Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017, 02:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kein Licht, kein Volk, kein Königreich
BeitragVerfasst: 14. Feb 2017, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 160
Geschlecht: männlich
Woher ich komme?
Ha!
Gute Frage.
Wisst schon. Miese Kindheit. Vater hat Mutter verprügelt. Nein noch besser. Hatte gar keinen Vater. Bin auf der Straße groß geworden.
Ach was soll denn der Scheiß?
Meine Eltern waren großartig. Mein Vater war Lehrer und Lektor. Mutter Näherin. Immer genug zu essen. Gutes Haus. Schule besucht.
Sturmwinder Musterfamilie. Dabei war mein Großvater Gilneer. 'Henry Dorsett'. Hört man richtig. Meine Vater wollte mich unbedingt nach ihm benennen. 'Henry Case Dorsett'. Furchtbarer Name. Lassen wir's bei Case.
Wo war ich? Ach ja. Bin in Sturmwind aufgewachsen. Eltern wollten unbedingt, dass was aus mit wird. Mein Vater meinte immer der Meinung, dass keiner so viel macht hat wie ein gebildeter Mann. Wollte mich unbedingt auf der Universität sehen. Am besten als Dekan.
Nicht falsch verstehen. Mein Vater war kein einfacher Sesselfurzer. Entschuldigt, den Ausdruck. Nein bis er meine Mutter kennengelernt hat war er Wanderlehrer. Ist ganz schön rumgekommen. N' Abenteurer möchte man fast meinen.
Hat mir beigebracht wie man seine Fäuste benutzt. Aber auch wie man es sein lässt.
War wirklich ein Kluger Mann.
Viel zu früh gestorben. Krebs.
War erst Fünfzehn. Meine Mutter hat's besonders schwer genommen. Wollte unbedingt weg aus der Großstadt. Ist nach Seenhain gegangen. Hat ein Hübsches Haus da. Hat da sogar wen kennen gelernt. Wollte aber nie wieder Heiraten. Kann ich verstehen.
Aber immerhin hat er uns ein anständiges Sümmchen hinterlassen.
Na aber ich jedenfalls. Mal ehrlich. Ich geborenes Stadtkind, in Rotkamm? Nein wirklich nicht. Bin in der Stadt geblieben. Meiner Mutter hab ich versprochen ich würde weiter Studieren, aber naja. Offiziell bin ich wohl immer noch immatrikuliert. Geisteswissenschaften. Philosophie. Literatur. Kunst. Nichtmal uninteressant. Aber ihr wisst ja wie das ist. Man ist jung. Freunde. Studentenvereine, Bier, Mädchen, Jungs, Musik, nieder mit der Obrigkeit! Ich geb's ja zu, die eine oder andere Kneipenprügelei war auch mit dabei. Hätt' meinem alten Herrn gar nicht gefallen. Haben auch das eine oder andere Aufbegehren gegen die Obrigkeit organisiert. Damals als die Zahlungen an die Steinmetzgilde aus blieben und die Bürger begannen sich gegen die Aristokraten zu solidarisieren. Da haben natürlich die Vorlesungen arg drunter gelitten.
Drei mal bin ich in den Palisaden gelandet. Ziviler Ungehorsam. An dem Tag als Königin Tiffin starb saß ich ebenfalls in 'Untersuchungshaft'. War letzten Endes mein Glück, sonst hätten sie mich am Ende auch noch verbannt. Haben mir allerdings sehr deutlich gemacht, dass sie mich und meine Freunde im Auge behalten. Wir mussten also in nächster Zeit den politischen Ball flach halten.
Und dann hat mich irgendwann ja auch noch das schlechte Gewissen geplagt. Konnte ja nicht das ganze Geld meiner anständigen Mutter fürs saufen und für Mädchen ausgeben. Also hab ich angefangen kleine Jobs anzunehmen. Nichts unrechtes, das übliche. Mal hier in der Schenke den Rausschmeißer gespielt, dort mal den Verladearbeiter gemacht.
Eine zeit lang sah's fast so aus als würde aus mir noch ein richtig anständiges Mitglied der Gesellschaft werden. War sogar wieder häufiger in den Vorlesungen.
So eine Plackerei macht ja auch keinen Spaß wenn man kein Ziel vor Augen hat.
Dann hab ich da 'nen Typen getroffen. In 'ner Bar in der Altstadt. Hab gerade 'nen Halunken auf die Straße befördert, der ein bisschen grob zu einem der Mädchen war.
Da kommt also dieser Typ daher und Stellt sich vor, 'Wolf' hat er geheißen, n alter Garde Offizier. und meinte er hätte nen kleinen Trupp draußen in den Wäldern, die hier und da ein wenig Messerarbeit erledigen. Alles legal 'versteht sich' und könnten die eine oder andere fähige Hand gebrauchen. Draußen in der Wildnis war ja nun wirklich nicht wo ich mich gesehen hätte. Aber dann hat er mir 'nen Preis geboten, da konnte ich doch nicht widerstehen. War damals für mich zwei Wochen Feiern ohne einen Finger krumm zu machen. Also sag ich ja.
Und es hat mir richtig Spas gemacht. Wölfe haben wir gehetzt.
Ein paar Schweinebauern haben Wolf und seine Jungs angeheuert um sich um ein paar Köter zu kümmern die in der Gegend langsam zum Problem wurden. Haben sie durch den Wald gejagt zusammen getrieben und über den Haufen geschossen. Selbst für 'nen Köter eine elendige Art draufzugehen. Aber von Zeit zu Zeit muss auch das sein.
Ja. Und da beschloss ich bei Wolfs Trupp zu bleiben. 'Wolfs Rudel' nannten wir uns. Sind ganzschön im Reich rumgekommen. Paar Orks in Rotkamm. Spinnen im Dämmerwald. Wegelagerer in Westfall...
War natürlich auch kein reiner Spaß. Gehorsam und Disziplin musste ich erst lernen. Hätte ich das vorher gewusst hätt' ich's gelassen.
Mit Studieren hatte es sich da natürlich erledigt. Wenn ich mal in die Stadt kam hieß es feiern. Die Jungs wieder treffen. Bier, Mädchen und Musik.
Die Arbeit war oftmals schmutzig aber gut bezahlt und eigentlich meist korrekt. Aber ich hätte mir nie gedacht, dass so mein Leben aussehen würde. Case als Mann fürs Grobe.
Aber ich wurde richtig gut.
Unsere Schar wuchs und bald schon operierten wir auf beinahe paramilitärischem Niveau.

Und dann war da die eine Geschichte die mich wohl am meisten geprägt hat.
Waren gerade mal wieder in Elwin. 'Defias' war damals das große Thema. Ha. Hört ihr mich? DAMALS. Ist vielleicht zehn Jahre her und ich hör mich an wie ein Großvater.
Na jedenfalls haben wir ein paar dieser Schleimbeutel in einem Wirtshaus in 'nem kleinen Kaff im Osten festgesetzt. Ist nicht ganz unblutig ausgegangen. Heftige Verluste auf beiden Seiten. Auch einige Zivilisten hat's erwischt. Wir räuchern sie jedemfalls aus und übergeben ihre kläglichen Überreste an die Behörden. Die Belohnung auszuzahlen hat denen gar nicht geschmeckt bei der Sauerei die wir angerichtet haben.
Da quatscht mich so n reicher Pinkel an. War wohl auch in dem Wirtshaus abgestiegen als das Feuerwerk losging. Meinte ich hab ihm den Hintern gerettet. Braucht nen zuverlässigen Burschen.
Gerade freu' ich mich noch über ein verdientes Bier, da bietet mir der Typ, irgend so n reicher Kaufmann. Aristokrat. So n Typ die ich mein Leben lang gehasst hab, ne feste Anstellung an. Leibwächter, Gutes Gehalt, Spesen. Braucht mich nur auf seinem Anwesend. Zur Abschreckung. Und hier und da mal auf Geschäftsreise. Könnte so oft wie ich will in die Stadt fahren. Feiern gehen. Auf seine Kosten.
Und ich denk mir natürlich GROSSARTIG. Mehr Geld für weniger Arbeit. Mehr Selbstbestimmung. Und von dem Leichtsinn von jemandem profitieren der ohnehin zu viel hat. Konnte eigentlich nichts schief Gehen.
Verabschiede mich also von Wolf und seinen Jungs und melde mich pflichtbewusst bei dem Typen. Ashpole Villa. Großes Anwesend, Lagerhaus, Gesindestube.
Eine kleine Tochter hatte er. Süßes Ding. Knappe Vierzehn. Sehr verschlossen. Verließ die Gemächer nur selten. Hat nie ein Wort gesagt. Kam mir von Anfang an etwas komisch vor.
Frau hatte er keine mehr. Gestorben. Woran wollte mir niemand Sagen. War mir auch einerlei.
Aber ein echt schönes Haus. Teuer eingerichtet. Unglaublich was man mit Bauholz und Wolle alles verdienen kann. Und alles meiner Obhut anvertraut.
Klar gab's draußen noch ein paar Mietklingen die das Haus schützten. Aber drinnen gab's nur mich, den alten Ashpole, seine Tochter und 'nen alten Butler.
Und richtige Bedrohung gab's eigentlich keine.
Klar. Wenn sich die Defias mal anständig mobilisiert hätten, oder sich ein Orktrupp aus Rotkamm zu weit nach Westen verirrt... aber so weit hätte ich nie vorausgedacht. Zu dem Zeitpunkt erschien mir der alte Ashpole einfach nur wie ein alter verwöhnter, paranoider Spinner.
Und so sahen Auch meine Anweisungen aus.
Ich hatte ein Wachzimmer, welches die Haupthalle mit den Privaträumen von Ashpole und seiner Tochter verband. Dort verbrachte ich meine Nächte und sorgte dafür, dass er keinesfalls gestört wurde. Egal was vorfiele. Strikte Anweisung. Es durfte auf jeden Fall niemand in seine Privatgemächer eindringen.
Aber sonst war es eher locker. Tatsächlich bin ich öfter wieder nach Sturmwind geritten. Hatte mein eigenes Pferd bekommen und ein großzügiges Spesenbudget.
Schien den alten Herren nicht zu Stören wenn ich ein paar Tage nicht da war. Hätte mich stutzig machen sollen. Ich meine, wär ich ein Attentäter würde ich bloß warten, bis der Leibwächter auf Sauftour geht und dann zuschlagen.Beschwert habe ich mich natürlich nicht.
Für mich lief ja alles gut. Entspanntes Leben, guter Sold, regelmäßig die Stadt unsicher machen.
Tja. Aber dann passierte natürlich was. Wie könnte es anders sein.
War mitten in der Nacht. Ich döste gerade in meinem Wachzimmer. Da hämmert es plötzlich ans Portal.
Als ich die Galerie runter kam, hatte der Butler bereits geöffnet.
Ein Herr so und so kam herein. Ohne zu fragen. War sehr erregt. Meinte er sei ein Geschäftspartner von meinem Boss und sei den Ganzen Tag geritten. Irgend welche Geschäfte waren nicht stimmig und man würde Ashpole vor dem Handelsgericht erwarten um irgendwelche Versäumnisse zu begleichen.
Natürlich hab ich dem Herren erklärt wie die häuslichen Gepflogenheiten lagen. Bat ihn im Gästezimmer auf den Morgen zu warten.
Aber er bestand natürlich darauf den alten Ashpole sofort zu sprechen.
Irgendwann lies ich mich breitschlagen. Bat ihn zu warten und ging nach oben. Auf mein Klopfen reagierte niemand. Schlüssel hatte ich auch keinen, aber das war das kleinere Problem. Altes Schloss. Ne schmale Feile und ein Stilet und schon war ich drinnen.
Hab das Schlafgemach seiner Herrschaft gleich gefunden. Das mit der großen Tür. Bin durch die Tür rein...
Tja er hatte mich wohl nicht gehört... sonst hätte er wohl aufgehört mit dem was er da gerade Tat.
Hatte gedacht ich solle einen paranoiden Schnösel vor eingebildeten Mördern zu beschützen.
Dabei hatte meine Aufgabe in den letzten Monaten, einzig und allein darin bestanden, dieser Kreatur den Rücken freizuhalten, damit er sich ungestört mit seiner Tochter vergnügen kann.
Ich will nicht weiter drauf eingehen, was ich da gesehen habe. Und ich war selbst nie gerade zimperlich wenn's um Vergnügen mit dem schönen Geschlecht ging. Aber als ich in Ashpoles Schlafgemach platzte wurde mir speiübel.
Ich bekam regelrecht keine Luft mehr. Also beschloss ich ein Fenster zu öffnen... mit ihm als Fensteröffner.
Hat zwei Stockwerke tiefer das Dach seiner Kutsche zertrümmert.
Bin ihm gleich durchs Fenster hinterher und und schleif' ihn an den Haaren aus dem Wagen raus.
Hat sich das Schlüsselbein, den Arm und einen Fuß gebrochen. Quietscht wie ein Schwein im Schlachthof.
Ich bin eigentlich kein Freund der Todesstrafe. Schon gar nicht ohne fairen Prozess. War aber auch nicht unbedingt für mein ausgeglichenes Gemüt bekannt.
Also hab ihm 'Kinderschänder' auf die Stirn geschrieben. Mit meinem treuen Feldmesser hier. Hab ihm sicherheitshalber endgültig entwaffnet, das war ne Sauerei und hab ihn dann in die Senkgrube geschmissen. Keine Ahnung ob er das überlebt hat. War mir auch gleich.
Bin wieder zurück ins Haus. Der Butler und der 'Geschäftspartner' hatten den Braten wohl gerochen und türmten gerade hinaus auf die Zufahrtsstraße.
Da hab ich Ashpole die Bude Angezündet. Sein ganzes großes, beschissenes Haus.
Und auch das Lagerhaus.
Die Arbeiter die aus dem Gesindehaus haben nur gegafft. Hat sich keiner getraut mich aufzuhalten.
Und bevor die fetten Mietwächter antanzten stand schon alles in Flammen. Wie ich gerade mit der kleinen auf dem Arm durchs Portal.
Einen Augenblick lang wollten sie mich aufhalten, aber ein schmerzendes Knie und eine blutige Nase konnten sie davon überzeugen,dass ich gerade nicht in Stimmung für Späße sei.
Wer riskiert auch schon gerne sein Leben für einem Arbeitgeber, dessen Reichtum sich gerade in Rauch auflöst.
Hab mir mein Pferd geschnappt und bin abgehauen. Die kleine hab ich natürlich mitgenommen.

Tja. In der Gegend konnte ich mich natürlich nicht mehr so schnell sehen lassen. Wusste in der Gegend doch jeder wer ich war und ich konnte mir nicht sicher sein ob der Büttel der Rechtschaffenheit meines Handelns an einer der einflussreichsten Personen der Gegend zugestimmt hätte.
Also bin ich mit der kleinen Nach norden aufgebrochen.
Hab ihr gezeigt wie man mit Arschlöchern umgeht. Tja und da sie im Umgang mit Arschlöchern recht talentiert schien, hat mir nicht nur ein mal ein blaues Auge verpasst, und wir natürlich nicht viel bei uns hatten, nahm ich bald schon wieder meine alte Arbeit auf. Schutz für Reisende. Handelskarawanen. Wegelagerer. Orks. Verlassene. Auch das Wolfsrudel kreuzte meine Pfade wieder. Sind zusammen mit einigen Kontingenten der Armee Gegen marodierende Orks in Khaz Modan vorgegangen.
Danach ging es auf Rundreise. Ich und die kleine haben in unzähligen Einheiten Gedient und unzähligen weiteren die Stirn Geboten. Auf allen bekannten Erdteilen. Wir waren ein ausgezeichnet eingespieltes Team.
Hab mit keinem anderen Menschen jemals so vieles geteilt
Und dann... verlor ich sie... gut wir waren nie offiziell verheiratet. Und hatten uns auch stets gehütet vor diesem Mist. Aber naja. Wenn jemand Zehn Jahre lang Tag und Nacht an deiner Seite war kommst du eben nicht drumherum zu vermissen... wisst ihr was... Ich möchte ehrlich gesagt nicht darüber sprechen. Trinken wir lieber noch was!

_________________
Mein Name ist Legion, denn wir sind viele.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker