Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 15:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 17. Nov 2014, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 322
Geschlecht: männlich
Ich seh das ganz ähnlich wie Marco. Aktivitäten im Serverforum sind eine Sache, aber eine Gildenvorstellung gibt immer die Gilde der Öffentlichkeit preis. Und genau das ist es, was mir Sorgen macht. Unsere Gilde ist immer ohne eine große Öffentlichkeitspräsenz ausgekommen. Die meisten Neuzugänge gewinnen wir durch Steffis Arbeit mit Alvrim im Eisenschmieder und Sturmwinder RP (wofür sie übrigens ein dickes Lob verdient und wovon wir uns alle mal ´ne Scheibe abschneiden sollten).

Ich denke, diese Gildenvorstellung jetzt durchführen zu wollen (selbst wenn sie von langer Hand geplant worden wäre) ist eine Panikreaktion darauf, dass wir zurzeit mal wieder mehr oder weniger Flaute haben, was Aktivität angeht. Aber wer länger dabei ist, weiß, dass das kommt und geht und keine große Bedeutung auf lange Sicht hat. Ich denke, wir sollten vielmehr bei dem ansetzen, was Steffi uns schon vormacht: uns in Gruppen zusammenrotten und einfach mal die Städte unsicher machen. So lernen uns die Leute durch unser RP kennen, während wir gleichzeitig obskur genug bleiben, dass wir nicht zu viel Aufmerksamkeit auf uns ziehen.

Es muss seltsam erscheinen, dass das grade von mir kommt... aber die Methode hat sich bewährt. Und ich bin persönlich lieber bereit, mich wieder mit öffentlichem RP zu befassen, anstatt uns im Serverforum der Kritik, den Hatern und den Flamern preiszugeben.

_________________
Wenn ich nicht so viel Scheisse bauen würde, käme ich mir dämlich vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 520
Geschlecht: männlich
Meh...dick erkältet, hab irgendwie voll Probleme, mich anständig auszudrücken. Seht es mir bitte nach:

Marco's und Ingo's Argumente haben definitiv etwas für sich. Wir haben untereinander Spaß mit unserem Konzept, unserem Regelsystem und unseren Plots. Aber das Forum und eine Gildenvorstellung dort kann sich auch zum zweischneidigen Schwert entwickeln. Wir sind gildenintern doch eine recht verschworene Gemeinschaft, Probleme gibt es hier zwar auch ab- und an, aber ich behaupte einfach mal, dass der Großteil von uns sehr fähige RP'ler sind und wir meistens prima klar kommen, sowohl OOC als auch IC, beim Rollenspiel.

Das Ding ist aber: Im Forum kann quasi jeder über uns lesen. Das kann uns neue, fähige und sympathische Leute bringen, aber auch ungewollte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wobei wir wieder bei Troll/Flame/Hate-Beiträgen wären. Das solche Beiträge stellenweise von Leuten kommen, die möglicherweise Rudelworgen verkörpern oder schwangere Nachtelfen-Todesritter, ist dann schlichtweg egal. Soll heißen: Es gibt halt unterschiedliche Meinungen, was gutes RP ist. Ich will jetzt nicht sagen, dass wir Angst davor haben sollten, Kritik auf uns zu ziehen. Ich sage nur, dass es Leute gibt, die schlichtweg Spaß daran haben, andere Konzepte madig zu machen und die sich, ihre Charaktere und ihre Gilde für das Einzig wahre halten. Oder Leute, die OOC total sympathisch sind, aber IC nicht zu uns passen, weil sie Power-RP oder Rudelworgen-RP für absolut in Ordnung halten. Ich befürchte, dass eine Gildenvorstellung am Ende nur zu ekelhaften Diskussionen im Forum führt, was Lore-konform ist oder was gutes, anständiges RP ist. Dazu kommt, dass Beiträge dort auch recht schnell untergehen und ein ständiges /pushen, selbst wenn es mit netten Geschichten wäre, irgendwie verzweifelt anmutet.

Hoch's und Tief's hat wohl jede Gilde. Aber dennoch lässt sich nicht abstreiten, dass wir mehr Leute gebrauchen können. Aktive Leute. Privatleben/Arbeit/Schule/Freunde gehen vor, ist klar. Aber bei uns habe ich stellenweise echt oft das Gefühl, dass viele Spieler kein Bock haben oder wir gar einfach nur kaum bespielte Twinks in der Gilde haben. Früher gab es die Regel, dass Leute gekickt werden, wenn sie länger ohne Abmeldung fern bleiben. Heute find ich es einfach schade, wenn Leute wochenlang nicht online kommen und sich aber nicht abmelden.

Ich denke, dass gute IC-Arbeit (sprich: Rollenspiel außerhalb der Gilde, außerhalb von Plots, außerhalb vom Hauptquartier ) wohl das Beste ist, um die Werbetrommel zu rühren. Und einfach mal öfter in Sturmwind sein hilft wirklich. Bin mir sehr sicher, dass so etwas viel mehr bringt als Beiträge im Forum. Denn wen wir neugierig machen, mit unserem Rollenspiel, der findet auch den Weg zu uns ins Forum oder schreibt uns an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 206
Geschlecht: männlich
Nach einigem Nachdenken muss ich euch wohl recht geben. Unsere Spielweise stimmt mit den wenigsten RPlern überein, die im Aldor-Forum aktiv sind und ist damit Nährboden für Flame/Hate/Troll-Zeugs (oder wie ich es nenne: Kritik). Damit ist das Aldor-Forum keine Gildenvorstellungsplattform, sondern eine Diskussionsplattform (was nichts negatives ist, sondern einfach nicht das ist, wonach wir suchen). Und einer Diskussion wollen wir uns nach all den Jahren sicher nicht stellen. Daher komme ich auch auf ein "Dagegen".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 21:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1253
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Zitat:
Nach einigem Nachdenken muss ich euch wohl recht geben. Unsere Spielweise stimmt mit den wenigsten RPlern überein, die im Aldor-Forum aktiv sind und ist damit Nährboden für Flame/Hate/Troll-Zeugs (oder wie ich es nenne: Kritik). Damit ist das Aldor-Forum keine Gildenvorstellungsplattform, sondern eine Diskussionsplattform (was nichts negatives ist, sondern einfach nicht das ist, wonach wir suchen). Und einer Diskussion wollen wir uns nach all den Jahren sicher nicht stellen. Daher komme ich auch auf ein "Dagegen".


Du scheinst mir eine sehr positive Meinung vom Aldor-Forum als Diskussionsplattform zu haben. Wie kommt es dazu? Ich habe in der Vergangenheit nur schlechte Erfahrungen mit dem Forum gemacht. Erstens, weil es anonym ist und jeder "Rudelworgen" uns auf Augenhöhe zu begegnen kann (Freyri hat es schon angedeutet), zweitens weil dort die überwiegende Masse nicht zu konstruktiver Kritik in der Lage ist. Ich würde durchaus sagen, dass der dort entstehende Unmut keine Kritik ist, sondern schlicht und ergreifend in Flame-Attacke ausarten wird. Auch langfristig bieten wir damit eine Plattform, um uns öffentlich anzugreifen; schließlich verschwindet der Thread nicht einfach wieder.

Zitat:
Ich denke, dass gute IC-Arbeit (sprich: Rollenspiel außerhalb der Gilde, außerhalb von Plots, außerhalb vom Hauptquartier ) wohl das Beste ist, um die Werbetrommel zu rühren. Und einfach mal öfter in Sturmwind sein hilft wirklich. Bin mir sehr sicher, dass so etwas viel mehr bringt als Beiträge im Forum. Denn wen wir neugierig machen, mit unserem Rollenspiel, der findet auch den Weg zu uns ins Forum oder schreibt uns an.


Das war bisher der richtige Weg aus solchen Situationen - und wenn wir das mal ein wenig intensivieren, verbessern und gezielter anwenden, dann wird es auch diesmal Erfolge versprechen.

Wir dürfen uns nicht zum Spielball der Community machen lassen; an sowas scheitern Gilden. Der relevante Teil der Community, der mit uns spielen möchte, hat vielmehr nach unseren Regeln zu spielen. Kompromisse lehne ich nicht ab; aber das "Diktat" der verkorksten RPler-Masse hat bisher jede andere Gilde in die Knie gezwungen.

Klingt das hochmütig? Vielleicht! Aber das hat sich jahrelang bewährt.

Das große Problem des WoW-RPs ist das Fehlen einer leitenden Instanz; es gibt keine Gamemaster, die für das RP zuständig sind. Irgendwer muss diese Leitung aber übernehmen - und sei es nur im Rahmen einer Gilde, wie es bei uns der Fall ist. Erfolge von "freiem RP" gehen nicht über einzelne Phänomene hinaus. Langfristig braucht es immer den Input einer höheren, unanfechtbaren Instanz. (Das ist mitunter ein Grund für die Community-Events, die bei neuen Addons aus dem Boden sprießen, auf Dauer aber immer scheitern.)

Würde ich den Gedanken jetzt weiter ausführen, würde ich den Thread zweckentfremden; ich möchte nur darauf hinweisen, dass wir uns nicht als Teil der Aldor-Community sehen sollten, sondern vielmehr als außenstehende Gruppe von Spielern, die ihr RP unter anderem aus der Aldor-Community bezieht. Zumindest theoretisch würde unser Konzept aber auch ohne "Die Aldor" funktionieren.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 206
Geschlecht: männlich
Ich habe wohl eine positivere Meinung vom Forum als die meisten hier. Liegt schlichtweg daran, dass ich denke, dass viel Kritik im Aldor-Forum zu rasch als Flame gebrandmarkt wird. Keine Ahnung, ob mir da die schlechte Erfahrung fehlt, aber ich lese regelmäßig im Aldor-Forum und das schlimme Geflame bleibt meistens aus und wenn, dann kommt es von Level-1 Chars, die niemand ernst nimmt. Oft mag es übertriebene und, zugegeben, nicht wirklich konstruktive Kritik sein, aber in meinen Augen kein Geflame. Ist aber Anssichtssache, völlig subjektiv und auch nicht wirklich wichtig in der Diskussion hier. Ob das Aldor-Forum nun gut oder böse ist, ist ein müßiges Thema und ich kann jeden verstehen, der es für das letztere hält. Ich stimme aber mit den anderen überein, dass ein Thread im Aldor-Forum mehr Schaden als Nutzen bringen wird. Auch dem Argument, dass es uns langfristig angreifbar macht, kann ich nur zustimmen.
Wie gesagt, ich wurde überzeugt. Eine Diskussion ist ja dazu da, sich alle Meinungen anzuhören und nochmal drüber nachzudenken. Wenigstens ist das Thema nun aus der Welt geschafft (denke ich doch). Bis jetzt stand das Thema irgendwie die ganze Zeit im Raum (zumindest für mich), nun weiss ich, wie wir dazu stehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Ich stimme Ingo zu - und danke an der Stelle übrigens für das Lob *///*
Weiterhin werde ich mich auch in Zukunft in Sturmwind aufhalten - oder eben in Eisenschmiede. Wenn ich Lust und Muße habe - und RP mit anderen vernünftigen Leuten suchen. Mehr habe ich bisher ja auch nicht getan. Wenn andere das unterstützen - umso besser.

Allerdings muss ich sagen dass gerade Gilden wie "Flammenhort" bewiesen haben, dass das Forum auch durchaus positiv und konstruktiv genutzt werden kann. Bei "zweifelhafteren" Konzepten kann es allerdings schon häufiger mal zu scharfer Kritik kommen.

Von dem her - gehen wir die gewohnten Wege und hoffen das Beste - networken wenn uns danach ist und am besten bei Spielern die ohnehin vernünftig sind ohne zuviel zu verraten und uns auch nur ansatzweise an den virtuellen Pranger stellen zu lassen.

_________________
Alle für einen, und jeder für sich selbst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 175
Geschlecht: weiblich
Ich geb' auch mal meinen Senf dazu, nachdem ich hier schweigend mitgelesen habe.

Im Aldorforum:
+Hätten wir eine größere Masse erreicht
+Auch Neulinge würden den Weg leichter finden
+Es ist nicht abhängig davon wann wer online ist
+Es ist "einfacher" und nicht so zeitaufwendig
-Trolle finden es auch einfacher
-Es werden auch (ich sage ganz böse) Failer Bewerbungen schreiben
-Eventuelle Angriffe auf die Gilde
-Generell recht angeifbar für 'Gildenfeinde'


Im (Sturmwinder-)RP:
+Wir zeigen direkt eindrucksvoll unser (nicht schlechtes!) Niveau
+Oft kann man dabei auch die potenziellen Bewerber im RP erleben
+Es hat sich bewährt
+Unsere Chars finden auch ic-Kontakte
+Abwechslung für uns
-Zeitaufwendiger
-Onlinezeiten



Ja, Stichwörter, aber ich denke ihr wisst was ich damit meine.
Ich war eigentlich nicht abgeneigt von der Idee einer Gildenvorstellung im Forum, mittlerweile (wie man unschwer erkennen kann) bin ich aber eher weniger davon überzeugt.

LG
Nina
aka Noko/Letti

_________________
"I can. I will.
Believe that.
"
-Roman Reigns


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gildenvorstellung im Aldor-Forum
BeitragVerfasst: 18. Nov 2014, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 94
Geschlecht: männlich
Ein Großteil der Community ist auch leider nicht in der Lage dazu, etwas konstruktives von sich zu geben. Da wird aus solchen Threads sehr schnell ein Flame-War epischen Ausmaßes - in dem dann im Endeffekt jeder seinen Senf dazu gibt und es zum guten Schluss garnicht mehr um die Gilde an sich geht.

_________________
"Möge das Schlachtfeld
meine Leinwand,
und das Blut meiner
Feinde die Farbe sein."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker