Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 9. Dez 2016, 22:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Einsatzbericht: "Rattenproblem" (Expansions-Ära)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2011, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 63
Geschlecht: weiblich
<Die folgenden Zeilen sind in verschnörkelter, gut lesbarer Schrift geschrieben.>

Einsatzbericht: Rattenproblem
Einsatzgebiet: Rotkammgebirge, Seenhain
Teilnehmer: Suadya von Schattenschleier, Ulfric Bachzahn, Jaydenn Crowden

Der Einsatz begann am Freitag, dem 16., diesen Monats gegen Abend.
Die Teilnehmer dieses Einsatzes trafen sich vor den Toren Sturmwinds, um zu allererst den Einsatz oberflächlich zu beschreiben.
Kurz darauf liefen wir los, um schon bald die Wälder Elwynns hinter uns zu lassen, ohne besondere Vorkommnisse. An der Grenze, die von Elwynn nach Rotkamm führte, wurden wir von den Wachen angehalten und befragt, ob wir Waren mit uns führten.
Nach der Musterung eines jungen Soldaten durften wir die Grenze ohne Probleme passieren, um schon bald in Seenhain anzukommen. Dort brauchten wir nur eine andere Händlerin anzusprechen, wo sich Arviana Thelos befand. Sie erklärte uns den Weg zu der Villa.
Schier eine gefühlte Ewigkeit später wurde uns die Tür geöffnet von dem Butler des Hauses - Richard. Von diesem wurden wir zu der reichen Händlertochter geführt, die sich in ihren Gemächern befand.
Sie beschrieb die Lage folgendermaßen; als sie nach ihren ‘Lieblingen’ sehen wollte (wohl gemerkt waren diese tollen ‘Lieblinge’ die Ratten) hörte sie ein lautes knurren, worauf sie ihren Butler rief und dieser nachsah.
Er stellte fest, dass dort ein Tier lauere, dass keineswegs eine Ratte war. Also führte er uns zu dem besagten Hinterzimmer, wo es hinab in den Keller ging.
Als wir in diesen hinabgestiegen waren sahen wir vorerst nichts, es war stockduster bis auf ein relativ großes Loch, dass die Freiheit offenbarte. Wir wussten also schon mal, woher das Tier kam.
Ich tastete mich vor zu dem Ende des Raumes, als schon zwei sabbernde, riesige Wolfsbiester um die Ecke sprangen und uns attackierten. Leider verfehlte ich die Tiere mehrmals, wurde auch verletzt.
Ulfric schlachtete sie dann jedoch ab, als wären es kleine Hühner. Suadya hielt sich bis dato im Hintergrund, wohl wollte sie im verhindern, jemanden zu treffen, da der Platz sehr beengt war. Die Bestien waren tot, es waren jedoch keine Ratten mehr dort und ein klaffendes Loch hat den Wölfen eintritt gewährt.
Wir unterrichteten also Arviana davon, sie war außer sich, dass ihren Lieblingen etwas zu gestoßen ist. So wurden wir zu ihrem Onkel - Herrn Grivaldi - verwiesen. Mit diesem sollten wir so viele Wölfe wie nur möglich töten, damit die Händlertochter ihre Rache haben konnte.
An dem Haus des Onkels angekommen sprachen wir mit ihm, er willigte ein und wolle sich noch umziehen, deswegen gingen wir heraus.
In diesem Moment kam eine Frau zu uns gerannt und informierte uns darüber, dass Arviana in einem zweifelhaften, psychischem Zustand wäre und das sie nie jemanden bezahle. Außerdem sagte sie, sie habe schon viele Söldner arrangiert und mit Grivaldi jagen gehen lassen, damit er sie abknallen könnte.
Dennoch entschlossen wir uns dazu, mit dem Onkel auf die Jagd zu gehen. Die Frau verschwand wieder, ohne zu sagen wer sie war.
Die Truppe machte sich auf den Weg in die Schluchten des Gebirges, dort wurden wir auch schnell fündig.
Acht Wölfe schlummerten vor sich hin, darunter ein Alphatier.
Wir besprachen die Lage und kamen zu dem Entschluss, dass Suadya und Grivaldi auf einen nahen Berg gehen sollten. Grivaldi sollte erst das Alphatier ausschalten, um die Wölfe zu desorientieren.
Indes sollten Ulfric und ich andere Stellungen beziehen, um die Wölfe einzukreisen.
Doch kaum ging es los, rutschte Grivaldi ab und zog die Aufmerksamkeit der Wölfe auf sich, so waren wir gezwungen sofort einzuschreiten.
Er schaffte es dennoch das Alphatier umzubringen durch einen gezielten Schuss, dies schien die Wölfe wirklich zu verwirren.
Nachdem Ulfric die Wölfe leider in seinem Rausch verfehlte und ich einen nur schwer verletzen konnte, griff Suadya in den Kampf ein und attackierte gleich mehrere Wölfe. Fünf von ihnen starben während dieses Angriffes. Die anderen drei sahen sich wohl bedroht und flohen von dem Kampf geschehen.
In diesem Kampf wurde niemand verletzt.
Grivaldi verabschiedete sich und wir machten uns wieder auf den Weg zu der Stadt.
Dort angekommen gingen wir erneut zu Arviana um ihr zu berichten. Sie wartet in dem Saal, sichtlich verändert. Sie war angespannt und nervös.
Jedenfalls berichteten wir ihr, was passiert war, doch sie erläuterte uns ihr neues Problem.
In dem Keller schien sich wieder eine der Bestien eingenistet zu haben. Die Händlertochter wies uns an, auch dieses Problem zu beseitigen.
So öffnete ich die Tür, wo auch schon die Bestie lauerte und auf mich zu sprang. Überrumpelt von diesem Angriff wurde ich dabei verletzt, bevor ich angreifen konnte. Gleich danach attackierte der Wolf auch Ulfric und verletzte ihn.
Aber auch diese Bestie hielt nicht lange gegen uns durch, trotz Verletzungen schlugen wir sie nieder.
Suadya hielt sich allerdings wieder im Hintergrund - wohl erneut wegen der beengten Kampfumstände.
Nachdem alle ein wenig genervt waren kamen uns Arviana und Richard verdächtig angespannt vor. Sie beteuerten ihre Unschuld, sodass wir ihnen ansatzweise glaubten, dass sie nicht an alle dem schuldig waren.
Im Keller entdeckte Suadya Holzsplitter, die nicht von einem Tier zersplittert wurden, sondern eindeutig von einem Hammer. Also wurde nachgeholfen.
Nun legten wir uns hinter der Villa nahe dem Loch auf die Lauer, um eventuelle Täter zu erwischen.
Nach schier einer Ewigkeit kam eine Dame um die Ecke mit einem Sack geschultert, es entpuppte sich als die Frau, die uns vor dem Auftrag gewarnt hatte. In dem Sack war Fleisch, sie schüttete es in das Loch, um die Wölfe anzulocken.
Als ich mich ihr nähern wollte sah sie mich und rannte weg, Ulfric setzte nach. Suadya hatte inzwischen das Gewehr gezückt und schoss die Dame an, sie sackte zusammen und blieb liegen.
Wir näherten uns ihr und befragten sie, was das ganze soll. Dabei kam heraus, dass die Frau über die Ratten klagte, die überall herum wuselten und alles verseuchen würden. Als wir erwähnten, dass man darüber mit Arviana reden konnten, verneinte sie das. Die Frau sagte, man kam nicht in das Haus hinein.
Angeschossen und flehend blieb sie also auf dem Boden liegen. Ulfric beharrte, dass man sie töten solle, immerhin war sie dafür schuldig.
Suadya hingegen schien das Gegenteil zu wollen.
Also beendete ich diese Farce, indem ich sagte, dass man sie ihrem Schicksal überlassen solle. Die Dame wird nicht verarzt, und nicht getötet.
Doch wieder schaltete Ulfric sich ein; diesmal war es wegen einem Beweis.
Um nicht noch vorgeworfen zu kriegen, dass wir lügen, erlaubte ich ihm, die Hand der Dame abzuhacken, als Beweis.
Schließlich gingen wir zu der Villa, legten den Beweis dem Butler vor und gingen zu Arviana, die in den oberen Gemächern wartete.
Wir erklärten ihr die Geschehnisse, worauf sie einigermaßen zufrieden wirkte.
So stiefelten wir aus der Villa und ich entließ die Söldner, da der Auftrag beendet war.

Anmerkung: Trotz anfänglicher Schwierigkeiten untereinander haben sich sowohl Ulfric als auch Suadya im Kampf bewiesen.
Beide folgten den Anweisungen, die ich ihnen gab, ohne Widerworte zu leisten oder gar zu verweigern.
Zusammengefasst war es ein erfolgreicher Auftrag wie ich finde.



<der Bericht wird mit einer kaum lesbaren Unterschrift beendet>
Jaydenn Crowden


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker