Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 18:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Einsatzbericht: Operation Arrangement
BeitragVerfasst: 21. Jul 2016, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 111
Wohnort: NRW Recklinghausen
Geschlecht: männlich
Einsatzbericht: Operation Arrangement
Teilnehmer: Vaeln Reddick (Rottenmeister), Harad ad-Kadif (Söldner), Hanne (Mitläufer), Fjölni Felhammer (Mitläufer), Tamme Pulverbart (Tagelöhner), Daraja Carben (Tagelöhner), Ducane Carben (Tagelöhner), Nersto Gigawatt (Tagelöhner)

Der Einsatz ist grundlegend als Erfolg zu verbuchen, aber erstmal zum Ablauf.
Wir kamen kurz vor Donnermar an, wurden abgesetzt und gingen den Rest zu Fuß. In Donnermar angekommen erkundigten wir uns nach den lokalen Schamanen, einerseits verwies man uns an eine Schamanin die einen Tagesmarsch vorraus einen Eidbrecher jagt – einen Orc namens Pottbrecher.
Dennoch entschied ich mich direkt nach Kirthafen zu gehen, einen zwingenden Kampf gegen einen Schamanen der den Schatten verfallen ist und seinen Anhängern wollte ich erstmal vermeiden. In Kirthafen angekommen wurde uns gesagt das sich die Schamanen auf ihren heiligen Berg zurückgezogen haben für eine Besprechung, am selben Morgen. Ich wies Fjölni an, ein Elementar als Boten hinauf zu schicken, nachdem er es als Option ins Gespräch brach.
So verweilten wir über Nacht und bekamen am Morgen Kunde das die Schamanen uns nicht hören, weil eine dunkle Bedrohung sich nähert und dies wichtiger sei.
Also sind wir nach Donnermar zurück, erkundigten uns nach der Schamanin die noch nicht zurück sei, demnach zogen wir aus sie zu suchen und für unsere Sache zu gewinnen. Wir fanden sie auch in einer kleinen Ruine und sie erzählte uns das ihr Verbündeter gefallen sei – kurz um wurden wir auch angegriffen, doch den Angriff wehrten wir mit Ausnahme von Ducane Carben ohne größere Verletzungen ab.
Merida, die Schamanin, verwies uns darauf nicht in der Nacht auszuziehen und so verharrten wir bis zum Morgen, an dem ich dann Gigawatt anwies, eben jene Schamanin nach Donnermar zurück zu bringen und wir zogen indes aus, den Orc zu jagen. Wobei uns Merida auf ein Waldstück verwies als „Lager“.
Im Wald selbst wurden wir weiter von einem „Anhänger“ aufgehalten der uns mit einer Horde überrennen wollte. Generell schienen die Wesen auf Dauer nicht greifbar, tötete man sie, lösten sie sich auf und Schattenwolken stiegen auf und entluden ihre Macht in Form von Zaubern in unsere Richtung.
Aber auch den Gnomen – sein Anhänger – besiegten wir wobei wir wohl etwas glücklich wegkamen. Dennoch sahen wir den Orc dann wenig später auf seiner Plattform in der Luft schweben, am Boden befanden sich Wesen die wohl einen Zauber mit ihm wirkten. Ich ließ Harad und Ducane vorrücken, während der Rest etwas oberhalb Stellung nahm. Es sollte somit ein Angriff von mehreren Seiten gleichzeitig sein. Generell ist zu erwähnen das es Krater ähnelte wo wer sich befand. Aufgerissene Erde und schwebende Plattformen.
So schossen wir ihn nieder, bevor er irgendwie reagieren konnte, dachten wir. Tatsächlich band er uns in einer, wie Fjölni sagte, anderen Existenz Ebene. Er hüllte uns ein in sein Spiel und zeigte uns wie sein Kopf auf uns zukam, ich nahm ihn als „Beweis“ mit und wir gingen nach Donnermar zurück – dachten wir. Doch es war alles still und dunkel, so kamen Schattenelementare aus den Häusern und griffen uns an. Der Kopf rollte weg und auf Fjölnis schnelle Bemerkung dahingehenend, zerschossen Pulverbart und Ich den Kopf – kurz darauf brach alles um uns ein und wir sahen die letztendliche Gestalt des Orces, die wir auch kurzerhand und glücklich wohl besiegten.
Der ganze Krater fiel in sich zusammen – das sahen wir als wir wieder in dem hier und jetzt waren. Schnell verzogen wir uns nach Donnermar wo Merida uns dann jede Hilfe zusicherte den Irdenen Ring für unsere Sache zu gewinnen – denn sie fühlte und sah wohl aus der Entfernung was passierte. Kurz danach kam Trixine mit der Kunde zu uns, des bevorstehenden Einsatzes und sammelte uns auch direkt ein.

Soldverteilung:
Vaeln Reddick: 300 Goldmünzen, 25 Marken
Harad ad-Kadif: 50 Goldmünzen, 25 Marken
Hanne: 4 Goldmünzen, 25 Marken
Fjölni Felhammer: 4 Goldmünzen, 25 Marken
Nersto Gigawatt: 1 Goldmünze, 25 Marken
Ducane Carben: 1 Goldmünze, 25 Marken
Daraja Carben: 1 Goldmünze, 25 Marken, Empfehlung zum Mitläufer
Tamme Pulverbart: 1 Goldmünze, 25 Marken


Dem Sturm entgegen,
Vaeln Reddick - Rottenmeister

_________________
"Man sagt,
am Ende wird alles wieder gut.
Wenn es noch nicht gut ist,
ist es noch nicht das Ende."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker