmiede geführt und die beiden Neuen wegtreten lassen. Rethorn macht sich auf den Weg, um die Rotte Rotglut einzuholen und zu unterstützen.

Persönlicher Kommentar: Ich empfehle alle Teilnehmer des Einsatzes für die Auszeichnung mit der Siegmarke, da sie auf exemplarische Weise Befehlen Folge leisteten, den Tod über eine große Anzahl von Feinden brachten und mit ihrer Unerschrockenheit im Angesicht des Feindes die stolze Tradition des Geschwaders Himmelsschatten erneuerten.

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker