Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018, 08:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


  Navigation

  Neue Beiträge

Die Rache der Gebrüder Blattschuss
von: Jaydenn 12. Jan 2018, 16:59 zum letzten Beitrag 12. Jan 2018, 16:59

Kopfgeld auf Timo Strauch
von: Veidt 11. Jan 2018, 21:34 zum letzten Beitrag 11. Jan 2018, 21:34

Alltag
von: Jaydenn 6. Jan 2018, 23:24 zum letzten Beitrag 6. Jan 2018, 23:24

Ankündigungen

Es sind derzeit keine Beiträge zum Anzeigen verfügbar

Neuigkeiten

Geheimbünde und Kriegergilden
Band IV


von Lucia Malfroy

[Akte 32, Eintrag 15, Söldnerbund Dämmersturm]

Söldnerbund Dämmersturm

Der Söldnerbund Dämmersturm (kurz: Dämmersturm) ist eine dramatisch an Größe und Einfluss gewinnende paramilitärische Organisation, die hauptsächlich in den östlichen Königreichen anzutreffen ist. Hierbei hervorzuheben sind die gängigsten Einsatzgebiete der Organisation: Das Königreich von Sturmwind, Khaz Modan und Alterac (insbesondere das geographisch isolierte Nordwest-Gefälle). Außerdem unterhält der Dämmersturm einen Stützpunkt in den Grizzlyhügeln. 

Die Ursprünge des Dämmersturms sind nicht vollständig überliefert, geschweige denn zurückzuverfolgen. Gesichert ist jedoch, dass der amtierende Kommandant Tim Orodaro auch Gründer des Söldnerbundes ist. Befragte Historiker, die angefangen haben sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, datieren die Entstehung des Dämmersturms auf das Ende des dritten Krieges und die damit verbundenen sozialen Unruhen in Elwynn und Westfall. Andere Quellen besagen, die Organisation sei zuvor unter dem Namen "Nachtwind" bekannt gewesen und habe schon wesentlich länger existiert. 


Name

Der Name "Söldnerbund Dämmersturm" rührt vermutlich vom Umstand her, dass die Organisation zuvor "Nachtwind" hieß, "Dämmersturm" also eine Steigerung sei und es zu einem historisch nicht überlieferten Zeitpunkt zu einer Reorganisation der Streitkräfte kam. Ob dies jedoch jemals bestätigt werden kann, ist mehr als fragwürdig - und die wenigen Quellen berichten davon, dass selbst einige Mitglieder des Dämmersturm die Herkunft ihrer Organisation nicht vollständig erschließen können. 



Geschichte


Gründung

Die Ereignisse der frühen Jahre des Dämmersturms sind historisch nicht endgültig festzustellen. Das Skriptorium des Söldnerbundes hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Informationen nach und nach zu erschließen, halten sie für Außenstehende aber noch unter Verschluss. Aus den wenigen vorhandenen Quellen geht hervor, dass der Dämmersturm durch Tim Orodaro ins Leben gerufen wurde. Bis heute hält er im Söldnerbund die Position des Kommandanten inne, der streng hierarchisch und als oberster Befehlshaber, die Geschicke der Organisation leitet. Archivare der Militärregistratur von Sturmwind konnten ermitteln, dass Tim Orodaro in ihren Akten geführt wurde. Unter rätselhaften Umständen (vermutlich die Nachlässigkeit der Historiker beim Umgang mit diesem sogenannten "Datenmüll") verschwanden jedoch sämtliche weitere Informationen zu Orodaros Herkunft, seinem Dienstgrad und seiner militärischen Laufbahn. Zuständige Beamte geben an, der Angriff Todesschwinges, habe zur Verwüstung der Archive und zur weitreichenden Vernichtung der Akten geführt. Auch über die vermeintliche Oberbefehlskaste, die sogenannten "Champions" mit den Codenamen "Sturmbote" und "Sturmwächter" konnte nichts in Erfahrung gebracht werden. 

(Hier gehts weiter: http://sb-daemmersturm.forumo.de/uber-uns-f9/soldnerbund-dammersturm-t9.html)

Nachrichten

Titel: Die Rache der Gebrüder Blattschuss Erstellt von: Veidt

( Ein Steckbrief hängt am Aushang. Darunter ist ein Anhang mit den Bedingungen der Mission sowie Platz, um sich einzutragen )

Quote:

Gesucht werden: Die Gebrüder Blattschuss

( Beppo & Jürgen )

Lebendig oder Tot

Bild
( Die Zeichnung zeigt zwei offenkundig tollwütige, gemeingefährliche Lepra-Gnome )

Zu den Personen:

Die Gebrüder Blattschuss haben allesamt eine Grundausbildung beim Militär von Gnomeregan hinter sich. Beppo und Jürgen wandten sich nach der Ausbildung jedoch der Technischen Akademie zu, insbesondere der Waffenentwicklung. Sie und ihre Brüder Hans und Harald kämpften tapfer, als die Troggs in Gnomeregan einfielen. Und ein jeder von ihnen wurde verstrahlt, als die Strahlungsbombe gezündet wurde. Allesamt fielen sie dem Wahnsinn anheim.
In den Jahren darauf leisteten die verwirrten Gnome erbitterten Widerstand gegen Eindringlinge von Außen. Bei der Operation Gnomeregan zogen sie sich tiefer in die Katakomben der gefallenen Stadt zurück, führten einen Guerilla-Krieg gegen die Truppen von Mekkadrill und entgingen immer wieder der Ergreifung.

Auf unbekanntem Wege haben sie vor etwa zwei Jahren Gnomeregan verlassen können, zahlreiche Anhänger um sich geschart und einen Angriff auf Ambossar durchgeführt, durch den sie sich das Eisklammtal als Refugium sichern wollten. Es folgte ein Überfall auf das Gasthaus von Kharanos. Der Söldnerbund Dämmersturm suchte und zerschlug ihre Gruppierung damals, mit Hilfe des Gebirgsjägerkorps. Damals wurden zwei der Gebrüder, Harald und Hans, getötet während Beppo und Jürgen dingfest gemacht wurden und in das tiefste Verlies von Eisenschmiede gebracht wurden.

Das Verlies von Eisenschmiede galt als ausbruchssicher und ist einer der am schwersten bewachten Orte von Khaz Modan. Doch während der Wirrungen um Magni Bronzebarts Wiederbelebung aus seiner kristallinen Starre nutzten beide Gnome die Ablenkung und entkamen aus ihren Zellen und schlichen sich durch die Stadt, bevor sie beim Flugplatz von Eisenschmiede eine Flugmaschine stahlen und davon flogen.

Nun erreicht das Gebirgsjägerkorps Nachricht von der kleinen Siedlung Kreuzburg. Die zwergische Wehranlage wurde von den Gebrüdern und ihren Anhängern erobert und wird als Geisel gehalten. Die Gebrüder fordern den Söldnerbund Dämmersturm heraus, um den Tod ihrer beiden Brüder zu rächen, drohten dabei mit der Hinrichtung sämtlicher zwergischer Bewohner.

Es wird davon ausgegangen, dass die Gebrüder wie zuvor eine ganze Bande aus Lepragnomen oder Troggs um sich sammelte. Es muss die Warnung ausgesprochen werden, dass die Bande über gefährliche, experimentelle Waffen verfügen könnten. Für Verletzungen und Schäden, die bei der Jagd auf die Blattschuss-Bande entstehen, übernimmt das Gebirgsjägerkorps keine Haftung.



Missonsziel: Ergreifung oder Eliminierung von Beppo und Jürgen Blattschuss
Vermuteter Schwierigkeitsgrad: Unverschämt und unschaffbar Schwierig
Einsatz verfügbar ab folgendem Rang: Aufgrund akuten Mangels an Kriegstreibern: Tagelöhner
Anzahl: Idealerweise 40, mindestens 5 Anhänger des Dämmersturms
Belohnung: 100-200 Goldstücke
Marken: 25 Marken
Auftraggeber: Hauptmann Wronin Wittelbach
Vermuteter Zeitaufwand: Kurz (2 Sitzungen)
Geplanter Termin: Februar. ( Update-Post folgt, wenn fix )

Teilnehmerliste:

Finnje "Schwester Kopfschuss" Freitag
Delora Kendrick


Reserve:

11. Jan 2018, 20:31Kommentare: 2


Wer ist online?

Wer ist online? Insgesamt sind 3 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 3 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 30 Besuchern, die am 16. Jun 2012, 18:59 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Wer war da?

Wer ist online?Insgesamt waren 18 Besucher online: 3 registrierte, 0 unsichtbare und 15 Gäste
(basierend auf den heute aktiven Besuchern)
Der Besucherrekord liegt bei 283 Besuchern, die am Di 3. Jan 2017 online waren.

Mitglieder: Varuce (zuletzt um 4:36), Orodaro (zuletzt um 3:26), Alexander (zuletzt um 2:30)

Statistiken

Statistiken

Beiträge insgesamt: 5.808 | Themen insgesamt: 793 | Mitglieder insgesamt: 200 | Unser neuestes Mitglied: Berryfloub

© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker