Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 18:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Statuten des Dämmersturms
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
1. Der Kommandant steht über jeder aufgestellten Regel. Sein Wort ist absolutes Gesetz und hat sich keinem Urteil zu beugen.

2. Champions stehen über jeder aufgestellten Regel, sie haben sich lediglich dem Befehl und dem Urteil des Kommandanten zu beugen.

3. Kein Anhänger des Dämmersturms darf ein anderes Mitglied des Dämmersturms beabsichtigt töten oder so schwer verletzen, dass es nicht mehr fähig ist, seine Pflichten im Sinne des Söldnerbundes auszuführen. Ausnahmen werden vorher vom Kommandanten erklärt.

4. Ein Mitglied des Dämmersturms, das einen Verstoß gegen die Regeln des Dämmersturms beobachtet hat oder gar erleiden musste, hat sich bei einem zuständigen Rottenmeister, Champion oder beim Kommandanten zu melden. Ist keiner anwesend, ist die Meldung zunächst an einen unbeteiligten, vollwertigen Söldner weiterzuleiten.

5. Ein Mitglied des Dämmersturms hat den Befehlen seiner Vorgesetzten Folge zu leisten, auch wenn er nicht unter Eid steht. Ein Mitläufer oder Tagelöhner darf für Befehlsverweigerung nicht exekutiert werden, ein vereidigter Söldner dagegen schon.

6. Der Dämmersturm ist indirekter Teil der Allianz, Wachen sind Verbündete, keine Feinde. Jegliche Angriffe gegen offizielle Amtsträger der Allianz werden, wenn sie nicht gut begründet sind, hart bestraft.

7. Ein vereidigter Söldner hat das Recht Tagelöhner und Mitläufer zu bestrafen, solange sie dabei einsatzbereit bleiben.

8. Tagelöhner und Mitläufer sind allen anderen höheren Rängen zu Respekt verpflichtet.

9. Ein Mitglied des Dämmersturms, ob vereidigt oder nicht, darf kein anderen Mitglied des Dämmersturms bestehlen oder betrügen. Niedrigere Ränge haben sich allerdings dem Befehl ihrer Vorgesetzten zu beugen, wenn dieser diverse Dinge im Sinne des Dämmersturms einfordert.


10. An dieser Stelle möchte ich auf die Besoldung eingehen, festgeschrieben und für jeden Fall standardisiert.

- Tagelöhner: Der Tagelöhner ist mit mindestens zehn Silberstücken und maximal mit einem Goldstück für seinen Einsatz zu besolden. Eine Beförderung zum Mitläufer ist stets mit einem Goldstück zu belohnen.

10 Silbermünzen - 1 Goldmünze
Beförderung zum Mitläufer: 1 Goldmünze

- Mitläufer: Der Mitläufer ist mit mindestens einem Goldstück und maximal mit vier Goldstücken für seinen Einsatz zu besolden. Eine Beförderung zum Söldner ist stets mit dreißig Goldmünzen zu belohnen.

1 Goldmünze - 4 Goldmünzen
Beförderung zum Söldner: 30 Goldmünzen

- Söldner: Der vollwertige Söldner ist mit mindestens fünf Goldstücken und maximal mit fünfzig Goldstücken zu besolden. Eine Beförderung zum Rottenmeister ist stets mit einhundert Goldmünzen zu belohnen.

5 Goldmünzen - 50 Goldmünzen
Beförderung zum Rottenmeister: 100 Goldmünzen

- Rottenmeister: Der Rottenmeister ist mit mindestens 30 Goldmünzen und mit maximal 300 Goldmünzen zu belohnen. Im Falle einer Beförderung zum Champion stehen dem Rottenmeister (falls nicht vorhanden) Titel und 1000 Goldmünzen zu.

30 Goldmünzen - 300 Goldmünzen
Beförderung zum Champion: Titel und 1.000 Goldmünzen

- Champion: Der Champion ist mit mindestens 100 Goldmünzen zu belohnen. Im Falle einer Beförderung zum Kriegstreiber stehen ihm 5.000 Goldmünzen zu.

100 Goldmünzen - Kein Limit
Beförderung zum Kriegstreiber: 5.000 Goldmünzen


Sold wird grundsätzlich durch die Einsatzleiter verteilt. Diese haben die Aufgabe, dies nach hier geltendem Recht zu tun. Alle erlangten, das Maximum überschreitenden Goldmengen stehen dem Dämmersturm zu. Ausnahmefälle können von Rottenmeistern, Champions und Kriegstreibern beantragt werden. Marken werden nach entsprechender Leistung individuell beantragt. Bei Fehlschlag des Einsatzes wird kein Gold ausgezahlt; wobei auch hier eine Sonderzahlung durch den Kommandanten beantragt werden kann.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln I
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
11. Vollwertige Söldner des Dämmersturms haben ihren Eid auf den Dämmersturm abgelegt und dürfen daher nicht den Bund der Ehe eingehen. Dieses Gesetz richtet sich nicht an bereits geschlossene Ehen. In jedem Fall allerdings gilt dem Dämmersturm die oberste Loyalität, die Ehe nimmt nur zweitrangige Relevanz ein. Liebesbeziehungen sind nicht betroffen, solange sie die Einsatzfähigkeit des Söldners nicht gefährden.

12. Im Falle der Schwangerschaft eines vereidigten Söldners ist eine Strafe von fünfhundert Goldmünzen an den Dämmersturm zu zahlen. Ist diese nicht zahlbar, wird der Söldner einer willkürlichen Bestrafung des Kommandanten ausgesetzt. Dem Söldner steht das Recht zu, während der Schwangerschaft nur für bürokratische Aufgaben eingesetzt zu werden. Kinder, die von vereidigten Söldnern geboren werden, müssen im Sinne des Dämmersturms und - sofern gefordert - nach Diktat des Kommandanten erzogen werden. Diese Kinder erwartet ein Leben im Dienste des Söldnerbundes. Alternativ kann ein solches Kind zur Adoption freigegeben werden, um ihm das Leben als Söldner zu ersparen. Mitglieder des Dämmersturms, die noch keinen Eid abgelegt haben und sich in einer Schwangerschaft befinden, müssen den Dämmersturm verlassen - ihre Probephase gilt somit als gescheitert.

13. Feindschaften zwischen vereidigten Mitgliedern des Dämmersturms sind zu unterbinden. Etwaige Streitfragen, die nicht anderweitig geklärt werden können, dürfen auf Anfrage und mit der Anwesenheit eines Befehlshabers im Duell geklärt werden. Langfristige Feindschaften stören die Stabilität des Dämmersturms. Tagelöhner und Mitläufer dagegen haben außerhalb der Einsätze jederzeit das Recht, ihre Rivalitäten auszuleben, sofern sie dem Dämmersturm, über ihren Zweikampf hinaus, keine Schäden zufügen.

14. Der Söldner ist ein elitärer Krieger des Dämmersturms. Er hat die schwere Probephase überstanden und muss über seine Spezialisierung hinaus Grundkenntnisse im Gebrauch von Schusswaffen, Faustkampf und bewaffnetem Nahkampf besitzen. Jeder Söldner ist dafür verantwortlich, diese Fähigkeiten zu trainieren. Jeder Rottenmeister ist dafür verantwortlich, dass dieser Standard in der Gesamtheit seiner Rotte erfüllt wird.

15. Jeder Mitläufer hat bei seiner Beförderung zum Söldner folgenden Eid vor seinem Kommandanten abzulegen. Die Beförderung zum Söldner erfordert die Empfehlung eines Rottenmeisters, Champions, Kriegstreibers oder des Kommandanten persönlich. Dies ist der Eid des Dämmersturms, grundlegendes Element der Struktur des Söldnerbundes. Verstöße werden schwer bestraft:

Der zu befördernde Mitläufer kniet vor seinem Kommandanten.

Vom Kommandanten gesprochen:
<Name des Mitläufers>, schwört ihr dem Söldnerbund Treue und bedingungslose Loyalität? Sowohl auf dem Schlachtfeld, als auch im Leben, wie ihr es nun unter dem Banner des Dämmersturms führen werdet. Schwört ihr, euer Blut, eure Motivation und euer Leben dem sicheren Fortbestand des Dämmersturms und der Befehlsgewalt eures Kommandanten zu widmen? Schwört ihr, keine Furcht im Angesicht des Feindes zu kennen und jeden Befehl auszuführen, den euch eure Vorgesetzten auferlegen?

Vom Mitläufer gesprochen:
Ja, mein Kommandant. Ich schwöre.

Vom Kommandanten gesprochen:
Schwört ihr außerdem, den Dämmersturm niemals zu verraten? Schwört ihr, seine Praktiken in Ehre zu halten, dem Ansehen des Söldnerbundes keinen Schaden zuzufügen und mit Hingabe zu schützen, was er heilig und wertvoll nennt? Schwört ihr, jeden eurer Schritte im stetig währenden Wissen zu begehen, als Teil eines Ganzen zu handeln, - des Dämmersturms - dessen Reihen ihr nun als vollwertiger Anhänger unserer Sache beschreiten werdet?

Vom Mitläufer gesprochen:
Ja, mein Kommandant. Ich schwöre, bei meinem Leben.

Vom Kommandanten gesprochen:
Wohlan denn, so erhebt euch. Ihr seid nun Söldner des Dämmersturms.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln I
BeitragVerfasst: 14. Apr 2013, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
16. Jeder Champion ist ein elitäres Individuum, welches sich noch über den Eid hinaus voll und ganz dem Dämmersturm verpflichtet hat. Jeder Rottenmeister, der zum Champion befördert wird, hat einen erneuten Eid vor seinem Kommandanten abzulegen. Dieser lautet wie folgt und schließt alle, in ihm genannten Richtlinien mit ein:

<Der Rottenmeister kniet vor seinem Kommandanten. Nach Möglichkeit sollte mindestens ein bereits erwählter Champion bei der Vereidigung anwesend sein.>

Kommandant: <Name des Söldners>, ihr seid ein Krieger des Söldnerbundes, ein strahlendes Beispiel für die Perfektion unserer Sache, Tod unserer Feinde, die drohende Dämmerung und der aufziehende Sturm über all jenen, die es wagen, sich uns in den Weg zu stellen. Ihr habt lange gedient, habt Opfer gebracht und euren Wert als Rottenmeister unter Beweis gestellt. Ihr habt sowohl euer Können auf dem Schlachtfeld, als auch euer taktisches Geschick ungezählt und mit leidenschaftlichem Tatendrang präsentiert. Kaum eine Seele kann es wagen, eure Fähigkeiten anzuzweifeln oder euren Platz im Dämmersturm zu kritisieren.

<Hier Platz für individuelle Anmerkungen.>

Als Champion des Dämmersturms erwartet euch der höchstmögliche, zu erreichende Rang, die Vollmacht über all jene, die euch untergeben sind. Ihr werdet Rotten kontrollieren, an der Seite des Kommandanten, als seine Hand, sein Auge und seine Ohren - sowie als seine Stimme, im Falle seiner Abwesenheit. Aus euren Reihen wird sich ein Nachfolger bilden, sollte er fallen. Hoffnung und Mut sollt ihr entfesseln, nur herbeigeführt durch eure Anwesenheit und eure strahlende Präsenz auf dem Schlachtfeld.

Ich frage euch, <Name des Rottenmeisters>. Seid ihr dazu bereit?

Rottenmeister: Ja, ich bin bereit. Was auch kommen mag.

Kommandant: So folgt meinen Worten, wie einst bei eurem Eid.

Schwört ihr, frei von Verrat und mit makelloser Loyalität, eure nun einsetzende Macht, in der ihr nur dem Kommandanten untergeben seid, stets in seinem Sinne und zum Wohle des Dämmersturms zu gebrauchen? Schwört ihr, euren Kommandanten auf dem Schlachtfeld und in Zeiten des Friedens zu vertreten, als seid ihr sein Fleisch, seine Autorität, sein Tatendrang und seine unerschütterlich treibende Kraft? Schwört ihr, euren Kommandanten mit Leib und Seele zu schützen, euer Blut für ihn zu vergießen und für ihn zu fallen, sofern er dies von euch verlangt? Schwört ihr - ja schwört ihr feierlich, euer Leben dem Dämmersturm zu schenken?

Rottenmeister: Ja, ich schwöre.

Kommandant: Und schwört ihr außerdem, noch über den Tod eures Kommandanten hinaus, dem Dämmersturm zu folgen, einen Nachfolger aus euren Reihen zu bestimmen und ihm treu und bedingungslos loyal zur Seite zu stehen, bis letzter Tropfen Blut vergossen und letzter Atemzug getan ist? Schwört ihr, die Geschicke des Dämmersturms, auf Befehl eures Kommandanten hin, in eine ruhmreiche Zukunft zu führen? Schwört ihr, seine Praktiken in Ehre zu halten, das Andenken an unsere gefallenen Waffenbrüder zu schützen und jedem Söldner gleichzeitig Lehrer, Führer und Richter zu sein?

Schwört ihr, so wahr noch Atem eure Lungen berührt, dies alles - mit Leidenschaft, mit Leib und Seele, bis zum jüngsten Tag und bis zur letzten Stund in welcher das Leben euren Körper verlässt?

Rottenmeister: Ja, ich schwöre feierlich.

Kommandant: So erhebt euch, <Name des Rottenmeisters>. Ihr seid nun ein Champion des Dämmersturms. Dem Sturm entgegen.

Rottenmeister: Dem Sturm entgegen.


17. Jedem Anhänger des Dämmersturms steht das Recht zur uneingeschränkten Plünderung zu, wenn der Feind zuvor das Angebot einer Kapitulation abgelehnt hat oder auf dem Schlachtfeld gefallen ist. Einsatzleiter, Rottenmeister oder Champions sind dazu befugt, Plünderungen für den Dämmersturm zu beanspruchen.

18. Jeder Anhänger des Dämmersturms sollte anstreben, der Zivilbevölkerung der Allianz nur in Maßen Schaden zuzufügen, sofern dies nicht zum Erfolg des Einsatzes beiträgt. Hierbei ist zu beachten: Der Dämmersturm hat einen annehmbaren Ruf zu wahren, um seine Stellung innerhalb der Allianz nicht zu gefährden. Bei neutralen oder feindlichen Völkern tritt diese Regel außer Kraft.

19. Jeder Anhänger des Dämmersturms sollte mindestens einmal im Monat der gefallenen Söldner gedenken. Jeder Anhänger des Dämmersturms ist dazu verpflichtet, dass dieses Andenken bestehen bleibt und die Namen dieser hingebungsvollen Seelen nicht vergessen werden. Hierbei bietet es sich an, die Gräber des Dämmersturms auf dem Friedhof von Sturmwind zu besuchen.

20. Jeder Anhänger des Dämmersturms hat die Hallen des Dämmersturms und all seine Stützpunkte mit seinem Blute zu verteidigen.

21. Es gibt keine Rassen oder geburtsrechtliche Stände im Dämmersturm, jeder Anhänger ist in erster Linie Teil des Söldnerbundes, nicht eines Volkes oder eines gesellschaftlichen Standes. Ebenso wie seine Loyalität in erster Linie dem Dämmersturm zu gelten hat.

22. Die Rechte des Rottenmeisters, wenn dieser einen Anhänger des Dämmersturms zu bestrafen hat:

- Gewaltanwendung bei Tagelöhnern und Mitläufern bis hin zur langfristigen Einschränkung ihrer Einsatzfähigkeit.

- Gewaltanwendung bei Söldnern ohne ihre Einsatzfähigkeit langfristig einzuschränken. Die Befugnisse dazu, dürfen allerdings vom Kommandanten eingeholt werden.

- Freiheitsentzug.

- Niedere Arbeiten.

- In besonders harten Fällen, müssen die Angeklagten dem Kommandanten ausgeliefert werden.

- Ein Rottenmeister darf offensichtliche Verräter ohne weitere Befugnisse töten, wenn diese im Rangsystem unter ihm stehen und kein Befehl es verbietet. Dies gilt auch für Fahnenflüchtige.

- Harter Drill.

- Ein Rottenmeister kann den Ausschluss von Tagelöhnern oder Mitläufern aus dem Dämmersturm beim Kommandanten beantragen. Im Regelfall sollte dieser dem zustimmen.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln I
BeitragVerfasst: 25. Apr 2013, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
23. Der Dämmersturm belohnt Loyalität insbesondere dann, wenn ein Söldner bereits seinen Eid abgelegt hat. An dieser Stelle soll auf Entschädigungen eingegangen werden, die der Söldnerbund an den vereidigten Söldner zu zahlen hat, wenn dieser im Einsatz folgende Verletzungen erleidet:

Verlust eines Fingers: 100 Goldmünzen

Verlust eines Ohres: 150 Goldmünzen

Verlust eines Auges: 200 Goldmünzen

Verlust einer Hand: 350 Goldmünzen

Verlust des linken Arms: 400 Goldmünzen

Verlust des rechten Arms: 500 Goldmünzen

Verlust eines Beines: 600 Goldmünzen

Verlust beider Augen: 1200 Goldmünzen

Verlust beider Beine: 1500 Goldmünzen

Verlust beider Hände: 2000 Goldmünzen


24. Jeder vereidigte Söldner hat das Recht auf eine offizielle Bestattung, sein Leichnam ist um jeden Preis vom Schlachtfeld zu bergen und dem Kommandanten zu übergeben.

25. Kein vereidigter Söldner wird zurückgelassen, ohne nicht jedes darauffolgende Bestreben darauf zu setzen, ihn zu befreien oder zu bergen.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln I
BeitragVerfasst: 27. Apr 2013, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
26. Wenn ein vereidigter Söldner aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes (ob durch Kampfverletzung oder unter natürlichen Umständen) nicht mehr dazu in der Lage ist, dem Dämmersturm auf dem Schlachtfeld zu dienen, so wird er vom Dämmersturm sozial und kostenfrei unterstützt, muss ihm für zivile Dienste aber weiterhin zur Verfügung stehen.

27. Die Marken des Dämmersturms sind eine zusätzliche, im Dämmersturm anerkannte Währung, die jeder Anhänger verwenden darf, um Objekte aus den Lagerhäusern des Dämmersturms zu erwerben. Die Marken sind durch die jeweiligen Einsatzleiter oder aber durch eine höhere Instanz innerhalb des Bundes nach erfolgreichen Einsätzen oder für besondere Leistungen zu verteilen. Das Bestimmen der Preise obliegt dem Kommandanten.

28. Ein Tagelöhner kann sich seine Beförderung zum Mitläufer mit fünfundzwanzig Marken erkaufen, wenn diese nicht ohnehin bereits auf Empfehlung hin stattfand.

29. Jedes Mitglied hat den Dämmersturm über private Auslandsreisen zu informieren. Als Ausland zählen alle Gebiete außerhalb von Dun Morogh, Loch Modan oder des Königreichs von Sturmwind. Ein Fehlen dieser stattgegebenen Bekanntgabe kann durchaus als Fahnenflucht gewertet werden.

30. Jeder Magier im Dämmersturm hat seine Fähigkeiten, Forschungen und Pläne zu dokumentieren und regelmäßig (mindestens einmal in drei Monaten) dem Kommandanten vorzulegen. Die offene Ausübung verbotener Magie ohne ausdrückliche Aufforderung, wird hart bestraft.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln I
BeitragVerfasst: 28. Mai 2013, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
31. Die Auszeichnungen des Dämmersturms sind Würdigungen besonderer oder herausragender Leistungen im Dienste des Söldnerbundes. Auszeichnungen dürfen nur auf Empfehlung eines bereits vereidigten Söldners hin verliehen werden. Jede Auszeichnung ist in den Aufzeichnungen des Dämmersturms zu vermerken. Jede Auszeichnung muss vorher die Zustimmung des Kommandanten erhalten. Scharmützeltaler und Siegmarken dürfen durch Rottenmeister (oder Höherrangige) verliehen werden. Alle anderen Auszeichnungen dürfen ausschließlich vom Kommandanten verliehen werden.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln
BeitragVerfasst: 20. Aug 2013, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
32. Jeder vereidigte Söldner ist dazu verpflichtet ein Testament aufzusetzen, inwiefern der Dämmersturm seine Besitztümer nach seinem Todesfall zu verteilen hat. Außerdem hat er zu erwähnen, ob er auf den Gräbern des Dämmersturms bestattet werden möchte, was der Söldnerbund als große Ehre empfindet, oder aber an einem anderen Ort. Etwaige Relikte des Dämmersturms gehen zurück in den Besitz des Söldnerbundes. Die Schreiben sind an den Kommandanten zu richten, - das Siegel der Briefe wird erst nach dem Ableben des jeweiligen Söldners geöffnet.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln
BeitragVerfasst: 30. Aug 2013, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 206
Geschlecht: männlich
33. Ab sofort werden Posten vergeben. Die jeweiligen Inhaber der Posten sind in Angelegenheiten, die ihren Posten betreffen, nur dem Kommandanten und den Champions unterstellt. Sonst ändert sich an ihrer Stellung im Söldnerbund nichts. Sie dürfen sich keine Vorteile durch ihren Posten erschleichen. Die Posten sind zwar offiziell ehrenamtlich, werden jedoch mit Prämien und Auszeichnungen entlohnt, wenn Anlass dazu ist. Beispiel: Der Rekrutierungsoffizier erhält eine noch nicht festgelegte Prämie für jeden Söldner, der den Eid ablegt und von ihm angeworben wurde.

Der Lagerverwalter verwaltet die Lager des Dämmersturms. Damit ist er ebenfalls zuständig für die Reliquien. Zu seinen Aufgaben zählt, die Vollzähligkeit der angegebenen Lagerbestände zu erhalten und diese regelmäßig zu überprüfen. Die fachgerechte Lagerung verschiedenster Materialien und die dazu nötigen Ausbesserungen und Wartungen, was Feuchtigkeit, Hitze oder Kälte betrifft. Spezieller Fürsorge gilt hierbei dem ehrfürchtigen Pflegen der Reliquien des Dämmersturms. Außerdem ist er für die Diebstahl- und Sabotagesicherung verantwortlich, wofür er nach Belieben handwerklich geschickte Mitglieder des Söldnerbunds anfordern kann. Hierfür können aber auch Gelder für zivile Mitarbeiter bewilligt werden. Desweiteren kümmert er sich um Lagererweiterungen und, falls nötig, um neue Lager. Hierzu bringt er Vorschläge vor, wofür dann die Gelder bewilligt werden oder auch nicht. In größeren Einsätzen ist der Lagerverwalter für die Logistik, die Errichtung von provisorischen oder festen Materiallagerplätzen, die Einteilung der Wachschichten und für die eigenmächtige Ausgabe von minderwertiger Ausrüstung und Materialien verantwortlich. Er ist somit auch für das Arsenal und die Pflege der Waffen verantwortlich. Auch hier darf sich der Lagerverwalter der Arbeitskraft aus den Reihen des Söldnerbunds bedienen.

Der Schatzmeister ist für die Verwaltung der Goldbestände des Dämmersturms verantwortlich. Zu seinen Aufgaben gehört die Ausgabe des festgelegten Solds und bewilligter Geldmittel, die genaue Buchführung sämtlicher Einnahmen und Ausgaben und das Eintreiben fälliger Belohnungen von Auftraggebern. Hierzu kann er auf die Arbeitskraft aus den Reihen des Dämmersturms zurückgreifen. Dabei gilt es, Sensibilität zu wahren, um gute Auftraggeber nicht zu vergraulen, aber auch Härte, um zahlfaulen Auftraggebern Prioritäten aufzuzeigen. Er ist dazu bemächtigt Ratenzahlungen oder Pfändungen zu vereinbaren. Die gepfändeten Gegenstände sind dem Lagerverwalter zu übergeben. In größeren Einsätzen ist der Schatzmeister für mitgeführte Geldmittel verantwortlich. Hierzu zählt Logistik und Sicherung. Was die Logistik betrifft, hat er sich mit dem dafür Zuständigen, dem Lagerverwalter, auseinanderzusetzen, damit alles Hand in Hand läuft. Bei der Sicherung kann er auf Mitglieder des Söldnerbunds zurückgreifen. Die Bewertung in die Loyalität der eingeteilten Wache obliegt dem Schatzmeister, also wird er auch dafür verantwortlich gemacht, sollte es Unregelmäßigkeiten geben. Notfalls hat er die Wache selbst zu stellen.

Der Rekrutierungsoffizier hat die wichtige Aufgabe, den Dämmersturm nach außen hin zu vertreten, vor allem gegenüber potenziellen Mitgliedern. Zu seinen Aufgaben gehört die Einweisung und Befragung neuer Mitglieder und die Einkleidung, die ab sofort beim Lagerverwalter stattfindet, der immer einen gewissen Sollstand Wappenröcke im Lager hat. Außerdem wird ihm die Ehre zuteil, eines der ältesten Relikte des Dämmersturms zu wahren, die Liste, auf der die Karriere eines jeden Dämmerstürmlers begonnen hat. Sie ist zu schützen, notfalls mit dem Leben vieler. Zu seinen weiteren Tätigkeiten gehört es, diverse Tavernen und andere einschlägige Orte aufzusuchen, um auf Talentsuche zu gehen und Wirte, lebende schwarze Bretter, darüber zu informieren, dass der Dämmersturm Männer sucht. Der Rekrutierungsoffizier sollte außerdem dazu bereit sein, im Einsatz als Vermittler tätig zu werden und Überbringer von Botschaften zu sein.

Der Hüter der Schriften ist für das Hüten und Erweitern der Schriften des Dämmersturms verantwortlich. Er soll den Kommandanten entlasten, indem er die Aufzeichnungen mit all ihren Auszeichnungen und Geschichten erweitert und mit seinem Blut verteidigt. Er hat die Schriften ehrfurchtsvoll zu wahren und zu archivieren. Die Leistungen der Helden des Söldnerbunds, ebenso wie angesammeltes, hart erkämpftes Wissen, dürfen nicht vergessen werden. Zu seinen alltäglichen Aufgaben soll die Konservierung der alten Schriften, die richtige Lagerung eben jener und das Erstellen von Abschriften zählen. Desweiteren ist er für das Verwalten der Akten der Dämmersturm-Söldner zuständig. Im Feld dient er als Schreiber für den Kommandanten.

<In anderer Schrift folgt darauf ein weiterer Eintrag.>

Der Drillmeister ist für die Ausbildung und das Training der Anhänger des Dämmersturms, noch über die Rottenmeister hinaus, verantwortlich. Desweiteren ist er eingestellt, um die Disziplin im Söldnerbund zu wahren, Gehorsam zu gewährleisten und besonders widerspenstige Anwärter und Söldner harten Strafen zuzuführen. Der Drillmeister hat das Recht jeden Tagelöhner, Mitläufer oder Söldner für eine Strafeinheit vorzuschlagen, die ihm persönlich unterstellt ist. Diese Strafeinheit fungiert nicht als Kampfverband auf dem Schlachtfeld, sondern ausschließlich außerhalb von Einsätzen, wo sie unter hartem Drill diszipliniert wird.

Die aktuelle Vergabe der Posten ist stets am Aushang zu finden. (hier: Posten)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regeln des Dämmersturms
BeitragVerfasst: 19. Mai 2014, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
34. Den ministerialen Vorsitzenden des Dämmersturms, - also dem Hüter der Schriften, dem Schatzmeister, dem Rekrutierungsoffizier, dem Drillmeister und dem Lagerverwalter werden hiermit Verwaltungseinheiten zugewiesen. Der Hüter der Schriften ist nunmehr Herr des Skriptoriums, der Schatzmeister Herr des Schatzamtes, der Rekrutierungsoffizier ist Leiter der Rekrutierungsbehörde, der Drillmeister Leiter der Disziplinarkommission und der Lagerverwalter ist Leiter der Lagerverwaltung.

Die Verwaltungseinheiten haben die selben Aufgaben, wie ihre Vorsitzenden. Der Vorsitzende trägt die Verantwortung für jegliches Handeln durch Mitglieder der Verwaltungseinheit, welches im Namen der Verwaltungseinheit geschieht. Die Verwaltungseinheiten sollen die Hauptlast der anfallenden Aufgaben, auf mehrere Personen verteilen.

Jeder vereidigte Söldner muss einer Verwaltungseinheit angehören. Er darf selbst entscheiden, welche er wählt und eine Bewerbung beim jeweiligen Leiter vortragen.

Tagelöhner und Mitläufer dürfen sich ebenfalls bei einer Verwaltungseinheit bewerben.

Ein Mitglied des Dämmersturms darf niemals mehreren Verwaltungseinheiten angehören.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Statuten des Dämmersturms
BeitragVerfasst: 26. Jan 2015, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1249
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
35. Ein vereidigtes Mitglied, das sich großer Vergehen gegen den Dämmersturm schuldig gemacht hat, darf zum Todgeweihten erklärt werden. Dieser Status setzt sämtliche, das Mitglied schützende Statuten außer Kraft und entreißt ihm sämtliche Rechte innerhalb des Dämmersturms. Ein Todgeweihter erhält keinen Sold. Ein Todgeweihter ist dazu verdammt, seinen Tod auf dem Schlachtfeld zu finden; Selbstmordeinsätze durchzuführen und an den heftigsten Frontabschnitten eingesetzt zu werden. Todgeweihte sind dem Dämmersturm nach wie vor zu ewiger Treue verpflichtet. Ein gestorbener Todgeweihter wird umgehend rehabilitiert und erhält eine offizielle Bestattung des Dämmersturms. Der Status des Todgeweihten darf auf bestimmte oder unbestimmte Zeit verhängt werden. Es erfordert immer das Urteil des Kommandanten, ein Mitglied des Dämmersturms zum Todgeweihten zu erklären.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker