Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 15:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Servus zusammen!

Lange habe ich mit mir gerungen ob ich diesen Beitrag erstellen soll oder nicht. Die Befürchtung war, dass es in einem riesen Krach oder endlosen Diskussionen ausarten könnte - und das ist nicht das Ziel. Ebenso wenig ist es das Ziel, nach Nerfs zu rufen oder Buffs zu verlangen, denn das war ja schon das ein oder andere mal Streitthema. Und es ist auch nicht gewollt, dass sich hier irgendjemand auf den Schlips getreten fühlt.

Nun lange Rede kurzer Sinn. Wir haben ein komplexes Würfelsystem mit einer Vielzahl an Fähigkeiten und Besonderheiten - und entsprechend sind natürlich manche Fähigkeiten sehr stark - andere weniger. Das ist gewollt und sinnvoll. Gewisse Fähigkeiten harmonieren sehr gut miteinander und sind natürlich in Kombination dann entsprechend stark, auch wenn sie es alleine nicht immer sind. Das wäre dann wohl das was manche das "Erstellen eines effektiven Profils" nennt.

Aber hier ist auch der Punkt an dem ich ansetzen möchte. Es sei niemanden vergällt, dass er sich entsprechend an dem System orientiert und genau das ansteuert - doch das Problem was ich hier sehe ist dann die Verhältnismäßigkeit zwischen manchen Charakteren, welche dadurch unweigerlich früher oder später ins Wanken gerät.

So kommt es dazu, dass noch recht unerfahrene Chars nach recht kurzer Zeit beispielsweise ein weit effektiveres Profil mit weit höherem Schadens- oder Defensivpotential als so manche Veteranen erlangen. Natürlich kann man sagen: Dieser Char ist eben besonders talentiert, er lernt schnell, er hat ja erst x Fähigkeiten, aber ich denke durchaus, dass zwischen einem Veteranen und einem Lernenden noch eine merkbare Spanne liegen sollte - was nun aber sicher nicht immer gegeben ist. Wie kann man diese Verhältnismäßigkeit nun aber wahren? Ehrlich gesagt: Ich weiß es nicht. Starke Charaktere "nachzubuffen" zu wollen oder Nerfs zu fordern schießt an der Absicht dieses Threads vorbei. Es war ein guter Ansatz, die Anzahl von verfügbaren Fähigkeiten zu lockern wie ich finde - aber löst das Problem nicht. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit diverse Fähigkeiten als "Ultimate" (ähnlich wie "teuer in der Herstellung) zu kennzeichnen, ohne sie zu beschränken, nur damit man sich eben vielleicht die Gedanken "KANN mein Char das wirklich? Woher? Und so schnell?" zwei Mal macht. Natürlich kann ich auch niemanden vorschreiben dieses Vorgehen zu unterlassen oder jemanden vorschreiben, wie er sein RP und sein Profil zu gestalten hat.

Aber vielleicht habt ihr die ein oder anderen Ideen wie man das für die Zukunft gestalten könnte? Oder vielleicht bin ich ja auch die einzige die da fehlende Stimmigkeit bemerkt hat :)

_________________
Alle für einen, und jeder für sich selbst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
*kopfkratz* Mhm. Es ist schwer, darüber etwas zu sagen, wenn du keine Beispiele von Chars aufführst, wo dir das aufgefallen ist.

Abgesehen davon war ich ja immer schon der Meinung, dass man sich innerhalb der Gilde über die Profile austauschen sollte. Das hilft, möglichen Unverhältnismäßigkeiten vorzubeugen.

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe bewusst keine Beispiele genannt weil ich keine Nerfs fordere. Aber Beispiel: Kolstek vs zB Noko. Oder Beorn. Oder Ian. Das Schadens-Potential von Kolsteks Profil ist aufgrund der Fähigkeitenkombination sehr sehr stark im Vergleich zu diesen Chars (ich behaupte keineswegs, dass die anderen hier schlechte Profile haben), die allerdings auch auf Schaden ausgelegt wären - aber in letzeren beiden Fällen zB handelt es sich durchaus um waschechte Veteranen welche durchaus auf Offensive ausgelegt sind. Hier zB sehe ich die Verhältnismäßigkeit verschoben.

Edith sagt: Ich will keinen Streit, das merke ich hier noch einmal an.

_________________
Alle für einen, und jeder für sich selbst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
Das ist allerdings ´n gutes Beispiel insofern, dass ich mich bei beiden Chars (Noko und Beorn) mit ihrem Hintergrund schon immer gewundert habe, wieso sie so wenige Fähigkeiten haben. Glaub auch, ich hab Nina mal danach gefragt, aber ich weiß ums Verrecken nicht mehr, was sie geantwortet hat. Du kennst mich ja, ich begutachte die Profile regelmäßig und rede auch gern mit den Leuten darüber. Müsste man sich einfach mal zusammensetzen und die Sache durchkauen. Aber meinen Kriegerzwerg mit Ian zu vergleichen halte ich für ein bißchen gewagt.

Was Kolstek angeht... ich hab fast ein Jahr Echtzeit lang gewartet, bevor ich um "Heroischer Angriff" gebeten habe. Und ich finde, die Fähigkeit passt sehr gut zu ihm, sowohl was seine Persönlichkeit als auch seinen Kampfstil angeht. Außerdem hat er inzwischen auch schon einige Einsätze aufm Buckel.

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Aber meinen Kriegerzwerg mit Ian zu vergleichen halte ich für ein bißchen gewagt.


Wieso? :D Auch hier hat er ein prinzipiell höheres Schadenspotential. Natürlich kann man die Charaktere vom eh... Charakter überhaupt nicht vergleichen, das ist richtig. Aber ich hoffe du weißt was ich meine. Und nein - ich finde Ian's Profil immer noch nicht schlecht!

Was Beorn und Noko betrifft stimme ich dir absolut zu. Und auch diese beiden haben (wenn ich mich nun nicht sehr in der Charaktergeschichte von Kolstek irre) einiges mehr an Kampferfahrung?

Edith sagt: Herrgott - das im Gildenchat zu besprechen wäre aber auch echt leichter als so!

_________________
Alle für einen, und jeder für sich selbst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
Das ist halt der Unterschied: Ian hat mehr defensive Fähigkeiten, höheren LP-Wert, höheren Nahkampfwert, AP-Regeneration. Kolstek ist 100% Offensive, 0% Defensive. *lacht*
Und natürlich haben die zwei wahrscheinlich mehr Erfahrung. Worauf ich hinauswollte, war, dass Kolstek zwar kein Frontschwein ist, aber auch kein Frischfleisch mehr.

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Stopp. Ian hat EINE defensive Fähigkeit (resultiert aus der Chargeschichte, ich mein der Junge trägt solche Rüstungen seit ca 20Jahren und nicht weil er in irgendeiner Weise defensiv kämpft. *hüstel*). Und EINE zur AP-Regeneration (die rein aus dem Charakter des Charakters kommt und somit aus der Chargeschichte kommt xD). Und EINE offensive Fähigkeit. Womöglich hab ich mich auch einfach in SEINEM Profil verfalzt, weil ich eben nicht "zu viel" wollte. Ich sag ja nicht, dass Kolstek der letzte Anfänger ist - aber es ist einfach nicht wirklich logisch für mich, dass er sein Profil soviel mehr Schadenspotential als die oben genannten drei hat, um jetzt mal von Ian wegzukommen, der den Vergleich nur auf die Spitze treibt. Gut er ist REIN offensiv. Gut er nutzt eine andere Waffe. Aber dennoch finde ich es unverhältnismäßig - was wie gesagt nicht unbedingt an ihm sondern auch an den anderen Profilen liegen könnte. Es tut mir ja leid, aber... du WOLLTEST ein Beispiel! X'D

Edith: Ja und nu? XD
Edith 2: Oh und sind wir mal ehrlich: Wir wissen dass der N/F Wert mehr als nur zweitrangig in vielerlei Hinsicht ist - einzig für die Defensive WIRKLICH von Belang

_________________
Alle für einen, und jeder für sich selbst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
Und Seelenverwandtschaft ist nicht defensiv? Mhm. Aber das ist ja nicht das eigentliche Thema. Ich hab geschrieben, wie ich´s sehe. Ich denke, über Beorn und Noko und ihre Profile können wir uns auslassen, wie wir wollen, es ändert nichts, solange ihre Spieler nichts dazu sagen.^^
Bei Ian ist das was anderes. Wenn du glaubst, er macht zu wenig Damage, bitte Marco einfach um ein Upgrade, das dir sinnvoll erscheint. Ich weiß, du hast im ersten Post gesagt, dass es hier nicht um Nerfs oder Buffs geht, aber... das tut´s eben doch. *kopfkratz* Wenn man den Eindruck hat, dass ein Char im System nicht richtig repräsentiert wird, ändert man´s, wenn möglich. Mehr ist da doch nicht dabei.

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 23. Apr 2014, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 520
Geschlecht: männlich
Das Problem ist, dass man sehr viel im Fertigkeiten-Bereich rechtfertigen kann, wenn man sich nur genug Mühe gibt und dabei stur und egoistisch genug ist. Oder umgekehrt: Man kann Charaktere von anderen auch ebenso kritisieren, wenn man sich nur genug Mühe gibt oder Mühe geben will.

Beispiele? Da beziehe ich mich mal rein auf mich selbst und auf meine Charaktere.

Freyri's Fähigkeiten: Schildkämpfer, Gezielter Schuss, Kraftbolzen, Adlerauge, Zweite Haut

Freyri war immer als Allrounder gedacht. Er wird niemals so gut schießen können wie Ingo oder Iris, aber das ist auch so beabsichtigt. Daher lasse ich Argumentationen zum Thema "Gezielter Schuss" und "Adlerauge" bewusst weg. Ich persönlich finde, mir "Adlerauge" durch zahlreiche gelungene Aktionen, besonders im Kampf gegen die Reißerbande in Westfall "verdient" zu haben. Umsonst hab ich dem ja nicht den Spitznamen "Falkenauge" gegeben.

Schildkämpfer, Kraftbolzen und Zweite Haut sind da schon was anderes. Schildkämpfer habe ich damals gewählt, weil es im Kontext zu Freyri's Hintergrund passte: Erbstücke seiner Mutter. Wobei ich die Kraft wahrscheinlich demnächst streichen lasse, um mal ooc etwas Abwechslung zu haben und Freyri ic ein wenig zu verändern. Zwar hat ihm die Fähigkeit schon etliche Male den Arsch gerettet, aber er wird auch nie so eine Defensiv-Mauer sein wie andere Charaktere.

Kraftbolzen gab ich ihm damals, damit er mehr Schaden anrichten kann, im Nahkampf. Später, als "Träge" für Streitkolben dazu kam, war ich froh, die Nachteile irgendwie ausgleichen zu können. Freyri trainiert auch durchaus. Ja, hier kommt der sture, mies-egoistische Rechtfertigungsversuch von mir: Mittlerweile halte ich an Kraftbolzen fest, nur um "Träge" auszugleichen. Freyri wird keine Schwerter führen. Würde ich ihm Kraftbolzen weg nehmen, wäre sein Zweihandhammer lange nicht so effektiv. Bei einer 1-14 für einen Kriegshammer passiert es sehr oft, dass man eher wenig Schaden macht. "Träge" macht es nicht besser. Da könnte ich gleich ganz drauf verzichten und aus Freyri einen reinen Schützen machen, wie Iris oder Ingo. Und "Waffenmeister" kommt auch nicht in Frage, um "Träge" auszugleichen. Mein persönliches Pech: Entweder reiner Schütze werden, mit nem Zweihandschwert kämpfen oder aber die normalen 1-14 Schaden eines Kriegshammer hinnehmen und "Träge" ebenso. Ja, ich klammere mich deshalb an Kraftbolzen. Möglicherweise macht es das ja logischer, wenn ich Schildkämpfer raus nehme und Freyri nur noch mit dem Kriegshammer kämpft. Oder sollte ich noch erwähnen, dass er jahrelang in ner Schmiede arbeitete? Rechtfertigungen, scheinheilige Argumente... hell yeah. Aber ich höre an dieser Stelle mal auf mit Kraftbolzen.

Zweite Haut. Ja, sehr mächtig. Wird langsam zum Standard. Gab ich Freyri eigentlich nur, um auch mal Veteran wirken zu können, damals gab N+2 allerdings noch keine 5 AP, so wie heute. Eigentlich brauch ich die Fähigkeit also nicht. Auch wenn sie ihn natürlich schützt, besonders, wenn Schildkämpfer weg fällt. Rechtfertigungsversuch: Freyri hat die Rüstung unglaublich oft an, ist so gut wie nie in zivil zu sehen und seine Rüstung wurde von Wildhämmern gefertigt. Bla bla.

Schildkämpfer möchte ich auf jeden fall streichen. Würde man dann noch Kraftbolzen und/oder Zweite Haut streichen, wäre Freyri bedeutend schwächer. Andererseits könnte ich ihm auch andere Fähigkeiten geben. Distanz-Fähigkeiten, z.b. ... Aber dann würde man wieder meckern, wie krass Freyri als Schütze wäre. Es ist ein Teufelskreis. Es wird wohl immer Gemeckere geben. Ich möchte aber auch überzeugend dar stellen, dass Freyri kein Schwächlich ist und n wenig aufm Kasten hat. Wie man's macht... macht man es wohl falsch.

Ich könnte hier auch noch Alex und Trixine näher erläutern, bin aber zu faul, gerade. Aber wie gesagt: Mit genug Mühe und Fantasie... kann man fast alles rechtfertigen oder bei anderen kritisieren.

Mal genauer über sein Profil nachzudenken, schadet nicht. Aber man sollte es alles auch nicht zu ernst nehmen. Am Ende segnet Marco Dinge ab. Damit sollte es doch gut sein, oder?

Le Sash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die RP-Verhältnismäßigkeit und die Profile
BeitragVerfasst: 24. Apr 2014, 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 175
Geschlecht: weiblich
Also, hier die Nina. Ich bin ja wieder da. *Es nochmal dick grinsend erwähnt*

Ich hab mit Steffi bereits über das Thema geredet und mir ein wenig Gedanken gemacht in der Zeit. Jetzt eben eure Beiträge noch einmal dazu gelesen und tipp dann wohl mal meine Meinung/Vorschlag dazu ab. Ist allerdings nicht völlig ausgereift, muss ich zu Anfang gleich mal gestehen.

Und zwar ist in meinem Köpfchen die Idee gereift, ob man sich eventuell wirklich nochmal hinsetzt, die Fähigkeiten anschaut und diese wirklich markiert (von 1-5 oder sowas). Vom .. ich sage mal "Anforderungs-/Schwierigkeitsgrad" ausgehend. Eventuell sollten die Profile im ganzen noch einmal durchgeschaut werden und vielleicht im /g (?) besprochen werden. Sollte man die Fähigkeiten wirklich markieren, so könnte man eventuell auch gleich mal ein wenig ausmisten oder nochmal ein wenig aufräumen. Dann findet man auch alles leichter. Oder... man schreibt unter die Fähigkeiten knapp drunter, zu welchen Chars es passen würde? Als Beispiel: Todesstich - Attentätern, Meuchelmördern, Anatomie-Fanatikern - ACHTUNG: Beispiel. :D

Wie gesagt, die Idee ist nicht ausgereift, aber so könnte man vor allem auch Neuankömmlingen usw. erklären, warum ihr 19 Jähriger Gauner keinen.. Todesstich oder Attentäter bekommen kann. (Achtung: übertriebens Beispiel.)

LG,
Nokonina.

_________________
"I can. I will.
Believe that.
"
-Roman Reigns


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker