Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 11:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Anfang des großen Misthaufens (Frühe Dämmersturm-Ära)
BeitragVerfasst: 20. Jun 2010, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Dieser Beitrag wurde von Erien geschrieben.. Ich hielt den Threadtitel nur für etwas unpassend, da die Hauptgeschichte des Plots "Der rote Kamm" ja bereits woanders nachzulesen ist. Dieser Abschnitt beschreibt den ersten Einsatz gegen die Orks im Rotkammgebirge, bevor der restliche Dämmersturm eintraf und der eigentliche Plot begann.


Der Anfang des großen Misthaufens...

Beteiligte:
>Erien Windtänzer
>Derlones Kleinpfote
>Thuel Edas

Auftrag:
>Wiederbeschaffung gestohlener Güter
>Eventl. Auskundschaftungen
-------------------------------------------------------------------------------------------

Langsam und mit bedächtigen Schritten ging die Elfe in die Taverne Seenhains. Auf ihrem Weg dahin lagen ihr wohl sämtliche Blicke der Dorfbewohner im Rücken, Sie wusste nicht ob es schlichtweg daran lag, das diese noch nie eine Kaldorei zu Gesicht bekamen, ob Sie sie fürchteten...oder ob es an dem Wappen lag, welches auf ihrem Wappenrock prangte.
Im Grunde interessierte Sie es auch nicht mal im geringsten. Im Grunde war es ihr sogar scheiß egal. Leise brummelnd glitt ihr Blick durch den Innenraum des Gasthauses. Sah' alles aus wie immer. Am anderen Ende ein Tresen mit einem fetten Wirt dahinter, knarrende Dielen, unfreundliche Bedienungen und ein offenes Feuer im Kamin. Allerdings lag ihr Augenmerk mehr auf eine vermummte Gestalt, welche an einem kleinen runden Tisch saß. Musternd prüfte Sie die Person, verzog das Gesicht zu einem Schmunzeln als Sie das Wappen erblickte.
Schön...das war er also. Nummer eins konnte Sie als anwesend abhaken, aber wo war Nummer zwei?
Leise seufzend zuckt Sie mit den Schultern, hielt dem Blick der Gestalt stand, als diese den Kopf zu ihr drehte und Sie mit bohrenden Blicken ansah, aufstand...und ihr fröhlich die Hand reichte, mit den Worten:
"Ihr müsst Erien sein. Ich bin Derlones Kleinpfote."
Lange Zeit starrte Sie ihn einfach nur an...bis Sie nahezu im Schneckentempo nickte und verzweifelt versuchte das völlig entgeisterte in ihren Gesichtszügen zu verbergen.
"Dann...sollten wir mal gehen,eh?"

Knirschende Steinchen, roter Staub, rote Felsen, rote Hügel...überhaupt, alles war Rot in diesem Gebirge. Logischerweise...sonst würde es wohl kaum den Namen >Rotkamm< tragen.
Brummelnd stapfte die Elfe Seite an Seite mit diesem Hirn von Derlones die Straße hinauf, hoch in Richtung des Passes zur Steppe.
Dort oben gab es eine winzige Abzweigung, welche zu einem Ort führte, der den Namen >Renders Lager< trug.
Dort sollten Sie einige der Güter finden, immerhin war es ihre Aufgabe diese zu beschaffen- zu dritt.
Die Tatsache das in ihrer Gruppe allerdings einer fehlte- warum auch immer- war Erien recht schnuppe. Ein Auftrag wie jeder andere auch, was sollte denn dabei groß schief gehen?
Na gut...ein paar der Grünhäute würden wohl sterben müssen, aber Sie war nicht so naiv zu glauben, das die Orcs ihr nur Gutes wollten.

Angekommen, blieben Sie aus einiger Entfernung stehen und ihr "Partner" zeigte mit weit ausgestrecktem Zeigefinger auf ein paar der Orcs, die munter vor der Abzweigung herumstanden. Erien nickte:
"Du zuerst."
Mit eifriger Zustimmung zerschmetterte Derlones einer Grünhaut den Schädel.
"Hmhm. Nicht schlecht. Aber etwas mehr Elan wenn ich bitten darf,hrm?", grinste die Elfe.

Nach einiger Zeit und heiterem Orc-meucheln, gelang' der Minitrupp an einen winzigen Hügel. Neben diesem verlief ein schmaler Pfad, den Vermutungen zufolge wären dort ihre Kisten.
Erien holte tief Luft, wollte gerade eine deftige Kriegstaktik herauslassen...als ein weiteres, fröhliches "Hallöchen", hinter ihnen ertönte.
Entgeisterte drehte sich die Kaldorei um, erblickte einen Menschen in feinen Roben- etwas zu fein für diesen Job.
Misstraurisch musterte Sie ihn. Schwarze Haare, grüne Augen...recht nobler Gang und die Art sich artikulieren schien auch irgendwie...zu gehoben für einen des Sturms.
"Irgendwie hat mich mein Gaul abgeworfen und ich musste laufen. Die Dorfbewohner sagten mir wo ihr zu finden seit."
In einem unglaublich langsamen Tempo bewegte sich der Kopf Erien's auf und ab, in ihrem Geiste konnte Sie immer noch nicht fassen mit welchen Grünschnäbeln Sie gesegnet worden war.
Egal...würde schon irgendwie klappen, war ihr frohgemuter Gedanke- bis die erste Welle an Pfeilen kam.
Erschrocken riss Sie ihren Stab empor, ließ diesen herumwirbeln und blockte sämtliche Pfeile auf diese Weise ab. Sie hörte wie Derlones neben ihr mit einem Plumpsen in's trockene Gras fiel, hörte wie der Mensch herummeckerte...und machte sich auf das schlimmste gefasst, als der Angriff verebbte und Sie sich herumdrehte.
Kleinpfote hatte lediglich einen Treffer in den Oberschenkel kassiert, dem Menschen ging es soweit auch gut...aber seine Robe hatte wohl den ein oder anderen Riss, worauf er gar nicht gut zu sprechen war. Erien öffnete den Mund um irgendetwas zu sagen, als eine hallende Stimme über die Berge gellte:
"Für Blut und Ehre, macht Sie fertig!"
Aprubt und impulsiv wie die Kaldorei nunmal war, drehte Sie sich auf dem Absatz herum und brüllte dermaßen laut, das wahrscheinlich sämtliche Vögel in Seenhain von den Dächern fielen:
"Dann komm doch her du Waschlappen!"

Am Ende blieb nur noch zu sagen, das alle drei mehr oder weniger wohl behalten in Seenhain antrafen. Eine etwas ledierte Erien, ein zerissener Thuel und ein humpelnder Derlones, war die glorreiche Ausbeute des Tages.
Dummerweise...sah' das der Offizier der zuständigen Wache Seenhains anders.
Empört, entrüstet, verängstigt,entsetzt und fürchterlich hysterisch hämmerte er an die Tür, hinter der sich das Wirtszimmer der drei befand.
Er verkündete die frohe Botschaft, das laut Spähberichten die Orcs sich nach dem heutigem Tage in Steinwacht formieren würden...zu einem Angriff auf Seenhain.
Es war allgemein bekannt das die "Armee" von diesem Kaff nicht mal dazu taugt, einen Eber zu erlegen...geschweige denn in nötigen Größenordnung der Orcs war.
Also...hatte Dämmersturm die ehrenwerte Aufgabe, Rotkamm von den Orcs zu säubern...oder zumindestens zu dezimieren.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker