Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 2. Dez 2016, 23:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut
BeitragVerfasst: 2. Sep 2016, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 175
Geschlecht: weiblich
Wolfsblut Letticia Silberhauch

In fields of sacrifice
Heroes paid the price
Young men who died for old mens wars
Gone to paradise
We are all one great band of brothers
And one day you'll see we can live together
When all the world is free

Katherine Jenkins - Requiem for a Soldier
______________________________________________________________

Der Kampftrupp, in dem sich auch Letticia befand, wurde vor einiger Zeit abgelöst, nachdem sie von feindlichen Truppen ordentlich aufegmischt wurden. Die Soldaten hatten sich in dem Gemeinschaftsraum zusammengefunden, nachdem sie medizinisch versorgt wurden und seit langem wieder warm essen konnten. Die Uniformen wurden gewechselt und so saßen sie nun alle dort - und eigentlich müsste es ihnen gut gehen. Nur wenige konnten sich die Zeit mit Kartenspielen versüßen, andere - und auch Letticia - saßen bloß schweigend da. Dean hatte der dunkelhaarigen Frau einen Arm um die Schultern gelegt. Aber keiner sprach. Es waren nicht mehr viele von ihnen übrig geblieben. In den meisten Gedanken spuckten die Bilder der Gefallenen. Ein Soldat kämpfte durch seine Gedanken mit den Tränen. Keiner lachte hier über Tränen. Niemand lacht, wenn ein Soldat weint. Letticias Blick war in sich gekehrt und sie lehnte sich an ihren Kameraden um den Halt nicht vollends zu verlieren. Um die Wärme zu spüren und zu wissen, dass sie beide noch da waren. Lebend, aber nicht so lebendig wie damals. Sie würde so gern zurück nach 'damals'. Ohne den Fluch. Mit all ihren Freunden, ihrer Familie.. Sie spürte einen Kloß im Hals wachsen, wurde aber passend von dem Kerl neben sich aus den Gedanken gerissen. er drückte sie ein wenig kräftiger und sah sie an. Sie sah zurück. "Ich hab dich lieb", sprach er sanft und leise, dass es vielleicht nur ein Hirngespinst ihrerseits gewesen sein könnte. Sie schlang den Mann in ihre Arme und drückte ihn kurz. Dann ließen sie voneinander ab. Die Blicke fuhren langsam durch die Reihen.
Alan Night wurde von einer Granate getroffen und war danach kaum noch zu identifizieren.
Oliver O'Conner schützte seine Frau bei der selben Granate mit seinem eigenen Körper.
Cindy O'Conner wurde kurze Zeit später von einem Schützen am Hals erwischt.
Beatrix Liffman wurde beinahe mit einem Schlag geköpft.
Lancer Mash verlor die Nerven und rannte blind vor Angst vor des Feindes Gewehrläufe.
Maximilian Miller hielt den Kopf in der Deckung nicht tief genug.
Heather Wind und Margarie Dexton waren gefangen genommen und keiner wusste was mit ihnen geschehen würde oder bereits war.
Und Maurice Farrington. Maurice, dem sie den Tod bereits vorausgesagt hatten. Maurice, der überlebt hätte. Maurice, der von einer verbündeten Kugel getroffen wurde. Maurice, dem ich den Gnadenschuss zukommen ließ. Maurice, der so sehr gelitten hat.

Letticia schüttelte ihren Kopf, versuchte die Gedanken zu unterbrechen. Sie stand auf Dean folgte ihr. Hinaus aus dem Gemeinschaftsraum, vorbei an dem Lazarett, in dem die Schreie hallten. Viele waren schwer verletzt. Hatten Gliedmaßen verloren oder waren noch immer bewusstlos. Verbrennungen, Schuss- und Klingenwunden waren an der Tagesordnung.
Irgendwann hielt Letticia am Waldrand an. Dean entzündete zwei Zigaretten und übergab ihr eine davon. Sie rauchten wortlos.
Erst als sie fertig waren sprachen sie miteinander. sie setzten sich dazu auf dem Boden in den Schneidersitz und wählten ihre Worte ruhig und bedacht. Keiner wollte den anderen trauern sehen. Dennoch war es schwer die Bilder der Toten aus ihren Köpfen zu bekommen.
"Ich weiß langsam einfach nicht mehr wofür wir noch hier sind und ob sich das kämpfen lohnt. Ich weiß nicht, ob überhaupt einer überleben wird..", sprach Letticia betrübt. "Solange ich hier bin halte ich deinen Rücken frei, Letti." Und er meinte es ernst. "Ich weiß doch, Dean. Aber was ist.. Es ist schon so schwer die anderen zu sehen. Wie sie Schmerzen leiden und sterben. Ich will dich nicht auch so sehen." Dann grinste der Kerl. "Dann retten wir uns eben gegenseitig den Arsch, Kleines. Ich lasse dich schon nicht hier alleine. Dann passt doch keiner mehr genug auf dich auf, du Chaosbraut." die Bezeichnung ließ die beiden wenigstens für den Moment auflachen.
Dann wurden sie von einem gebellten Kommando unterbrochen. "Zug Zwei - Antreten!" Auch die beiden waren damit gemeint, also machten sie sich eilig auf den Rückweg.

"Eine Gruppe Untoter versperrt die Versorgungswege. Wir brauchen weiterhin Nahrung und Wasser, auch die medizinische Versorgung muss gesichert sein!", der Kerl wandte sich herum und hob einen Arm Richtung Waldrand. "Hinter dem Wald befindet sich ein Treffpunkt an einer alten Scheune. Dort wird ein Priester eure Waffen und euch segnen. Der zweite Zug geht allein, der erste wird gleich zurück an die Front geschickt." Wir nickten wie ein Mann. "Worauf wartet ihr? Los, los!"

(Fortsetzung folgt)

_________________
"I can. I will.
Believe that.
"
-Roman Reigns


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker