Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 19. Nov 2017, 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 131 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 14  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 3. Jul 2012, 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Grenam Dunkelklaue

Siegmarke: Grenam Dunkelklaue war Teil von Gruppe Eins, während der "Südfrontschlacht" in den Grizzlyhügeln. Mit Mut, Pflichtbewusstsein und bloßem Können trotzte er dem Feind an vorderster Front und brachte den Tod über zahlreiche Grunzer der Horde. Die Mitglieder von Gruppe Eins sind glänzende Beispiele der Unüberwindbarkeit des Dämmersturms, ihr heroischer Kampf ließ keine Fehler und lehrte dem orcischen Feind eine vernichtende Niederlage.

Rubinschädel: Grenam Dunkelklaue erhielt den Rubinschädel für seine herausragende Arbeit, im Kampf gegen den Befehlshaber der Verlassenen "Sargog den Unsterblichen". Grenam war Teil jener Einheit, die seine befestigten Katakomben, tief unter den Stränden der Ostküste Nordends stürmte, seine Schergen zur Strecke brachte und so dem Kommandanten und seinem Bruder ermöglichte, den Todfeind, ihren einstigen Vater herauszufordern und zu vernichten. Sargog's Untergang galt als finaler Racheakt für die gefallenen Anhänger des Dämmersturms in Gilneas.

Silberlöwe erster Klasse: Grenam Dunkelklaue erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Mitläufer des Dämmersturms, für seine herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

Todgeweiht: Grenam Dunkelklaue wurde zum Dienst als Todgeweihter auf unbestimmte Zeit verurteilt, da er, bei Unterlass sämtlicher Intelligenz, eine Wache Sturmwinds, bei Tragen des Wappenrockes des Dämmersturms attackierte. Eine solche Dummheit darf nicht anders gestraft werden, - und man würde ihn erst aus der Rotte der Todgeweihten entlassen, wenn man sich sicher ist, dass er seine Fehler eingesehen hat.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 3. Jul 2012, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Synela Grünauge:

Siegmarke: Synela Grünauge war Teil von Gruppe Zwei, während der "Südfrontschlacht" in den Grizzlyhügeln. Mit Mut, Pflichtbewusstsein und bloßem Können trotzte sie dem Feind an vorderster Front und brachte den Tod über zahlreiche Grunzer der Horde. Gruppe Eins und Gruppe Zwei gelten als die ausschlaggebenden Arme, die den errungenen Sieg gegen die hordische Übermacht ermöglichten.

Silberlöwe erster Klasse: Synela Grünauge erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Tagelöhnerin des Dämmersturms, für ihre Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 3. Jul 2012, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Philipp Schreiner

Siegmarke: Philipp Schreiner war Teil von Gruppe Zwei, während der "Südfrontschlacht" in den Grizzlyhügeln. Mit Mut, Pflichtbewusstsein und bloßem Können trotzte er dem Feind an vorderster Front und brachte den Tod über zahlreiche Grunzer der Horde. Gruppe Eins und Gruppe Zwei gelten als die ausschlaggebenden Arme, die den errungenen Sieg gegen die hordische Übermacht ermöglichten.

Scharmützeltaler: Philipp Schreiner erhielt den Scharmützeltaler für seinen zuverlässigen Dienst hinter feindlichen Linien, während des Nordendeinsatzes in den Grizzlyhügeln. Als Teil einer verdeckt vorrückenden Einheit gelang es ihm und seinen Gruppenkameraden, die Quartiere des Feindes in der berüchtigten Venturebucht zu entzünden und dabei zahlreiche Soldaten des Bilgerwasserkartells zu töten.

Silberlöwe erster Klasse: Philipp Schreiner erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Söldner des Dämmersturms, für seine herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund. Der Einsatz in Nordend hatte die Vereidigung Philipp's zur Folge.


Im Kampf gefallen:

Philipp Schreiner fiel im Dienste des Dämmersturms bei Ausübung seiner Pflicht unter Rottenmeister Rarnulf Rotglut. Der Dämmersturm verabschiedet sich von einem seiner treuesten Gefährten, der im Kampf sein Leben ließ, bedingungslosen Gehorsam leistend, hoch zu Ross und dem Feind entgegen stürmend. Philipp Schreiner war weder Held, noch Heiliger, er war Söldner und er liebte es, als solcher zu leben. Im Dreck, umgeben von Alkohol und Frauen, talentiert mit der Waffe und pflichtbewusst gegenüber dem Söldnerbund und seinen Auftraggebern. Er möge ruhen und über uns wachen. Ewig, - und dem Sturm entgegen.


Siegmarke: Philipp Schreiner wurde nach seinem Tod, auf Wunsch seines Rottenmeisters hin, die ehrwürdige Siegmarke verliehen. Symbolisch soll sie stehen für seine Leistungen auf dem Schlachtfeld bei Dun Almugh, gegen die Rebellion der Dunkeleisenzwerge und seine vernichtenden Angriffe auf die Reihen des Feindes, wie ohne sie, kaum ein so schneller Sieg zu erringen gewesen wäre.

Meisterpfeilspitze: Philipp Schreiner erhielt nach seinem Tod, für seine herausragenden Leistungen auf dem Schlachtfeld von Dun Almugh, die Meisterpfeilspitze verliehen. Auf Empfehlung seines Rottenmeisters Rarnulf Rotglut hin, soll sie seine Fähigkeiten mit Schusswaffe und Armbrust ehren und darüber hinaus, jenen legendären Schuss anerkennen, der den Führer der Sumpflandrebellion Theogrimm Göblerbruch in seinem ausgebauten Schredder den Schädel zerschmetterte und jenes Gefährt zur Explosion brachte.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 20. Jul 2012, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Dr. Seamus Hatter

Scharmützeltaler: Dr. Seamus Hatter erhielt den Scharmützeltaler für seinen zuverlässigen Dienst hinter feindlichen Linien, während des Nordendeinsatzes in den Grizzlyhügeln. Als Teil einer verdeckt vorrückenden Einheit gelang es ihm und seinen Gruppenkameraden, die Quartiere des Feindes in der berüchtigten Venturebucht zu entzünden und dabei zahlreiche Soldaten des Bilgerwasserkartells zu töten.

Silberlöwe erster Klasse: Dr. Seamus Hatter erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Mitläufer des Dämmersturms, für seine herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

Scharmützeltaler: Doktor Seamus Hatter erhielt den Scharmützeltaler für seinen Dienst in der Rotte "Everard", während der Blutsturmkampagne in Westfall. Man ging gegen die berüchtigte Reißer-Bande und sämtliche Halunken des nördlichen Westfalls vor. Unter Führung Rottenmeister Everards brachte man einen Hauch von Gerechtigkeit in diese verwüsteten Lande. Cyrtes Loren ließ keinen Grund zu, an seinen Fähigkeiten zu zweifeln.

Scharmützeltaler: Doktor Seamus Hatter erhielt den Scharmützeltaler für seinen zuverlässigen Dienst in der Rotte Everard, während der Brüggenhof-Problematik. Die Rotte konnte Intrigen und Korruption in den Reihen des Militärs von Sturmwind aufdecken und war grundlegend dafür verantwortlich, dass General Gerald von Nordhain und Lord Luis von Brüggenhof ihre gerechte Strafe durch die Exekutive der Allianz erhielten.



Aus dem Bund ausgetreten:

Dr. Seamus Hatter ist aus der Intention heraus, seine wissenschaftlichen Studien konzentrierter fortführen zu können, während seiner Probephase, aus dem Söldnerbund Dämmersturm ausgetreten. Man wünscht ihm alles Gute und viel Glück, fernab der Reihen des Dämmersturms.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 20. Jul 2012, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Freyri Heldenhammer

Scharmützeltaler: Freyri Heldenhammer erhielt den Scharmützeltaler für seinen zuverlässigen Dienst hinter feindlichen Linien, während des Nordendeinsatzes in den Grizzlyhügeln. Als Teil einer verdeckt vorrückenden Einheit gelang es ihm und seinen Gruppenkameraden, die Quartiere des Feindes in der berüchtigten Venturebucht zu entzünden und dabei zahlreiche Soldaten des Bilgerwasserkartells zu töten. Besonders anzumerken ist sein kluger Hinweis, den verfügbaren Alkohol zum Bau von Brandbomben zu benutzen. Dieses Vorgehen führte zu besonders vernichtender Wirkung der Angriffe des Dämmersturms.

Rubinschädel: Freyri Heldenhammer erhielt den Rubinschädel für seine herausragende Arbeit, im Kampf gegen den Befehlshaber der Verlassenen "Sargog den Unsterblichen". Freyri war Teil jener Einheit, die seine befestigten Katakomben, tief unter den Stränden der Ostküste Nordends stürmte, seine Schergen zur Strecke brachte und so dem Kommandanten und seinem Bruder ermöglichte, den Todfeind, ihren einstigen Vater herauszufordern und zu vernichten. In den letzten Momenten des Kampfes stand er sogar selbst dem Champion der Verlassenen gegenüber, sein Überleben war das Zeugnis seiner besonderen Fähigkeiten. Sargog's Untergang galt als finaler Racheakt für die gefallenen Anhänger des Dämmersturms in Gilneas.

Silberlöwe erster Klasse: Freyri Heldenhammer erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Mitläufer des Dämmersturms, für seine herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

Scharmützeltaler: Freyri Heldenhammer wurde für seine zuverlässige Mitarbeit beim Aufspüren des Alchemistenschatzes des Derlones Kleinpfote, dem letzten Kaldorei des Bundes, mit dem Scharmützeltaler ausgezeichnet. Als produktives Mitglied der Einheit leistete er als Mitläufer seinen Dienst für den Dämmersturm.

Siegmarke: Freyri Heldenhammer erhielt die ehrwürdige Siegmarke für seinen Dienst während der Blutsturm-Kampagne unter Alvrim Everard in Westfall. Freyri gehörte zu den effizientesten Mitgliedern der Rotte und war aus der operierenden Einheit nicht mehr wegzudenken. Um ihn für seine bisherigen Erfolge zu ehren, wurde er mit dieser Auszeichnung zum Söldner des Dämmersturms befördert.

Siegmarke: Freyri Heldenhammer erhielt als Rottenmeister des Dämmersturms die ehrwürdige Siegmarke für seine hervorragenden Leistungen im Einsatz in der Region Südweilers. Ohne sein geschicktes und überzeugendes Operieren unter dem Tarnmantel einer situationsdienlichen Identität wäre es nicht möglich gewesen an die Informationen welche zum erfolgreichen Abschluss des Auftrages nötig waren zu gelangen. Zu keinem Zeitpunkt gefährdete Freyri die Tarnung oder handelte gegen den Befehl des Einsatzleiters und half dadurch Kämpfe zu vermeiden und das Risiko gering zu halten. Ohne dieses bemerkenswerte Pflichtbewusstsein und Geschick wäre der Einsatz mit Sicherheit anders verlaufen.

Wahnsinnsiegel: Freyri Heldenhammer erhielt als Rottenmeister und Einsatzleiter der Operation in Weißenburg das Wahnsinnsiegel für seine effektive und starke Führung, die auch vor Risiken nicht zurückschreckte. Die Einheit des Dämmersturms sah sich, inmitten der Irrungen und Wirrungen einer verfluchten Kleinstadt, schließlich dem Treiben eines tobenden Dämons ausgesetzt, dem sie sich inmitten seines fürchterlichen Gefängnisses stellen musste. Der kampferprobten Gruppe gelang die Vernichtung der diabolischen Kreatur unter Einsatz all ihrer Fähigkeiten - und ohne dem Wahnsinn anheim zu fallen, der wie ein unheilvoller Schirmherr über der gesamten Mission lauerte. Ohne die Erfahrung eines geübten Rottenmeisters, sein konsequentes Führen der Einheit und das weise Einkalkulieren der Gefahren, der sie sich ausgesetzt sehen musste, wäre ein Erfolg der Operation undenkbar gewesen und hätte gar einen ganzen Kampfverband des Söldnerbundes der Verdammnis preisgegeben.

Siegmarke: Für seine Leistungen als Rottenmeister des Dämmersturms während der ersten Etappe des Alterac-Feldzuges, erhielt Freyri Heldenhammer die Siegmarke verliehen. Es war das Bemühen der Rottenmeister, die den reibungslosen Ablauf von Operation Wandersmann gewährleisteten.

Siegmarke: Rottenmeister Freyri Heldenhammer erhielt die ehrwürdige Siegmarke für die gewissenhafte und effiziente Führung der Rotte Heldenhammer während Operation Schlachthaus. Die Rotte Heldenhammer diente unter seiner Führung an allen Brennpunkten der Operation; war bei der Rückeroberung von Lordamm und dem Sturm auf den Eberbau als Artillerieeinheit besonders effektiv und nahm zwischenzeitlich in einem zügigen Sturmangriff, ohne weitere Unterstützung, den Ort Dörflingen ein.

Splitter des Yetikönigs: Der Splitter des Yetikönigs ist eine Auszeichnung für die Teilnahme am großen Alterac-Feldzug. Auf diesem Feldzug gelang es dem Dämmersturm, einen Teil der von Emporkömmlingen umkämpften Region des Nordwest-Gefälles zu erobern. Veteranen dieses Feldzuges standen auf den Schlachtfeldern eines kargen, erbarmungslosen Landes; fernab von Recht und Ordnung gegen die tyrannischen Kleinfürsten Alteracs. Freyri Heldenhammer erhielt diese Auszeichnung als Rottenmeister des Dämmersturms.


Im Kampf gefallen

Rottenmeister Freyri Heldenhammer fiel im Frühlingskrieg in der finalen Schlacht um Markstadt. Sein Heldenmut und der eiserne Wille seine Kameraden zu schützen waren es, die ihn dazu veranlassten sich alleine dem zahlenmäßig weit überlegenen Feind alleine entgegenzustellen um dessen Aufmerksamkeit von seiner eigenen Rotte abzulenken, den anderen Truppen somit wertvolle Zeit zu erkaufen und dem Dämmersturm an jenem Tag letzlich den Sieg zu ermöglichen, den er selbst nicht mehr miterleben konnte. Seine Hingabe selbst über den Tod hinaus zeigt sich in der ihm zugrunde liegenden Stiftung Heldenhammer, die gemäß des letzten Willens des Rottenmeisters den künftigen Tagelöhnern und Mitläufern des Sturms ein leichteres Leben ermöglichen sollte. Und so schmerzlich jener Verlust ist, soll jenes Beispiel an Zuversicht und unendlicher Kameradschaft Mut machen und dazu mahnen das Gedenken an Rottenmeister Freyri Heldenhammer in hohen Ehren unter den größten Helden des Dämmersturms zu wahren.

Mögen das Licht und seine Ahnen ihn in ihrer warmen Umarmung an einem friedlicheren Ort empfangen, auf ewig - und dem Sturm entgegen.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Barbas Goth

Silberlöwe erster Klasse: Barbas Goth erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Mitläufer des Dämmersturms, für seine herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

Scharmützeltaler: Barbas Goth erhielt den Scharmützeltaler für seinen zuverlässigen Dienst, während der Blutsturmkampagne unter Führung von Rottenmeister Alvrim Everard in Westfall. Dem Dämmersturm gelang es durch Zerschlagung der nördlichen Banditenbanden, einen kurzen, aber freien Atemzug für die Bevölkerung dieser Lande zu erkaufen. Barbas ließ kein Zweifeln an seinen Fähigkeiten zu.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Biron

Silberlöwe erster Klasse: Biron erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Tagelöhner des Dämmersturms, für seine Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Leslay Rose

Silberlöwe erster Klasse: Leslay erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Tagelöhnerin des Dämmersturms, für ihre Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

Im Kampf gefallen:

Leslay Rose fiel im Namen des Dämmersturms, im Dienste der Schwarzroben, bei der Zerstörung der unheiligen Treiberklingen auf dem Morogh. Als man versuchte, die verdorbenen Waffen längst vergangener Tage aus dieser Welt zu entfernen, öffnete sich ein Schlund in den Nether, der nur unter Aufwand der vereinten Kräfte der Schwarzroben geschlossen werden konnte. Zum Unglück aller, blieb einem Tothrezim genug Zeit, zu entfliehen und Leslay niederzustrecken, wie sie sich ihm todesmutig entgegenstellte und keinen Meter wich, als der Dämon seine Macht demonstrierte. Mut und Tapferkeit sind stets zu ehren, Leslay war eine treue Dienerin unserer Sache. Möge sie Ruhe finden, - bis in die Ewigkeit und dem Sturm entgegen.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Julius von Wellenheim

Silberlöwe erster Klasse: Julius von Wellenheim erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Mitläufer des Dämmersturms, für seine herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

Champion vom dritten Tag des Blutes: Julius von Wellenheim überwand in drei Runden alle Kontrahenten, die sich auf dem Turnier des dritten Bluttages in seinen Weg stellten. Er gewann das dramatische Finale gegen Freyri Heldenhammer und erwies sich vollends als würdig, den Eid des Dämmersturms abzulegen, wie er es mit Leidenschaft und Treue tat. Julius bewies seine Fähigkeiten und sein Durchhaltevermögen, gegenüber allen anderen Tagelöhnern und Mitläufern und man freut sich, diesen unvergessenen Sieger nun als vollwertigen Anhänger im Söldnerbund anerkennen zu dürfen.

Siegmarke: Julius von Wellenheim erhielt die ehrenwerte Siegmarke für seine Leistungen bei der Blutsturm-Kampagne in Westfall, unter Rottenmeister Alvrim Everard. Maßgeblich war Julius daran beteiligt, die marodierenden Banditen im Norden des Landes zu vertreiben und den Bauern zumindest für eine Weile, Frieden und Ruhe vor der Anarchie des Landes zu schenken. Ohne Julius von Wellenheim wäre der Einsatz sicherlich anders verlaufen.

Scharmützeltaler: Julius von Wellenheim erhielt den Scharmützeltaler für seinen Dienst in der Rotte "Everard", während der Blutsturmkampagne in Westfall. Man ging gegen die berüchtigte Reißer-Bande und sämtliche Halunken des nördlichen Westfalls vor. Unter Führung Rottenmeister Everards brachte man einen Hauch von Gerechtigkeit in diese verwüsteten Lande. Julius von Wellenheim ließ keinen Grund zu, an seinen Fähigkeiten zu zweifeln.

Scharmützeltaler: Julius erhielt den Scharmützeltaler für seinen zuverlässigen Dienst in der Rotte Everard, während der Brüggenhof-Problematik. Die Rotte konnte Intrigen und Korruption in den Reihen des Militärs von Sturmwind aufdecken und war grundlegend dafür verantwortlich, dass General Gerald von Nordhain und Lord Luis von Brüggenhof ihre gerechte Strafe durch die Exekutive der Allianz erhielten.

Stahlkreuz: Julius von Wellenheim erhielt als Söldner das ehrwürdige Stahlkreuz. Die unnachgiebige Standhaftigkeit der Rotte Everard während Operation Bumerang darf nicht vergessen werden. Gemeinsam trotzten sie den anstürmenden Elite-Verbänden des Rotaxt-Clans, den Blutgardisten und Kriegshäuptling Grabghul Rotaxt höchstselbst. Sie waren es, die Vergeltung übten, für den Tod von Rottenmeister Sturmfaust in Nordend. Sie sind es, die nun die Narben einer brutalen Schlacht tragen, die Hauptlast des Kampfes auf ihre Schulter nahmen und keinen Orc an sich vorbei ließen. In den Schluchten Khaz Modans ruht nun das getrocknete Blut der Helden Everards.

Hüter der Schriften: Julius von Wellenheim wurde vom Sturmwächter zum Hüter der Schriften des Dämmersturms ernannt. Um seine bisherigen Leistungen als Söldner und stellvertretender Rottenmeister anzuerkennen, verlieh man ihm diesen Posten und alle damit verbundenen Rechte. Seine Aufgabe sollte es von nun an sein, neben seinen Pflichten als vereidigtes Mitglied des Söldnerbundes, die Archive und Aufzeichnungen des Dämmersturms zu schützen und zu erweitern, wann immer es von Nöten sein sollte.

Siegmarke: Für seinen standfesten und disziplinierten Einsatz an der Front des Dämmerwaldes, gegen die untoten Horden der Nekromantin "Gretchen" wurde Julius von Wellenheim mit der Siegmarke ausgezeichnet. Er war es, der beinahe im Alleingang einer gewaltigen Monströsität den Garaus machte und seinem Stahlkreuz alle Ehre verlieh, in dem er unablässig, selbstlos und todesmutig seine Kameraden schützte, mit Schild und Kolben, Platte und Verstand.

Foliant des Wissens: Rottenmeister Julius von Wellenheim erhielt für seinen vorbildlichen Dienst als erster Hüter der Schriften den Foliant des Wissens. Seine Arbeit treibt die Dokumentation der Historie des Dämmersturms voran, sein Pfilichtbewusstsein gewährleistet den nahtlosen Schriftverkehr in den Reihen des Söldnerbundes - und sein Werk ehrt den Dämmersturm in jedweder Hinsicht durch Fleiß, Detailgrad und Gewissenhaftigkeit. Julius von Wellenheim verfasste eine Abhandlung über den Einsatz der Wellenheimer Lanze und trug in jüngster Zeit maßgeblich zur Erschließung älterer, zuvor nur mäßig dokumentierter Zeitepochen des Dämmersturms bei.

Siegmarke: Für seine Leistungen als Rottenmeister des Dämmersturms während der ersten Etappe des Alterac-Feldzuges, erhielt Julius von Wellenheim die Siegmarke verliehen. Es war das Bemühen der Rottenmeister, das den reibungslosen Ablauf von Operation Wandersmann gewährleistete.

Siegmarke: Rottenmeister Julius von Wellenheim erhielt die ehrwürdige Siegmarke für die souveräne Führung seiner Rotte während Operation Schlachthaus. Die Rotte von Wellenheim, beritten als Wellenheimer Lanze tätig, trug maßgeblich zur Zerschlagung des letzten Widerstandes, bei der Rückeroberung von Lordamm bei. Im weiteren Verlauf der Operation war die Rotte stets an beinahe allen relevanten Brennpunkten als Reserveeinheit verfügbar, um den vorrückenden Streitkräften im Fall der Fälle zur Seite zu stehen.

Splitter des Yetikönigs: Der Splitter des Yetikönigs ist eine Auszeichnung für die Teilnahme am großen Alterac-Feldzug. Auf diesem Feldzug gelang es dem Dämmersturm, einen Teil der von Emporkömmlingen umkämpften Region des Nordwest-Gefälles zu erobern. Veteranen dieses Feldzuges standen auf den Schlachtfeldern eines kargen, erbarmungslosen Landes; fernab von Recht und Ordnung gegen die tyrannischen Kleinfürsten Alteracs. Julius von Wellenheim erhielt diese Auszeichnung als Rottenmeister des Dämmersturms.

Hüter der Ländereien von Alterac: Julius von Wellenheim wurde zum Hüter der eroberten Ländereien im Nordwest-Gefälle von Alterac ernannt. In dieser Position ist er der oberste Befehlshaber über die Machenschaften des Dämmersturms in Alterac; seinem Kommando unterstehen nunmehr alle dämmersturmschen Truppen und Ortschaften im besagten Gebiet. Um diese Machtposition zu untermauern wurde Burg Wiesel, der Sitz des Dämmersturms in Alterac, in Burg Wellenheim umbenannt. Julius von Wellenheim, aus adligem Hause und als Hüter der Schriften weist zahlreiche Eigenschaften vor, die es braucht, um als kompetenter Herrscher über ein Land zu verfügen und es zum Heil des Dämmersturms zu verwalten.

Silberaxt: Rottenmeister Julius von Wellenheim, Hüter der Ländereien von Alterac und Hüter der Schriften des Dämmersturms, führte im Zuge des Wellenheim-Plans die Wellenheimer Lanze an der Seite der Koalitionstruppen in die Schlacht bei Markstadt. Zwar wich das Vorgehen Wellenheims leicht vom Practica der Mission ab, doch der Ansturm der Lanze war so vernichtend, dass er das gesamte Kontingent aus Aiden, mitsamt dem Vasallen Erwin von Balpadure, restlos ausradierte - und in einem entfachten Blutrausch - gleich noch achtzig Prozent der feindlichen Reserve. Die Lanze stürmte zu einem so fürchterlichen Angriff, dass ihre Rüstungen und Pferde danach von oben bis unten mit Blut besprenkelt waren - und die gesamte Feindarmee hinter der Hauptkampflinie zusammenbrach. Keiner entkam, keiner wurde laufen gelassen - nur Tod, kein Erbarmen - und der endlose Zorn des Dämmersturms. In dieser Schlacht führte Julius von Wellenheim den schwarzen Speer des Torkhan in den Kampf, - eine Waffe, dessen unheilvoll kreischender Zauber die wankelmütigen Feinde vor Angst erstarren ließ. Später - in Ehrfurcht vor dieser Waffe - ließ der Rottenmeister sie in die verbotene Kammer von Burg Wellenheim einmauern, um nicht der Versuchung zu verfallen, sie später für unrechte Zwecke einzusetzen.

Hüter der Schriften a.D.: Zu Beginn des Zweiten Frühlingskrieges musste der erste Hüter der Schriften in der Geschichte des Dämmersturms, seinen Posten an Walter Torfstich abgeben, um sich fortan voll und ganz den Regierungsangelegenheiten und der Kampfhandlungen im Nordwestgefälle von Alterac, als Hüter der Ländereien, widmen zu können. Von Wellenheims Zeit als Hüter der Schriften hinterließ zahlreiche Erfolge und eine Verzehnfachung der dämmersturmschen Archive, darunter nicht nur wissenschaftliche und historiographische Berichte, sondern auch Kulturgut hohen Niveaus. Die zuverlässige Arbeit Julius von Wellenheims, als Hüter der Schriften, soll fortan allen Amtsnachfolgern und Skriptoren als herausragendes Beispiel dienen, wie dieses Amt am besten zu verwirklichen ist.


Im Kampf gefallen:

Julius von Wellenheim, Rottenmeister des Dämmersturms, erster Hüter der Schriften, erster Hüter der Ländereien von Alterac, erster Ritter der Wellenheimer Lanze und erster seines Namens, fiel als Befehlshaber der zweiten Koalitionsarmee der Markstädtischen Koalition, in der Schlacht bei Erwins Ruh zur Zeit des Zweiten Frühlingskrieges. Vom hohen Rat zu Markstadt damit beauftragt, den marodierenden Ogerhorden unter Murg dem Klotz Einhalt zu gebieten, führte Julius von Wellenheim die zweite Koalitionsarmee nach Erwins Ruh, um den Feind zu stellen. Unter seinem Befehl standen unmittelbar fünfzig Tagelöhner des Dämmersturms, über zwei Dutzend markstädtische Infanteristen und zwanzig schwergerüstete Krieger aus der Armee Friedrich von Wolkes. Mittelbar unterstand ihm außerdem die Rotte Theane. Die zahlenmäßig überlegene Koalitionsarmee befestigte eine alte Hügelstellung und sah der kommenden Schlacht mit Zuversicht entgegen. Und tatsächlich verlief die Schlacht zunächst - trotz schlechten Wetters und Tiefschnee - zugunsten von Wellenheims. Ein fürchterlicher Verrat und ein heimtückischer Überfall wendeten das Blatt. Wolfssoldaten wandten sich um und öffneten den Ogern die Flanke und die Zwerge des Westberges erschienen plötzlich auf dem Schlachtfeld, um über die Koalitionstruppen herzufallen. An diesem Tag ging eine ganze Armee unter. Julius von Wellenheim kämpfte bis zum letzten Atemzug, die Männer unter seinem Kommando verteidigend. Mit ihm verliert der Dämmersturm nicht nur einen Rottenmeister, nicht nur einen herausragenden Bürokraten, sondern einen Helden - einen Mann, der eines Tages Champion geworden wäre, hätten ihn diese heimtückischen Umstände nicht von hinten erdolcht. Julius von Wellenheims Siege sind beachtlich, - nicht bloß als Rottenmeister, sondern im Laufe seiner gesamten Laufbahn, die bereits mit seinem Sieg beim Tag des Blutes große Heldentaten erwarten ließ. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Ihm, der als enteigneter Adelssohn zu uns stieß, gelang es in wenigen Jahren, seinem hohen Namen wieder alle Ehre zu machen, sein Geschlecht neu zu begründen und mit der Wellenheimer Lanze und der Burg Wellenheim auch namentliche Verewigung im Dämmersturm zu hinterlassen. Als Hüter der Ländereien förderte er mit großem Erfolg den Wiederaufbau der alten Wieselländereien. Als Hüter der Schriften fügte er zahllose, der heute wichtigsten Dokumente, den Archiven des Dämmersturms hinzu. Julius von Wellenheims Tod verlangt eine Antwort: Erbarmungslose Vergeltung. Und der Dämmersturm wird nicht ruhen, ehe er seine Rache vollstreckt hat. Julius von Wellenheim, - du hinterlässt deinem Sohn große Fußstapfen. Möge er sich ihnen als würdig erweisen. Ruhe sanft! Im Licht - auf ewig - und dem Sturm entgegen!

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliehene Auszeichnungen (Öffentlich)
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Celine Rabenschwinge

Silberlöwe erster Klasse: Celine Rabenschwinge erhielt den Silberlöwen erster Klasse, als Tagelöhnerin des Dämmersturms, für ihre herausragenden Dienste an der Front von Nordend, innerhalb der Grizzlyhügel. Der Dämmersturm trotzte der Horde an der Südfront und errang Sieg um Sieg, auf das seine Feinde erzitterten, wenn sie die schwarzen Wappenröcke aus der Ferne heraus auch nur sahen! Die offizielle Auszeichnung der Allianz bekundet höchsten Respekt des Oberkommandos für den Söldnerbund.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 131 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker