Söldnerbund Dämmersturm

RP-Gilde - Die Aldor
Aktuelle Zeit: 20. Jan 2019, 03:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Drache von Drustvar
BeitragVerfasst: 12. Nov 2018, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 624
Geschlecht: männlich
( Ein Steckbrief hängt am Aushang. Darunter ist ein Anhang mit den Bedingungen der Mission sowie Platz, um sich einzutragen )

Zitat:

Gesucht wird:
Noctarion
Herald der nachtschwarzen Tiefe
Auserwählter von Azshara
Drache von Drustvar


Bild

( Die Zeichnung, mit Tinte angefertigt, soll den Drachen von Drustvar darstellen )

Zur Person:

Wenig ist über die Person bekannt, die sich selber Noctarion nennt und ihre Beinamen von Augenzeugen und Überlebenden bekommen hat. Binnen kürzester Zeit ist Noctarion zu einer düsteren Legende geworden, die sich in ganz Kul Tiras verbreitet hat. Unklar ist die Identität der Person unter dem markanten Helm, der vage an einen Krakenkopf mit Tentakeln erinnert. Noctarion misst etwa zwei Meter und trägt eine Plattenrüstung, die kunstvoll und unförmig zugleich bezeichnet werden kann: Die rechte Schulterplatte zeigt ein gigantisches Auge, die linke Schulter einen Totenschädel. Vermehrt sind Verzierungen in der Form von Kraken oder Quallen zu erkennen und seine Brust ziert das Wappen von Haus Sturmsang. Noctarion soll einen Umhang aus Algen und Seetang tragen, besonders auffällig aber sind Stofffetzen, die von Schultern und Gürtel hängen und eine eigenartige Schrift zeigen. Beschreibungen seiner Waffen variieren stark und unklar ist der Wahrheitsgehalt besagter Berichte.

Er trägt eine lange Axt, deren Blatt die Form eines Kraken hat. Die Axt soll sich verformen können und Berichten zufolge hat sich das Axtblatt in ein Schild verwandelt, ehe die Tentakel einem Mann den Kopf von den Schultern gerissen haben. Das Schwert soll grässliche Wunden zufügen können und Krankheiten verbreiten. Noctarions Rüstung ist von kränklich grüner Farbe. Grünspan und Algen haben das Metall verfärbt. Die Rüstung ist voller Beulen und Dellen und einige Augenzeugen berichten und merkwürdigen Proportionen seines Körpers.

Die erste Sichtung von Noctarion war im kleinen Dörfchen Grüntal, an der Südküste von Drustvar. Hier erhob sich die Kreatur aus dem Meer, stapfte an Land und versetzte das Dorf in Angst und Schrecken. Wachen wurden erschlagen, als sie sich ihm in den Weg stellten. Er schien etwas oder jemanden gesucht zu haben und als er nicht fündig wurde, verschwand er wieder im Meer.

Eine Woche später ist er in Freihafen aufgetaucht, an der Südküste vom Tiragardesund. Er soll Dutzende von Piraten abgeschlachtet haben und ein Feuer gelegt haben, welches die ganze Nacht lang wütete. Schließlich zog er sich wieder ins Meer zurück und verschwand so schnell, wie er aufgetaucht war.

Zwei Wochen später tauchte er an der Ostküste vom Sund auf, im kleinen Schmugglernest Stibiza, wo er besonders heftig wütete und das Dorf entvölkerte. Wer ihm nicht zum Opfer fiel, der suchte sein Heil in der Flucht. Noch immer scheint das kleine Nest verlassen und verwüstet.

Sichtungen wurden kurz darauf in Falkenforst in Drustvar vermeldet, wo er des Nachts in der Brandung stand, sich aber in eben diese zurück zog. Gleiches soll bei zahlreichen anderen Küstendörfern passiert sein. Erwähnenswert ist ein Angriff auf Jederhafen, drei Wochen nach der Verwüstung von Stibiza. Noctarion tauchte aus den Wellen auf, stampfte an Land und fiel über mehrere Matrosen der Verlassenen her, die zu dem Zeitpunkt beim neutralen Hafen ankerten. Ihr Schiff versenkte er, bevor er wieder in den Fluten verschwand.

Zwei Tage später ging er am Schiffskrämerkai im Norden von Drustvar an Land und soll Dutzende von Piraten abgeschlachtet haben, ehe er wieder im Meer verschwand. Dem folgt der bis dato verheerendste Angriff von Noctarion: Vor zwei Wochen griff er Fort Daelin im Sturmsangtal an und führte dabei eine große Horde Naja an. Die Schlacht tobte mehrere Stunden, in denen auch aus der Umgebung Wachen zur Schlacht abgezogen wurden. Hier passierte es jedoch, dass Noctarion mitten im Kampf einfach davon stiefelte, gen Süden. Er marschierte in das kleine Dorf Seebrise und griff es an. Auch hier schien er etwas oder jemanden zu suchen und tötete, wer auch immer sich ihm in den Weg stellte. Bewohner flohen nach Süden, nach Mühlsteinweiler. Hierbei wurde deutlich, dass Noctarion die Küste nie weit verließ. Denn er nahm die Verfolgung nicht auf und Augenzeugen sprachen davon, als sei er vor einer unsichtbaren Grenze zurück gewichen. Er passierte den Drescherkai und verschwand wieder im Meer.

Zusammenfassend ist zu erwähnen, dass er es bevorzugt auf Piraten abgesehen hat. Erwähnenswerte Ausnahme ist dabei das Schiff mit den Verlassenen. Umso verstörender ist daher der Angriff auf Grüntal und besonders auf Fort Daelin, wo er Nagatruppen kommandierte, sich dann aber einfach entfernte. Es wird an dieser Stelle davor gewarnt, Freihafen, den Schiffskrämerkai oder Jederhafen zu besuchen, da die Anwesenheit von Piraten ein zusätzliches Risiko darstellt.

Besonders wegen dem Angriff auf Fort Daelin und Noctarions Verbindung zu den Naga ist das Kopfgeld überhaupt ausgesetzt und erhöht worden. Was immer die Motive dieser Person sein mögen, es darf keine weiteren Übergriffe mehr geben. Noctarion soll aufgespürt oder erwartet und eliminiert werden.

Missonsziel: Eliminierung von Noctarion
Vermuteter Schwierigkeitsgrad: Schwierig
Einsatz verfügbar ab folgendem Rang: Tagelöhner
Anzahl: mindestens 4 Anhänger des Dämmersturms
Belohnung: 250 Goldstücke
Marken: 25 Marken
Auftraggeber: Hauptmann Klaas Beckenstör
Vermuteter Zeitaufwand: Lang (3+ Sitzungen)
Geplanter Termin: Wird noch bekannt gegeben
WICHTIG: Mindeststufe 110, Zugang zu allen drei Gebieten von Kul Tiras

Teilnehmerliste:
Feritan Grauschmied
Finnje "Schwester Ahoi" Freitag
Tidos Lemmenschwelg

Reserve:


Zuletzt geändert von Veidt am 5. Jan 2019, 21:01, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Drache von Drustvar
BeitragVerfasst: 15. Nov 2018, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1562
Wohnort: Münster
Geschlecht: männlich
<Feritan Grauschmied hat sich eingetragen.>

_________________
Dem Sturm entgegen! - Schlachtruf und Grußformel der Söldner des Dämmersturms.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Drache von Drustvar
BeitragVerfasst: 16. Nov 2018, 03:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2015
Beiträge: 174
Geschlecht: nicht angegeben
Finnje "Schwester Ahoi" Freitag

_________________
"StaPhi"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Drache von Drustvar
BeitragVerfasst: 30. Dez 2018, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 144
Geschlecht: männlich
Tidos Lemmenschwelg hat sich bei der Teilnehmerliste eingetragen.

_________________
"Möge das Schlachtfeld
meine Leinwand,
und das Blut meiner
Feinde die Farbe sein."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker