Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 23. Sep 2018, 16:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 2. Sep 2018, 21:39 
Offline

Registriert: 09.2018
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
*Ein Brief - verpackt in einem wasserfesten Umschlag und verschlossen durch ein pechschwarzes Wachssiegel, welches ein exotisches Schriftzeichen ziert, geht in Eisenschmiede zu Händen des Söldnerbundes Dämmersturms ein.*

Darin steht mit schwarzer, kräftiger Tinte geschrieben:

Xuen mit Euch, werter Dämmersturm.

Einem Jemand von Irgendwo lockerte die Zunge zu später Stunde. Man berichtete mir von Möglichkeiten - einem Netzwerk, einer Struktur in einer Welt, in der man alleine kein langes Glück erfährt. Dabei fiel Euer Name. Und wo man euch finden kann.

Um diesem Schriftwerk ein Gesicht zu geben: Man nennt mich Nakama. Ich bin nur ein Irgendwer aus dem fernen Pandaria. Ausgebildet im waffenlosen Nahkampf und an der Klinge, sowie mit Kenntnissen in Infiltration, Observation, im Verhör und im Giftmischen. Ich suche genau das, was Ihr mir geben könnt. Netzwerk und Struktur. Dafür biete ich euch alles an, was ich weiß.

Sucht nicht nach mir. Nachdem dieser Brief euch erreicht hat, werde ich jeden zweiten Tag in der Kalenderwoche meine Augen auf das Tiefenbahnviertel in Eisenschmiede richten. Wenn Ihr Interesse an meinem Angebot habt, schickt mir ein Zeichen. Ich werde es deuten können.

PS: Sicherlich seht Ihr mir die Vorsicht nach. Nehmt es nicht persönlich - Diskretion gehört zu meinen Tugenden.

Nakama



Das Papier ist sorgfältig und sauber geknickt. Es befindet sich nicht ein Fleck darauf. Kein einziges Haar, kein Krümel. Es wurde in perfektem Zustand versiegelt verschickt.


---------------------

OOC: Hallo liebe Gemeinde :)

Ich bin der Lukas, 20 Jahre alt und bin mehr oder weniger zufällig auf euch aufmerksam geworden. Kurz zu meiner Vita: Ich bin relativ sicher im RP, habe zuvor MilitärRP bespielt und bin auch mit eurem Würfelsystem durch Pen and Paper allgemein vertraut. Trotzdem ist sowohl dieses "Attentäter/Kampfmönch" - Konzept als auch euer Vorgehen im RP Neuland für mich, ich bitte daher vorab schon einmal um Geduld und Nachsicht. Ich bin Schichtarbeiter/Student und habe daher wenig Zeit - noch dazu wenig geregelte Zeit. Trotzdem versuche ich, sollte dieses Erlebnis auf beidseitigem Wohlwollen gründen, so oft wie es mir möglich ist, an euren Plots und an der Gemeinschaft teilzunehmen.

Noch einmal zur Meta: Mein Konzept ist ein Mensch, kein Kuschelbär :D Ich habe mich durchs feudale Japan inspiriert gefühlt und möchte etwas exotisches bespielen: Einen "Shinobi" bzw. in der WoW - Welt einen "Kampfmönch".

Der Junge hieß früher Jasper Maholdt und wurde in Sturmwind geboren. Er war schon immer ein Einzelgänger und anders als die Kinder in seinem Alter. Sehr intelligent, aber offenbar immerzu schlecht gelaunt und mit der Gesamtsituation unzufrieden. Seine Eltern betrieben damals einen unbedeutenden Tee- und Kräuterladen und so hat er sowohl das Talent als auch das Interesse an Kräutern und Pflanzen von ihnen geerbt. Trotzdem kamen sie emotional nie so richtig an ihn heran. Im Alter von zwölf Jahren (mit dem Einfall von Horde und Allianz in Pandaria) wurde seinen Eltern gegen viel Gold angeboten, das mäßig laufende Geschäft in Sturmwind aufzugeben und die Truppen zu begleiten, um in einem Außenposten bei der Versorgung zu helfen. Er begleitete sie.

Als dieser Außenposten eines Tages von der Horde überrannt wurde, überlebte der Junge als einziger seiner Familie, da er zum Zeitpunkt des Überfalls nicht im Außenposten war. Eine Pandarenfrau fand ihn und hinderte ihn daran, in sein Verderben zu laufen, weswegen er von dem mutmaßlichen Schicksal seiner Eltern zwar weiß, sie aber nicht wieder sah. Von den Pandaren aufgenommen wurde der Junge zu einem Mönch ausgebildet und auch sein Talent in der Kräuterkunde wurde gefördert. Und trotz der Lehre der Pandaren schafften diese es nie ganz, die dunklen Abgründe aus dem Jungen herauszubekommen. Er war perfektionistisch aber unausgeglichen, gab sich große Mühe, zu den Besten zu gehören, aber akzeptierte nicht, wenn doch noch jemand besser war. Er war der Außenseiter seiner Klasse - nicht zuletzt, weil er ein Mensch war. So manifestierten sich grenzenloser Ehrgeiz und ein persönliches Credo stark in dem Jungen.

Ich beginne dieses recht exotische Konzept also mit euch - Die Generalprobe ist die Aufführung. Ich hoffe, dass ihr das Konzept schätzen lernt und dass es sich seine Daseinsberechtigung sichert.

Bitte seid nicht zu hart mit mir, was die Lore angeht. (Ich arbeite fleißig auf, aber mir könnten Fehler passieren.) Aus diesem Grund ist das Konzept jung gehalten und nicht fertig ausgebildet. Ich spiele einen Novizen mit erweiterter Grundkenntnis in Kräuterkunde.

Bei Rückfragen, Kritik jeglicher Art und so weiter stehe ich gern Rede und Antwort und hoffe auf ein angenehmes Miteinander.

Liebe Grüße


Zuletzt geändert von Kekashi Nakama am 3. Sep 2018, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: männlich
Hey, Lukas.

Vielen Dank für die Bewerbung! Jene liest sich, abgesehen von ein paar stilistischen Schnitzern, sehr flüssig. Das Konzept gefällt mir in erster Linie gut, doch frage ich mich, ob dein Charakter, beziehungsweise der Spieler dahinter, sich in die Rolle des Rekrutierungsoffiziers des Dämmersturms hineinversetzen kann.

"Sucht nicht nach mir. Nachdem dieser Brief euch erreicht hat, werde ich jeden zweiten Tag in der Kalenderwoche meine Augen auf das Tiefenbahnviertel in Eisenschmiede richten. Wenn Ihr Interesse an meinem Angebot habt, schickt mir ein Zeichen. Ich werde es deuten können."

-> Der Aufwand, sich ein Zeichen auszudenken und dann noch zu hoffen, dass jemand Fremdes, den man noch nicht einmal zu Gesicht bekommen hat, es vermag zu deuten, ist doch wesentlich höher, als dem Bewerber schlicht und einfach eine Zu- oder Absage zukommen zu lassen. Warum sollte man sich also die Mühe für einen weiteren Tagelöhner machen, bei dem nicht einmal feststeht, ob er überhaupt zur Probezeit zugelassen wird?

Außerdem stellt sich für mich noch die Frage, wie alt dein Charakter nun ist, nachdem er erst zwölf war, als der Krieg zwischen Horde und Allianz in Pandaria mündete. Meines Wissenstandes nach, gibt es keine aktuelle, vorallem offizielle Timeline. Viele Aussagen der NPC's widersprechen sich (haben einen unterschiedlichen Bezug zur Zeit), weshalb ich nicht abschätzen kann, ob Kekashi nun ein sechzehnjähriger Bube ist, oder doch schon als junger Erwachsener sein Unwesen treibt.

"Er war der Außenseiter seiner Klasse - nicht zuletzt, weil er ein Mensch war. So manifestierten sich grenzenloser Ehrgeiz gepaart mit einem strengen, persönlichen Credo in seinem Kopf.. "

Ein strenges, persönliches Kredo. Die Mitglieder des Dämmersturms, zumindest die, die sich keine Sanktionen o.Ä. aufhalsen möchten, leben nach den Statuten des Dämmersturms. Es fragt sich also, wie die Wertvorstellungen mit den Statuten des Sturms auskommen werden. Nicht zu vergessen sind die Befehle der Obrigkeit, die einen Söldner oftmals dazu zwingen, sich über Moral und Anstand hinwegzusetzen. Ich möchte dir das nur im Vorhinhein bewusst machen, damit du erkennst, woran du hier bist - alles Weitere wird sich dann hoffentlich im Rollenspiel zeigen!

Ich würde mich freuen, dein exotisches Konzept in Aktion zu sehen und zweifle im Vorhinein nicht daran, dass du es authentisch rüberbringen wirst.


Gruß
Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1502
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Grüß dich, Lukas!

Vielen Dank für deine Bewerbung! Sie befindet sich jetzt in Bearbeitung. Da wir uns gerade auf einem Plot befinden, der etwa eine Woche in Anspruch nehmen wir, könnte unser normalerweise siebentägiges Bewerbungsverfahren etwas länger dauern. Du kannst dich aber darauf einstellen, dass wir in spätestens vierzehn Tagen zu einem Ergebnis gekommen sind. Wahrscheinlich wird es auch nicht so lange dauern. Während dieser Zeit solltest du das Forum und deinen Ingame-Kalender im Auge behalten. Das Forum, weil hier alle Mitglieder der Gilde die Möglichkeit haben, ihren Senf zu deinem Konzept abzugeben und Fragen an dich zu richten und den Kalender, weil wir dich dort gegebenenfalls zu einem IC-Bewerbungsgespräch einladen.

Wir hatten ja bereits kommuniziert, wo ich meinte, dass ein Konzept dieser Art zwar exotisch, aber durchaus denkbar ist. Schließlich ist das Gros der Engine-Mönche auch von pandarischen Kampfkünstlern ausgebildet worden. Dementsprechend ist ein Mensch, der in Pandaria ausgebildet wurde, nicht abwegig. Und als Mensch ist uns der Charakter auch um Welten lieber als jede andere erdenkliche Art von Mönch. Mir gefällt auch diese Idee ganz gut, dass er vorher einen stinknormalen bürgerlichen Namen hatte und den im Rahmen seiner Ausbildung abgelegt hat. Das ist ein nettes Detail, das ein paar der Kritikpunkte relativiert, die ich aber trotzdem habe.

Gemessen am Namen und dem Duktus der Bewerbung bilde ich mir ein, da eine große Affinität für Mangas/Animes herauslesen zu können. Auch dieses Narrativ, dass er als Kind ein Außenseiter war, intelligent aber schlecht gelaunt, seine Eltern in Pandaria starben, er immer der Beste sein wollte, ist ein sehr offensichtlicher Archetyp. Der klassische Sasuke, Levi, Vegeta - etcetera. Es ist prinzipiell nicht schlecht, einen bodenständigen Archetyp zu spielen, doch da schreit alles: "Ich will Charaktertyp XY, den ich im Manga/Anime toll fand, jetzt in WoW ausspielen." Und das wirkt dann doch etwas platt und weckt eher ein Augenrollen als Interesse an dem Charakter. Zusätzlich erweckt so ein Charakter den Eindruck, du würdest animemäßiges Power-RP betreiben, mit den entsprechenden Special Effects und aller dazugehörenden Tryhard-Coolness.

Das will ich dir auf keinen Fall unterstellen, aber das ist erfahrungsgemäß die Erwartungshaltung solchen Rollen gegenüber. Und es wäre ehrlich gesagt auch meine Erwartungshaltung, wenn wir uns nicht schon ingame unterhalten hätten. Da die wenigsten nachfragen, bevor sie sich eine Meinung bilden, würde dieser schlechte Eindruck entsprechend auch auf die Gilde abfärben. Ferner ist es auch immer eine Frage, wie man seine Inspirationsquellen präsentiert. Das hier ist eine Bewerbung und du hast offen und ehrlich das Charkonzept vorgestellt. Das hat alles seine Richtigkeit. Wenn mir nun aber irgendwo ein Charakter namens Kekashi Nakama über den Weg liefe und der im Flag Kampfmönch oder Shinobi stehen hat und ich nach'n paar Emotes merke, dass er "dieser coole Typ" ist, dann würde ich die Sache wahrscheinlich schnell abhaken. Sowas gibt es häufiger und ich nehme mal an, dass diese Spieler sich ihrer Wirkung nicht bewusst sind.

Ich hab' dein Flag jetzt noch nicht gesehen, deswegen nimm das nicht persönlich, oder so! Das sind nur Vorbehalte und Eindrücke, die ich dazu kommunizieren möchte, um dir klar zu machen, was für ein schmaler Grat so ein Charakterkonzept sein kann.

Ich schätze, es würde schon einige Probleme aus der Welt schaffen, wenn der Charakter einen weniger offensichtlichen Namen hätte. Er kann seinen Namen ja trotzdem geändert haben, aber zum Beispiel schreit ein Thao Cheng weniger "ANIMECHARAKTER!" ... als ein Kekashi. Alternativ/Zusätzlich könnte man auch den bürgerlichen Namen ins Flag schreiben und nur aus dem RP heraus offen legen, dass er sich anders nennt. Das wäre sofort ein ganz anderer Eindruck, als dieses Klischee vom Spieler, der allen seine Animerolle auf die Nase drücken will.



Soviel erstmal von mir!

Oro


Edit: Der Punkt mit dem Rekrutierungsoffizier ist tatsächlich ein berechtigter Einwand. Normalerweise macht sich keiner so einen Aufwand für potenzielles Kanonenfutter, als das man die Neulinge erst einmal betrachten würde. Wenn der Rekrutierungsoffizier nicht gerade einen guten Tag hat oder besonders herzlich ist.

Edit 2: Das mit dem Alter halte ich für kein Problem. Da wir die kuriose Timeline von Blizzard sowieso nicht verwenden, sondern alles als wesentlich länger ausspielen, um den ganzen Unstimmigkeiten vorzubeugen, kann der Charakter durchaus alt genug für den Dämmersturm sein. Wenn auch nicht unbedingt älter als Anfang 20.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 16:39 
Offline

Registriert: 09.2018
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
Zu aller erst an Alex:

Ich verstehe deinen Einwand, ehrlich gesagt war das mit dem Zeichen setzten stilistisch, da mein Charakter im Konzept keine Meldeadresse hat. Daher musste ich mir etwas einfallen lassen, wie wir rückwärtig kommunizieren können. Zusätzlich habe ich gehofft, dass diese Art von Diskretion IC die Kompetenz und die Ernsthaftigkeit herüberbringt. Jemand, der in den Schatten lebt und arbeitet, verrät einer Gruppe von Auftragsmördern und Gesetzlosen nicht, dass er in der Blumenstraße 22 in Sturmwind lebt. Mit dieser Diskretion wird natürlich auch gearbeitet. Ich bin da aber gern für Verbesserungsvorschläge bereit. :)

Weiterhin ist das Credo der Logik geschuldet eine Mischung aus den Lehren der Pandaren, also mit sich selbst im Einklang sein, Bedürfnislosigkeit und so weiter und dem persönlichen Ziel, immer besser und stärker zu werden, auch wenn das bedeutet, über Leichen zu gehen. Eine Art "innere Zerrissenheit". Mit Obrigkeiten bzw. sich dem Clan zu fügen wird er voraussichtlich keine Probleme haben.

Zu Oro:

Ja, ich verstehe deine Bedenken absolut, tatsächlich interessiere ich mich zwar auch für Animes, hauptsächlich aber tatsächlich für diese Shinobi - Schiene. Das der Char nun heißt wie Kakashi, ist allerdings ein Kritikpunkt, welchen ich abgesehen von der Engine mit Freuden ändern kann. Ist quasi schon erledigt. PowerRP oder AnimeRP liegt mir selbstverständlich fern, trotzdem aber danke für den Hinweis, ich überarbeite das dahingehend.


Zuletzt geändert von Kekashi Nakama am 3. Sep 2018, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1502
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
Kekashi Nakama hat geschrieben:
Zu aller erst an Alex:

Ich verstehe deinen Einwand, ehrlich gesagt war das mit dem Zeichen setzten stilistisch, da mein Charakter im Konzept keine Meldeadresse hat. Daher musste ich mir etwas einfallen lassen, wie wir rückwärtig kommunizieren können. Ich bin da aber gern für Verbesserungsvorschläge bereit. :)

Zu Oro:

Ja, ich verstehe deine Bedenken absolut, tatsächlich interessiere ich mich zwar auch für Animes, hauptsächlich aber tatsächlich für diese Shinobi - Schiene. Das der Char nun heißt wie Kakashi, ist allerdings ein Kritikpunkt, welchen ich abgesehen von der Engine mit Freuden ändern kann. Ist quasi schon erledigt. PowerRP oder AnimeRP liegt mir selbstverständlich fern, trotzdem aber danke für den Hinweis, ich überarbeite das dahingehend.



Das liest man wirklich gerne! Nicht selten sind solche Konzeptgespräche ein regelrechter Barrikadenkampf!

Wenngleich die Sache mit dem Rekrutierungsoffizier ein berechtigter Einwand war, müssen wir das nicht unbedingt abändern. Das Rekrutierungsbüro hat ein paar Gehilfen, die sich der Sache annehmen können. Auch wenn die das natürlich als ungewöhnlichen Zusatzaufwand empfinden werden.

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 17:06 
Offline

Registriert: 09.2018
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
Wie ich schon gestern sagte, Oro:

Das Konzept in seinen Grundpfeilern habe ich mir überlegt. Alles, was noch nicht so ganz rund ist, kann gern mit eurer Hilfe angepasst werden. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2015
Beiträge: 161
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Lukas,

danke für deine bunte und interessante Bewerbung. Dass du dir Gedanken gemacht und die Bewerbung schön ausformuliert hast, fällt mir direkt positiv auf. Auch, dass du mehr als nur zwei Zeilen schreibst und man sich ein Bild von deinem Charakter machen kann, gefällt mir gut.
Beim Durchlesen deiner Bewerbung habe ich dann leider festgestellt, dass sie für meinen Geschmack ein wenig zu exotisch ist. Ohne mich mit Animes, Mangas und Japan sonderlich auszukennen, kam bei mir der Eindruck auf, dass der Char kein wirklicher WoW-Char ist. Ich denke, dass die WoW-Lore rund um Pandaria und Mönche genug hergibt, um sich rein davon inspirieren zu lassen und den Charakter an die Welt, in der er gespielt wird, anzupassen. Sonst bewegt man sich zu schnell in Loregrauzonen und das macht deinen Charakter für andere Spieler nicht besonders anziehend und eher "anstrengend". Ich denke, wenn du das ein wenig angleichen würdest (durch die Namenswahl oder auch die Vorgeschichte deines Charakters) wirst du es lang- und kurzfristig leichter haben, ihn ins Rollenspiel und natürlich auch in unser Gildenrollenspiel zu integrieren.

Die Sache mit der Bewerbung hätte man ganz einfach lösen können, indem er zum Beispiel ein Gasthaus angibt und man einfach dorthin den Brief schickt.

Was die Professionen deines Charakters betrifft, bin ich begeistert. Nahkämpfer, Infiltration und Gifte passen meiner Erfahrung nach gut zusammen. Wenn er allerdings noch recht jung ist und nicht allzu viel in Kämpfen oder Kriegen involviert war, wird er nicht unbedingt Meister seines Fachs sein. Ich bin also gespannt, wie du seine Fähigkeiten fürs RP wählen wirst und wie viel er drauf haben soll.

Liebe Grüße!
Fin

_________________
"StaPhi"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Ohne Absender - zu Händen DÄMMERSTURM"
BeitragVerfasst: 3. Sep 2018, 18:13 
Offline

Registriert: 09.2018
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
Finnje, an dich erst einmal ein herzliches Dankeschön für deine lieben Worte im Eingang. Wie gesagt, Name ist angepasst und über die Hintergrundstory in Pandaria habe ich mir lorekonforme Gedanken gemacht. Ich habe mich sogar an einem Pandarenguide gehalten, um spezielle Fähigkeiten wie die Infiltration und dergleichen zu erklären: Nakama lernte dies von den Shado-Pan, derartig ausgebildete Kräfte heißen dort Wukao.

Selbstredend ist der Charakter aufgrund seines Alters und seiner mangelnden Erfahrung lange nicht fertig ausgebildet, trotzdem aber fachlich kompetent, da er viele hunderte Stunden Schweiß und Tränen in diese Ausbildung steckte. Ich hoffe, dass ich dieses Konzept IC dann gut ausspielen kann.

Erfahrungen und weitere Stärke wird Nakama hoffentlich dann bald in euren Reihen gewinnen!

Das mit dem Gasthaus lag auf der Hand, ich kam trotzdem nicht darauf. Letztlich - In Absprache mit Orodaro werde ich mich IC entsprechend für meine Entscheidung rechtfertigen müssen. Das obliegt nun nicht mehr dem Spieler OOC.

Liebe Grüße :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker